Akkudpar

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Lokal Die Grube auf Ghuurdad. Für weitere Bedeutungen, siehe: Die Grube (Begriffsklärung).

Akkudpar ist die Hauptstadt von Ghuurdad.

Übersicht

Akkudpar ist von zahlreichen Flüssen durchzogen. Aufgrund der vielen Brücken, die die Flüsse überspannen, erinnert Akkudpar an das terranische Venedig. Die Stadt hat einen Durchmesser von 45 Kilometern und ist in fünf sich überschneidende Zirkel aufgeteilt. Diese Zirkel werden von unterschiedlichen Völkern bewohnt. Die Ghutawen leben im Prim-Zirkel, die Komeuk im Sekond-Zirkel, die Tefroder im Terz-Zirkel und die Gaids im Quarto-Zirkel. Im Pent-Zirkel sowie im Zentrum lebt ein Völkergemisch. Hier befindet sich eine Universität, die gleichzeitig ein Tempel und ein Museum ist. Sie wird als das Große Haus Kovpar bezeichnet, hier unterrichten Tefroder und Gaids. (PR 3117) Das Große Haus Kovpar liegt im Zentrum der Stadt, inmitten eines Parks. Das Hauptgebäude schließt oben mit einer Pyramide ab, der Rest des Gebäudes ist eine Sammlung aus einzelnen Trapezen, Dreiecken und Parallelogrammen, die ineinander verschachtelt sind, was der Universität ein asymmetrisches Aussehen verleiht. Grundsätzlich ist das Gebäude für jeden frei zugänglich, nur einige Räume sind für Prüfungen oder für die Verwaltung vorgesehen und daher für Besucher geschlossen. (PR 3120, S. 30)

Beherrscht wird die Stadt von der Wasserstoffzitadelle. Dieses von den Maahks erbaute Gebäude ist so riesig, dass es von überall in der Stadt gesehen werden kann. Es hat die Form eines Pyramidenstumpfes mit einer Kantenlänge von 2,7 Kilometern am Boden und 900 Metern an der Plattform in einer Höhe von 1,8 Kilometern. Der Rauminhalt beträgt 6,3 Milliarden Kubikmeter. Das Innere der Wasserstoffzitdalle ist sehr abwechslungsreich gestaltet und bietet neben Wohn-und Arbeitsbereichen auch Freizeiteinrichtungen, Parks und Konferenzzentren. Die Wasserstoffzitadelle ist ein Habitat für Maahks und bietet ihnen dank des Wasserstoffs Schutz vor einer für sie lebensfeindlichen Umgebung auf Ghuurdad. Sauerstoff gibt es nur in einigen, für Besucher vorgesehenen Bereichen, die streng vom Rest abgeschottet sind, um Gasvermischungen und so Explosionen zu vermeiden. (PR 3117, PR 3118)

Das Stadtbild ist geprägt von einer Schwebebahn, die von zahlreichen Pendlern gern genutzt wird. Auf einer der Strecken ereignete sich ein Personenunfall, bei dem ein Kakasmalch aus der Schwebebahn in den darunter liegenden Fluss stürzte. (PR 3117)

Anmerkung: Der beschriebene Vorfall scheint eine Anspielung auf den Elefanten Wikipedia-logo.pngTuffi zu sein, der aus der Wikipedia-logo.pngWuppertaler Schwebebahn gesprungen ist.

In Akkudpar befindet sich die Bar Die Grube, in der sich ein sieben Meter langes und vier Meter tiefes und ebenso breites Loch befindet. In der für die Bar namensgebenden Grube finden regelmäßig Schaukämpfe statt, die bei den Besuchern sehr beliebt sind. (PR 3118)

Geschichte

Im Juli 2071 NGZ erkundete Perry Rhodan gemeinsam mit Lyu-Lemolat die Stadt Akkudpar, um Informationen über die Nano-Irritation zu erhalten. Dabei gerieten die beiden in die sogenannte Traumarena. Ein weiterer Erkundungstrupp bestehend aus Shema Ghessow, Damar Feyerlant, Hroch-Tar Kroko und einigen anderen konnte Rhodan und die Tefroderin aus der Traumreise befreien. (PR 3117)

Quellen

PR 3117, PR 3118, PR 3120