KUPFER & GRANIT

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die KUPFER & GRANIT war ein gharsischer Ornamentraumer.

PR3105Illu.jpg
Heft: PR 3105 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG
PR3106.jpg
Heft: PR 3106
© Pabel-Moewig Verlag KG

Technische Details

Die KUPFER & GRANIT war ein Kugelraumer mit einem Durchmesser von 1600 Metern. Die Außenhülle war kupferfarben mit granitartigen Einschlüssen. Außerdem war die Hülle mit aufwendigen Ornamenten verziert. (PR 3104, S. 17)

An Bord der KUPFER & GRANIT ist alles sehr groß, die Geschosshöhe beträgt acht Meter. Alle Besatzungsmitglieder verfügen über eine eigene Trophäensammlung, die in Galerien ausgestellt werden. (PR 3105 – Glossar )

Die wichtigste Waffe des Schiffs ist der Intravertor, der sich am Nordpol des Raumschiffs befindet. Mit dem Intravertor können vier- und fünfdimensionale Schutzschirme so manipuliert werden, dass eine neuronale Schockfront ausgesendet wird und die Besatzung des eigentlich durch den Schutzschirm geschützten Schiffs paralysiert wird. Außerdem verfügt die KUPFER & GRANIT über leistungsstarke, paratronähnliche Schutzschirme und über Fusionsplasmawerfer, die eine Mischung aus Impulskanone und Transformkanone sind. (PR 3105 – Glossar )

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Im Juni 2071 NGZ befand sich die KUPFER & GRANIT auf dem Raumhafen Hapejire des Mondes Fajem. Am 1. Juli erklärten die Gharsen den gesamten Planeten zu ihrem Herrschaftsgebiet und alle gelandeten Raumschiffe zu ihrem Eigentum. Kurz darauf unternahm die ROMEO CHO einen Fluchtversuch. Die KUPFER & GRANIT nahm die Verfolgung auf und brachte das flüchtende Raumschiff auf. (PR 3104)

Am 5. Juli verließ die KUPFER & GRANIT Fajem mit dem Ziel Trojanisches Imperium, welches der herrliche Diktator Khosen seinem Machtbereich einzuverleiben gedachte. Am 6. Juli erreichte der Ornamentraumer das Fracersystem. (PR 3106, PR 3107)

Am 10. Juli wurde die KUPFER & GRANIT von einem fremden Raumschiff angegriffen, bei dem es sich um die terranische BJO BREISKOLL (21. Jahrhundert NGZ) handelte. Anschließend floh der Angreifer aus dem Fracersystem. Die KUPFER & GRANIT verfolgte das Schiff in das System einer roten Sonne. Dort verbarg sich mit der RAS TSCHUBAI ein weiterer Gegner in der Sonnenkorona. Der Ornamentraumer wurde von dem Omniträger mit dem Aagenfelt-Blitz außer Gefecht gesetzt. Nachdem Enterkommandos in die KUPFER & GRANIT eingedrungen waren und sukzessive die Oberhand gewannen, setzte Kommandant Khosen die ultimative Waffe frei, das Dhesterc Orwonme. Als der Karduuhl bei einem Psi-Duell mit Gucky erfuhr, dass der Lokale Schwarm, aus dem es stammte, nicht mehr existierte, sah er keinen Sinn mehr für ein weiteres Leben und beging Selbstmord. Dabei wurde die KUPFER & GRANIT zerstört und alle 2000 Besatzungsmitglieder kamen ums Leben. (PR 3108)

Quellen