Thies Overgaard

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Thies Overgaard war ein Besatzungsmitglied der ROMEO CHO.

Charakterisierung

Er hatte nur wenig Selbstbewusstsein und wurde ständig von Ängsten aller Art geplagt. (PR 3107)

Geschichte

Im Jahr 2061 NGZ war Thies Overgaard seit drei Jahren für die Nullgut-Entsorgung auf dem Asteroiden Troja-Stigma im Fracersystem zuständig. Während des Auftretens der Nano-Irritation wurde er in einem Stollen des Asteroiden verschüttet und erst zwei Tage später befreit. Seit dieser Zeit litt er unter starker Wikipedia-logo.pngKlaustrophobie. 2070 NGZ trat er seinen Dienst auf dem Raumschiff ROMEO CHO an. (PR 3107)

Im Juni 2071 NGZ landete Overgaard mit der ROMEO CHO auf dem Mond Fajem. Nachdem die Gharsen am 1. Juli den gesamten Planeten zu ihrem Herrschaftsgebiet und alle stationierten Raumschiffe zu ihrem Eigentum erklärt hatten, unternahm die ROMEO CHO einen Fluchtversuch. Dieser scheiterte und das Raumschiff wurde von dem Ornamentraumer KUPFER & GRANIT aufgebracht und geentert. Dabei wurde Overgaard gefangen genommen und anschließend in der Galerie des Gharsen Mhassrod ausgestellt. (PR 3104, PR 3107)

Aufgrund seiner Klaustrophobie traf ihn die Gefangenschaft im Dhosdru, bei der er zu völliger Bewegungslosigkeit verdammt war, besonders hart. Er benötigte aufgrund seiner in kurzen Abständen auftretenden Panikanfälle ständige Medikamentengaben zur Beruhigung. Mhassrod sah ihn daher als minderwertig an und entsorgte ihn aus seiner Galerie in eine Abstellkammer. Dort suchte ihn Khosen auf, der Kommandant der KUPFER & GRANIT, und machte ihn sich mit der Aussicht auf seine Freilassung gefügig. Im Falle seines Verrates drohte er ihm, ihn für den Rest seines Lebens in seiner eigenen Galerie auszustellen. Nachdem die KUPFER & GRANIT am 6. Juli im Fracersystem angekommen war, wurden Thies Overgaard und seine Kameraden von Diktator Khosen freigelassen. (PR 3107)

Nach kurzem Aufenthalt in einer Klinik kehrte Overgaard in seine Wohnung auf Troja-Gamma zurück und wartete dort auf Anweisungen der Gharsen. Kurze Zeit später machte Khosen auf einer Rundreise einen Zwischenstopp auf Troja-Gamma. Der ihn begleitende Mhassrod suchte Thies Overgaard auf und erteilte ihm den Auftrag, sich nach Troja-Gondophares zu begeben und dort Daten aus der Selto-Vanveder-Universität zu entwenden. Inzwischen hatten die trojanische Regierung und Besatzungsmitglieder der sich ebenfalls im Fracersystem aufhaltenden BJO BREISKOLL Thies Overgaards Spur aufgenommen und überwachten ihn. Nach einer Auseinandersetzung mit Demonstranten ließ Khosen die Bevölkerung in der Nähe der Universität durch den Beschuss mit dem Intravertor der KUPFER & GRANIT ausschalten. Overgaard blieb durch ein ihm von den Gharsen überlassenes Ausrüstungsteil bei Bewusstsein und erbeutete die gewünschten Daten. Bevor er sich absetzen konnte, wurde er von Gucky auf die BJO BREISKOLL teleportiert. Kurz darauf stellte sich heraus, dass Thies Overgaards Auftrag nur ein Ablenkungsmanöver war, um einen Doppelgänger Ulrik Afacans in das Trojanische Imperium einzuschleusen. Dieser konnte allerdings ebenfalls enttarnt werden. Die Trojaner sahen von einer Bestrafung Thies Overgaards ab und dieser trat erleichtert wieder seinen Dienst als Nullgut-Entsorger auf Troja-Stigma an. (PR 3107)

Quelle

PR 3107