Galerie der Gharsen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR3105)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
3101 | 3102 | 3103 | 3104 | 3105 | 3106 | 3107 | 3108 | 3109

3103 | 3104 | 

3105

 | 3106 | 3107

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3105)
PR3105.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: Chaotarchen
Titel: Galerie der Gharsen
Untertitel: Paraspürer greifen an – Terraner im Ornamentraumer
Autor: Michelle Stern
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler-Zakrzewski
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 19. Februar 2021
Hauptpersonen: Shema Ghessow, Damar Feyerlant, Khsanap, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: Juli 2071 NGZ
Handlungsort: Fajem
Perry Rhodan-Fanszene:

Ausgabe 27

Glossar: Feyerlant, Damar / Gharsen / Gharsische Standarten / Ghessow, Shema / KUPFER & GRANIT
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Damar Feyerlant und Shema Ghessow, zwei Mutanten aus Guckys neuem Parakorps, absolvieren auf Fajem ihren ersten Einsatz. Ghessow ist Deponentin. Sie kann sich und andere in selbst erschaffene Hyperraumenklaven versetzen. Als Konnektor ist Damar Feyerlant in der Lage, biologisch-positronische Schnittstellen zu manipulieren. Als Psi-Begabte erwecken sie das Interesse der Gharsen und werden gejagt. Der Paraspürer Khsanap greift die beiden sowie Donn Yaradua an. Der Gharse bringt Feyerlant in seine Gewalt und verschleppt ihn in die KUPFER & GRANIT, um ihn der stellvertretenden Kommandantin Mhednu zum Geschenk zu machen. Dort werden bereits einige Besatzungsmitglieder der ROMEO CHO festgehalten, darunter Major Harper LeCounts Sohn Canton.

Perry Rhodan, Ghessow, der Raumlandesoldat Hroch-Tar Kroko und die Analytikerin Karin Kafka infiltrieren den Ornamentraumer, wobei sie zwei TARAS mitnehmen. Ghessow und ein TARA verstecken sich in einer Hyperraumnische. Die anderen verlassen den Raumer schleunigst wieder, wobei sie Informationen sammeln. Sie erfahren, dass die Gharsen überheblich sind und kein Mitgefühl mit anderen Völkern haben, jedoch niemals vorsätzlich töten. Sie genießen die Jagd, besonders wenn sie mit Risiken verbunden ist. Ungefähr 25 Prozent aller Gharsen sind parasensibel, und zwar so sehr, dass sie in der Nähe von Personen mit starken Parafähigkeiten Schmerzen empfinden oder sogar in Lebensgefahr geraten können.

Ghessow erfährt, dass hunderte, womöglich tausende Lebewesen aus den verschiedensten Völkern in der KUPFER & GRANIT gefangen gehalten werden. Eine als Dhosdru bezeichnete bernsteinfarbene Haut umhüllt, immobilisiert und nährt die Gefangenen. Für die Gharsen sind all diese Personen nichts weiter als Ausstellungsstücke, die sie in »Galerien« präsentieren. Ghessow befreit die Tefroderin Lyu-Lemolat. Kurz danach wird sie von Khsanap angegriffen, dem es bei der ersten Attacke gelungen ist, ihr einen Peilsender einzusetzen. Die beiden Frauen entkommen. Lyu-Lemolat weiß, dass Canton LeCount in Mhednus Galerie gefangen gehalten wird. Auch er wird aus der Dhosdru-Hülle herausgeholt.

Feyerlant ist in derselben Galerie. Bevor Ghessow ihn befreien kann, erscheint Khsanap erneut. Ghessows Parafähigkeit wird gelähmt. Ihr TARA wird von gharsischen Kampfrobotern beschäftigt gehalten. Lyu-Lemolat kann nichts gegen den Gharsen ausrichten. Mittels seiner Paragabe befreit sich Feyerlant selbst. Mit vereinten Kräften wird Khsanap besiegt und zu einem Ausstellungsstück gemacht. Alle vier verlassen den Ornamentraumer. Am 4. Juli 2071 NGZ ist das gesamte Team wieder in der BJO BREISKOLL, ebenso Vater und Sohn LeCount sowie Lyu-Lemolat, obwohl Rhodan ihr nicht ganz traut. Die schöne Tefroderin scheint etwas zu verheimlichen.

Major LeCount weist darauf hin, dass die gefangenen Besatzungsmitglieder der ROMEO CHO die Koordinaten des Fracersystems kennen. Dass der Herrliche Diktator Khosen diese Koordinaten und somit den Standort des Trojanischen Imperiums vermutlich bereits in Erfahrung gebracht hat, wird deutlich, als drei weitere Ornamentraumer im Jaellisystem erscheinen. Sie übermitteln eine Nachricht des Chaoporters FENERIK an Khosen. Der Diktator erhält die Erlaubnis, seine Herrschaft auf ein besonders ergiebiges Objekt auszudehnen. Dabei kann es sich nur um das Trojanische Imperium handeln.

Innenillustration