Die fliegenden Städte

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR631)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 631)
PR0631.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Das Kosmische Schachspiel
Titel: Die fliegenden Städte
Untertitel: Sie sind Einsame zwischen den Sternen – sie suchen den Weg zurück
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1973
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Gayt-Coor, Zeno
Handlungszeitraum: Oktober 3457
Handlungsort: Traecther
Risszeichnung: Fluchtrakete der Schwarmgötzen
(Abbildung) von Rudolf Zengerle
Lexikon: Erkh Stallinger, Tronko Y Artefo, Dr. Daisy Dragon
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 71

Handlung

Rhodan/Toraschtyn und Gayt-Coor befinden sich gemeinsam auf der Flucht auf dem Planeten Traecther. Nachdem ihr Beiboot vernichtet wurde, setzen sie ihre Suche nach der Stadt Nuprel mit dem verbliebenen, offenen Gleiter fort. In Nuprel hoffen sie, endlich brauchbare astronomische Daten zu finden, um ihre eigene Position und damit einen Weg zurück zu bestimmen. Ein unsichtbarer, einzelner Gegner verwickelt beide jedoch immer wieder in Gefechte. Schließlich finden sie die ehemals fliegende Stadt Nuprel. Nuprel ist mit einem Durchmesser von 15 Kilometern die größte fliegende Stadt der Yulocs. Sie ist abgestürzt und wird in Teilen durch PGT-Geschädigte bewohnt. Toraschtyn und Gayt-Coor suchen Zuflucht in der Stadt, müssen sich aber immer wieder Angriffen ihres geheimnisvollen Verfolgers und der PGT-Geschädigten erwehren. Schließlich hebt die fliegende Stadt noch einmal ab, und in einer Energiezentrale treffen die beiden Partner erneut auf ihren Verfolger. Dort ist ein Waffengang jedoch zu gefährlich, und es kommt zum ersten direkten Kontakt.

Der Verfolger gibt sich als Opfer eines ähnlichen Schickals wie das von Rhodan zu erkennen. Auch er hofft in der Stadt Nuprel Anhaltspunkte zur Orientierung zu finden. Der Verfolger stellt sich als Accalaurie Zeno vor, und erschüttert Rhodan/Toraschtyn mit dieser Aussage bis ins Mark. Da Accalauries aus Antimaterie bestehen, muss zwangsläufig Naupaum und das ganze yaanztronische Universum aus Antimaterie bestehen. Zeno berichtet, dass er sich seit etwa 800 Tagen in Naupaum befindet. Er leitete ein Hyperexperiment, das fehlschlug und ihn in diese Antimaterie-Galaxie verschlug. Dort traf er auf yaanztronische Händler, die als Gegenleistung für Zenos technische und wissenschaftliche Erkenntnisse sein Gehirn in den Körper eines Yaanztroners verpflanzten. Dann wurde er durch die Händler betrogen und auf Traecther ausgesetzt. Zenos fortgesetzte Angriffe auf die beiden Partner war ein Missverständnis, da der Accalaurie die beiden für Organhändler gehalten hatte. Auch die Zerstörung des Beibootes war ein Unfall und so nicht beabsichtigt gewesen.

Nach Klärung der Situation verbünden sich die drei Gestrandeten und setzen ihre Suche nach der planetaren Zentrale gemeinsam fort. Nachdem die fliegende Stadt Nuprel erneut abgestürzt und zur Ruhe gekommen ist, finden sie in einem alten Gebäude die Hauptsteuerzentrale. Dort gelangen sie zu einer Halle, die von einer schwammähnlichen Materie umgeben ist und die Bewusstseinsinhalte tausender Yulocs in sich birgt. Diese Geistesentitäten greifen die Bewusstseine der drei Gestrandeten an und wollen sie in den Tod treiben. Rhodan/Toraschtyn konfrontiert sie mit dem Problem, wie man ihn und Zeno wieder nach Hause schicken kann und welche philosophischen Probleme damit verbunden sind. Daraufhin hören die geistigen Angriffe auf. Gayt-Coor gelingt es, die Datenspeicher in der Halle zu aktivieren und in einem astronomischen Archiv nach Sternenkonstellationen suchen zu lassen.

Doch alle gefundenen Daten können keine Antworten geben. Weder Rhodan/Toraschtyn noch Zeno finden bekannte Daten, die Suche muss erfolglos abgebrochen werden. Tief enttäuscht bleibt ihnen nur noch, auf Heltamosch zu warten und woanders nach dem Weg zurück zu suchen.

Innenillustrationen