Yurgill

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Yurgill ist der zweite von insgesamt fünf Planeten der Fünf-Planeten-Anlage von Neu-Moragan-Pordh im Kugelsternhaufen M 3.

Astrophysikalische Daten: Yurgill
Sonnensystem: Neu-Moragan-Pordh
Galaxie: Milchstraße (M 3)
Entfernung zum Solsystem: ≈35.000 Lichtjahre
Monde: 0
Rotationsdauer: 21,4 h
Durchmesser: knapp erdgroß
Schwerkraft: 0,89 g
Atmosphäre: gute Sauerstoffatmosphäre
Mittlere Temperatur: +28,5 °C
Bekannte Völker
Porleyter

Übersicht

Der Planet verfügt über drei große Kontinente sowie zahlreiche Inseln. Der Nord- und der Südkontinent werden durch den dritten und größten wie ein aufgeblähtes Schlauchstück geformten Kontinent verbunden. Die spitz zulaufenden Enden berühren fast die anderen Kontinente. In der Mitte des größten Kontinentes verläuft in Nord-Süd-Richtung eine bis zu 6000 Meter hohe Bergkette. Durch Taleinschnitte und Schluchten sind die Ebenen miteinander verbunden. Bei circa 3000 Metern liegt die Schneefallgrenze in den Bergen.

Klima

Das Klima der Welt wird künstlich reguliert. Dadurch kommt es zu keinerlei Unregelmäßigkeiten und klimabedingten Naturkatastrophen.

Flora und Fauna

Die Tier- und Pflanzenwelt ist sehr vielfältig. Sie strahlt jedoch eine große Ruhe aus. Natürliche Wildheit und Schroffheit fehlen gänzlich. Alles fügt sich harmonisch zusammen.

Ein bekanntes Raubtier ist die Kärraxe. (PR 1074)

Bebauung

Beiderseits der zentralen Bergkette haben die Porleyter ihre Anlagen errichtet. Dabei wurde darauf geachtet, die Bauten unauffällig in die paradiesische Landschaft einzubetten, um eine perfekte Symbiose zwischen der Natur und den Niederlassungen zu gewährleisten. Die verschiedenen Komplexe sind dezentralisiert in die parkähnliche Landschaft verteilt. Technische Stationen wurden hierbei unterirdisch angelegt.

Trabanten

Yurgill besitzt keine Monde. Kleine, kompakte Satelliten umkreisen die Welt und sind zu unterschiedlichen Steuerungszwecken installiert.

Geschichte

Bereits vor mehr als zwei Millionen Jahren nutzten die Porleyter Yurgill als bevorzugten Aufenthaltsort.

Zu einem unbekannten Zeitpunkt brachen die Porleyter Turghyr-Dano-Kerg, Drymos-Vara-Kerg und Lomander-Arga-Kerg eines der strengsten Tabus ihres Volkes, indem sie ihre Bewusstseinsinhalte auf Yurgill in die Körper lebender Wesen mit geringer Intelligenz versetzten. Irgendwann danach vernichteten Drymos-Vara-Kerg und Lomander-Arga-Kerg die auf Yurgill gelagerten androiden Aktionskörper sowie die auf dem Planeten geparkten Raumschiffe, woraufhin sie spurlos verschwanden. Turghyr-Dano-Kerg lockte im Jahre 2401 das terranische Raumschiff SODOM nach Yurgill. Er hielt Admiral Clifton Callamon in der Gruft der Starre am Leben. Die restliche Besatzung ließ er in Ruhe. Oberst Baeldar Hartingsson legte ein Depot mit Vorräten und Waffen für Callamon an. Hartingsson und die letzten Besatzungsmitglieder starben irgendwann nach 2505. In den folgenden Jahrhunderten versuchte Turghyr-Dano-Kerg vergeblich, Callamon als neuen Wirtskörper zu missbrauchen. Als nicht lange vor 425 NGZ ein Meteorit auf Yurgill niederging (das Sternjuwel), welcher hypnosuggestive Impulse aussandte, nutzte der Porleyter diese, um Callamons Widerstand zu brechen. Durch die Impulse wurden jedoch Callamons Parafähigkeiten verstärkt, so dass er einen mentalen Hilferuf aussenden konnte. (PR 1074)

Im August 425 NGZ folgte Gucky Callamons Hilferuf. Er vernichtete das Sternjuwel mit dem im Depot gelagerten Jericho-Puster und befreite Callamon aus der Gruft der Starre. Anschließend gingen sie gemeinsam gegen Turghyr-Dano-Kerg vor, der die auf Yurgill geparkte SODOM nutzen wollte, um Zhruut zu erreichen. (PR 1074)

Quellen