Für Menschen verboten

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR143)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 143)
PR0143.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Posbis
Titel: Für Menschen verboten
Untertitel: Ein Planet zerbricht – und fünf Terraner erreichen die verbotene Station …
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (5 x) / 4. Auflage: Themistokles Kanellakis (2 x)
Erstmals erschienen: 1964
Hauptpersonen: Emmet Loden, Dr. Johann Riesenhaft, Albright, Shawlee, Bergmann, Schöpproit, Kommodore Felipe Imarez, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: 2114
Handlungsort: Surprise, Fossil
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 17,
enthalten in Leihbuch 53

Handlung

Nach der Abschaltung der Großtransmitter auf Arkon III und auf dem Mars kommt es bei den Akonen zu Tumulten, verärgert fordern viele die Auflösung der Koalition.

Um Informationen über die Posbis zu erhalten, wird der Stützpunkt der Mechanica-Wesen auf Surprise von Wissenschaftlern untersucht.

Sechs Fragmentraumer greifen plötzlich den Wachverband der Terraner um den Planeten Surprise an. Es gelingt, ein Posbischiff manövrierunfähig zu schießen. Das Raumschiff stürzt auf Surprise und zerstört den Planeten. Wissenschaftler, die den Mechanica-Stützpunkt untersuchen, können gerettet werden. Ein Team von fünf Mann, die einen Transmitter untersuchen, fehlt aber.

Durch eine von den Mechanica-Wesen im Transmitter installierte Sicherheitsschaltung landen Dr. Johann Riesenhaft und die Kybernetiker Albright, Jens Bergmann, Emmet Loden und Ron Shawlee in einer Robotstation auf dem Planeten Fossil.

Da Dr. Riesenhaft eine Armprothese besitzt, akzeptieren die Roboter der Station auf Fossil die Männer zuerst als mechanisches Leben. Die Wissenschaftler finden in der Roboterstation einen Projektor, der die Ortung der Laurins ermöglicht. Bevor die Roboter die Täuschung durchschauen, fliehen die Wissenschaftler.

Außerhalb der Station treffen sie auf die Ureinwohner des Planeten. Sie nennen die kleinen, vierfüßigen Wesen mit blauem Pelz Snoofs. Mit der Hilfe der Snoofs gelingt es ihnen, einen Tunnel zurück in die Roboterstation zu graben und dort einen Funkruf an die Solare Flotte zu senden; sie werden gerettet.

Innenillustrationen