Das Chaos auf Ariel

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR3114)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
3110 | 3111 | 3112 | 3113 | 3114 | 3115 | 3116 | 3117 | 3118
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3114)
PR3114.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: Chaotarchen
Titel: Das Chaos auf Ariel
Untertitel: FENERIKS Meute im Solsystem – der TLD stellt eine Falle
Autor: Leo Lukas
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 23. April 2021
Hauptpersonen: Fedor Grimm, Aurelia Bina, Jochzor, Marlene Prester, Anselm Harriman, Aoshana, Sharluppash LXXXVII.
Handlungszeitraum: 8. bis 16. Juni 2071 NGZ
Handlungsort: Solsystem
Journal:

Nr. 188

Glossar: Laichkangen / Überläufer FENERIKS / Umbriel
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Den spärlichen Aussagen der aus dem Chaoporter FENERIK geflohenen ehemaligen Chaosdiener ist zu entnehmen, dass schon bald eine Meute der Munuam im Solsystem auftauchen wird, um die Deserteure zurückzubringen oder zu eliminieren. Dan Takahashi, TLD-Direktor und Wikipedia-logo.pngGo-Spieler, möchte seinen Gegnern einen Schritt voraus sein und erteilt seiner Stellvertreterin Aurelia Bina sowie dem Agenten Fedor Grimm den Auftrag, die Munuam abzufangen. Mittels einer autonomen positronisch-informellen Existenz, die als Datenbroker im Netz der LFG unterwegs ist, werden den Jägern FENERIKS Informationen zugespielt, denen zufolge einer der Deserteure vom Uranusmond Umbriel zum Mond Ariel verlegt worden ist. Die Munuam Jochzor, Davnipur, Rou, Uja und Gassgamal haben den TERRANOVA-Schirm bereits Mitte Juni 2071 NGZ an Bord des Mehandor-Raumers LUPPASH XVI passiert. Sie bauen nach fingierten Maschinenschäden eine Bruchlandung auf Ariel und infiltrieren die Kuppelstadt Ariel Alpha, auch als »Winterstadt« bekannt.

Aurelia spricht mit Gerrild Quzdari, einem Besatzungsmitglied des Patrouillenkreuzers MERLIN PAUK. Die Logistikerin hat die vor dem Einflug ins Solsystem obligatorische Inspektion der Springerwalze durchgeführt und dabei einige Merkwürdigkeiten festgestellt. Die Posmi besichtigt das Wrack der LUPPASH XVI und nimmt den Patriarchen unter die Lupe. Sharluppash LXXXVII. benimmt sich vielleicht etwas zu klischeehaft, scheint aber echt zu sein. Bei seinem Schützling Aoshana funktionieren die Nanomaschinen der Munuam, die das Verhalten aller überlebenden Mehandor steuern, nicht richtig. Bevor sie wie andere verletzte Mehandor in den Medokreuzer CLAUDIA CHABROL gebracht wird, spricht Aoshana mit Aurelia über Dinge, die sie nicht wissen dürfte. Danach steht für Aurelia fest, dass die Munuam schon auf Ariel aktiv geworden sind. Sie bereitet eine neue Körperhülle vor, um in die Identität des aus FENERIK geflohenen Laichkangen Hookadar schlüpfen zu können. Ein Geheimarchiv, in dem das Wissen der Menschheit auf analogen Datenträgern gesichert wird, soll zur Falle für die Munuam werden.

Währenddessen nimmt Grimm in der Winterstadt Kontakt mit der Bürgermeisterin Eliu Eskasoni sowie mit dem für das Archiv zuständigen TLD-Agenten Anselm Harriman auf. Der junge Mann soll den Patriarchen observieren. Er fällt den Munuam in die Hände. Sie nutzen seine Zugangscodes, um ins Archiv einzudringen, nachdem sie die von ihnen ferngesteuerten Mehandor dazu gebracht haben, zu Ablenkungszwecken in der Stadt Amok zu laufen. Sie stellen »Hookadar«. Der vermeintliche Überläufer bietet den Munuam einen Handel an: Seine Freiheit gegen die Information, wo die beiden Kejis untergebracht sind und wie man diesen Ort erreichen kann, nämlich per Transmitter, der allerdings keineswegs auf Umbriel programmiert ist, wie »Hookadar« behauptet, sondern auf eine Gegenstation in der MERLIN PAUK, die von Kampfrobotern und Raumlandesoldaten umstellt ist. Durch die Tatsache, dass sieben terranische Schlachtschiffe über Ariel erscheinen und das Archiv (dessen Paratronschirm die Munuam aktiviert haben) unter Beschuss nehmen, wird »Hookadars« Verhandlungsposition gestärkt.

Jochzor geht auf den Deal ein, der weitere Verlauf entspricht aber nicht ganz Aurelias Plan. Sie wird gezwungen, gemeinsam mit den Munuam durch den Transmitter zu gehen. Außerdem gelingt es den Jägern, den Transmitter umzuprogrammieren, so dass die Gruppe in der CLAUDIA CHABROL herauskommt. Die Munuam hatten den Kreuzer bereits kurz nach ihrer Ankunft auf Ariel als mögliches Fluchtfahrzeug ausgespäht. Jochzor feuert auf »Hookadar«, um seinen Teil des Handels wahr zu machen, denn wahre Freiheit gibt es nur ohne die Fesseln des Lebens.

Innenillustration