Jäger und Sucher

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR3118)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
3114 | 3115 | 3116 | 3117 | 3118 | 3119 | 3120 | 3121 | 3122

3108 | 3117 | 

3118

 | 3119 | 3120

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3118)
PR3118.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: Chaotarchen
Titel: Jäger und Sucher
Untertitel: Auf der Spur einer Wehrlosen – ein Wettlauf um ihr Leben beginnt
Autor: Robert Corvus
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 21. Mai 2021
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Axelle Tschubai, Damar Feyerlant, Gucky, Troparod
Handlungszeitraum: Juli 2071 NGZ
Handlungsort: Ghuurdad
Stellaris (Serie):

Folge 81: »Pjotos letzte Reise« von Ruben Wickenhäuser

Glossar: Akkudpar / Ghuurdad / Maahks
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Während Perry Rhodans Traumreise auf dem Planeten Ghuurdad ist ein aus drei Würfeln bestehendes Raumschiff am Rande des Sonnensystems aufgetaucht. Da Rhodan nicht ahnen kann, mit wem er es zu tun hat, ignoriert er das Schiff und konzentriert sich ganz auf die Suche nach der Tefroderin Tryma Vessko, die in irgendeiner Beziehung zum Krummen Gryllner stehen muss, vor dem sich anscheinend nicht nur der auf Ghuurdad aktive Swekkter fürchtet, sondern sogar der Chaoporter FENERIK.

Rhodan und seine Gefährten sammeln Informationen über Vessko. Die Tefroderin hat vor zehn Jahren einen schizochronen Schock infolge einer temporalen Verschiebung erlitten und musste ärztlich behandelt werden. So ist es zahlreichen Bewohnern Ghuurdads ergangen, zweifellos infolge desselben Ereignisses, das im weiter von der Quelle entfernten Trojanischen Imperium die Nano-Irritation ausgelöst hat. Vor zwei Jahren hat die damals in der Raumüberwachung tätige Frau das Erscheinen eines 132 Meter langen unbekannten Walzenraumers gemeldet. Da ihre Beobachtung nicht durch Ortungsdaten bestätigt werden konnte, war man von einer Halluzination ausgegangen und hatte Vessko erneut in Therapie geschickt. Sie hatte daraufhin gekündigt. Jetzt scheint sie sich in der Wasserstoffzitadelle zu befinden, dem Habitat der Maahks im Zentrum der Stadt Akkudpar. Außerdem wird klar, dass jemand hinter Vessko her ist. Zumindest ist ihre Mitbewohnerin spurlos verschwunden. Rhodan nimmt an, dass der Swekkter dafür verantwortlich ist.

In Wahrheit stecken die Munuam Masurosh, Troparod und Gizezze dahinter. Das Zertifikat der Triade besagt, dass sie ein bestimmtes Objekt zum Chaoporter bringen sollen. Für Vessko und den Krummen Gryllner beginnen sie sich erst zu interessieren, als der Swekkter, den sie nach ihrer Landung auf Ghuurdad kontaktieren, ihnen erklärt, dass der Krumme Gryllner etwas mit dem Objekt zu tun hat. Die Munuam entführen einen mit Vessko befreundeten Maahk sowie ihre Mitbewohnerin und werden somit ebenfalls auf die Wasserstoffzitadelle aufmerksam. Rhodans Team, zu dem auch Gucky gehört, trifft zuerst dort ein. Vessko wird schnell aufgespürt. Ihre Angaben lassen keinen Zweifel daran, dass das von ihr gemeldete Schiff eine kobaltblaue Kosmokratenwalze war. Sie hat sich schon seit längerer Zeit verfolgt gefühlt. Vor gut zehn Wochen hat sie eine entsprechende Warnung des Krummen Gryllner erhalten. Dieser hat es ihr ermöglicht, sich in der Wasserstoffzitadelle zu verstecken. Durch den Traumgang wollte sie herausfinden, ob sie sich die ganze Geschichte nur eingebildet hat.

Da greift der Swekkter an. Er tötet Vessko und anschließend sich selbst, um nicht in Gefangenschaft zu geraten. Als Rhodan mit einem hochrangigen Maahk spricht, um den Aufenthaltsort des Krummen Gryllner in Erfahrung zu bringen, erscheinen die Munuam und eröffnen das Feuer. Gucky teleportiert alle in Sicherheit. Dann endlich steht Rhodan dem Krummen Gryllner gegenüber, einem 2,22 Meter großen, sehr schlanken Humanoiden mit langgezogenem Gesicht und hellblauer Haut. Der Krumme Gryllner kennt Rhodan und Gucky, denn ihre Bilder gehören zu den Besitztümern des Kommandanten der kobaltblauen Walze, zu deren Besatzung der Krumme Gryllner gehört. Der Name des Schiffes ist LEUCHTKRAFT und Alaska Saedelaere ist sein Kommandant.

Der Krumme Gryllner erklärt, die LEUCHTKRAFT habe FENERIK auf Befehl einer erhabenen Entität gerammt, um den Chaoporter aufzuhalten. Daraufhin seien beide Schiffe in der Kluft havariert und die LEUCHTKRAFT befinde sich in einem Mahlstrom. Vor der Havarie habe Saedelaere veranlasst, dass der Krumme Gryllner mit dem Beiboot STATOR-FE in Sicherheit gebracht wurde. Dieses Beiboot ist mit dem von Vessko beobachteten Schiff identisch. Der Pilot, ein gewisser Vimuin Lichtschlag, könnte wissen, wie der Name der erhabenen Entität lautet. Diese Information hat der Krumme Gryllner nicht. Ebenso wenig weiß er, wo sich die STATOR-FE jetzt befindet. Vimuin Lichtschlag hat das Beiboot versteckt, denn ihm war klar, dass die Truppen des Chaoporters die Spur der STATOR-FE aufgenommen haben.

Innenillustration