Das Element der Kälte

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1182)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1182)
PR1182.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Endlose Armada
Titel: Das Element der Kälte
Untertitel: Gorgengol ruft – und die Mächte des Chaos greifen ein
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1984
Hauptpersonen: Taurec, Vishna, Ernst Ellert, Reginald Bull, Julian Tifflor, Si'it, Stein Nachtlicht, Nuntio Goworr
Handlungszeitraum: Juni 427 NGZ
Handlungsort: Milchstraße
Lexikon: Bewahrer der Flamme, Hartgesottene Blinde, Prinar Dolg, Raubkolloide
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Der Gataser Si'it kehrt mit seiner YIRMÜ VANTAZY in die Eastside zurück, wo er eine Funkbotschaft aus dem Verthsystem erhält. Er wird belobigt und soll das Kommando über einen Verband übernehmen.

Am 22. Juni 427 NGZ tagen im STALHOF auf Luna die im Solsystem anwesenden Hanse-Sprecher. Es geht um die Reorganisation der Kosmischen Hanse, sowie um eine Neuorientierung. Schließlich fällt das Konzept der Abwehr von Angriffen durch die Superintelligenz Seth-Apophis nun weg. Taurec, der als Gast zugegen ist, betont nochmals, dass die Endlose Armada ihren Weg durch die Milchstraße gehen müsse. Die Gründe dafür lässt er weiterhin im Dunkeln. Das Gremium beauftragt Reginald Bull damit, die GAVÖK über die bevorstehende Ankunft der Endlosen Armada zu informieren.

Ernst Ellert und Vishna suchen indessen den Ordensmann Stein Nachtlicht in seinem Zeitturm auf. Dabei erleben sie die Vision einer Existenz bedrohenden Kälte. Kurz darauf kommt es zum Abschied von Nachtlicht, denn die 20.000 noch vorhandenen Zeittürme verwandeln sich jetzt in zehn Meter hohe Virensäulen, zu denen jeweils ein Virochip gehört. Sie stehen auf ebenso vielen Plätzen und Orten über ganz Terra verteilt. Es sind jetzt Infostände, in denen sich jeder Bürger der LFT mit dem Virenimperium in Verbindung setzen kann. Das Virenimperium wird dabei nur auf spezielle Fragen eingehen und nicht auf allgemeine Probleme des täglichen Lebens.

Wenig später stößt Taurec zu ihnen, und sie diskutieren die Vision der Kälte. Die beiden Kosmokraten kommen zu dem Ergebnis, die Kälte werde kommen, und starten mit dem Metamorpher ins All.

Kommandant Si'it hat 230 Raumschiffe übernommen, was er mit einem Festmahl feiern will. Während der Vorbereitungen wird ein Objekt 5000 Lichtjahre tief im Leerraum geortet, und die Flotte setzt sich in Bewegung. Die Blues entdecken einen Planeten, über dem eine Flamme lodert (Gorgengols Zündung ist noch nicht galaxisweit bekannt geworden). Nur wenig später vermeinen die Blues, dass sich auf ihren Schiffen eine unheimliche Kälte ausbreitet. Anfangs wird ein Versagen der Klimaanlagen dafür verantwortlich gemacht, doch es muss mehr dahinter stecken, vielleicht sogar etwas Tödliches. Die Flotte zieht sich langsam von dem rätselhaften Planeten zurück und informiert Gatas.

Per Transmitter brechen Reginald Bull und Julian Tifflor auf, um die MUTOGHMANN SCERP zu erreichen, den Sitz des GAVÖK-Forums. Das umgebaute Ultraschlachtschiff steht nahe dem Orbonsystem. Die beiden Zellaktivatorträger unterrichten die Vertreter der 381 Mitgliedsvölker und Pratt Montmanor persönlich über die Ankunft der Endlosen Armada und die Absicht, sie durch die Milchstraße zu führen. Damit lösen die beiden Terraner vorerst nur Unruhe aus. Zusätzlich wird die Unruhe durch vage Andeutungen von Gatas geschürt, die von einer Gefahr aus dem Leerraum berichten. Bull und Tifflor kehren nach Terra zurück und starten wenig später mit dem STAR-Kreuzer IRON MAIDEN, unter Asengyrd »Gyrdie« Chain, in den Leerraum. Die exotische Kommandantin hält sich nicht nur die Brüllraupe Goliath, sondern bildet auch eigenständig Kadetten aus, in diesem Fall Nuntio Goworr.

Die SYZZEL ortet im Leerraum die Kältezone, und die Kosmokraten behaupten, die Kälte unterschreite sogar den absoluten Nullpunkt. Dann wird eine in Not geratene Blues-Flotte geortet, von der schon 50 Einheiten verloren gegangen sind. Gegenüber Ellert erklären Taurec und Vishna, das Element der Kälte sei zum Einsatz gekommen, das zum Dekalog der Elemente gehöre, dem negativen Pendant zum Orden der Ritter der Tiefe. Somit seien jetzt die Chaosmächte auf den Plan getreten, und die Kälte stamme aus einem Universum, wo der absolute Nullpunkt nicht bei -273,16 °C liege sondern bei -961 Grad. Wenn die Kälte den Minuspunkt dieses Universums unterschreiten wird, was noch nicht geschehen ist, werde alles in die Minuswelt gerissen. Ziel des Angriffes sei selbstverständlich Gorgengol mit der Flamme. Um die Flamme zu retten, wird der Planet jetzt vorzeitig gezündet. Gorgengol vergeht und lädt durch die freiwerdenden Energien die Flamme auf.

Nachdem sich der Planet verzehrt hat, setzt sich die Flamme in Bewegung.

Innenillustrationen