GOS'TUSSAN II

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die GOS'TUSSAN II war Mitte des 16. Jahrhunderts NGZ das Flaggschiff von Imperator Bostich.

PR2916.jpg
Heft: PR 2916
© Pabel-Moewig Verlag KG
PR2718Illu.jpg
Heft: PR 2718 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG

Technische Details

Das Raumschiff war ein Doppelkhasurnraumer von 6000 Meter Länge. (PR 2717) Die beiden Kelche wurden Kelch I und Kelch II genannt. (PR 2719)

Zu den technischen Details siehe GWALON-Klasse.

Defensiv war das Schiff mit einem Schattenschirm ausgestattet. (PR 2717)

Privatgemächer

Die Privatgemächer Bostichs waren geschmackvoll eingerichtet. Durch einen kleinen Empfangsraum, in dem ein Transmitter stand, kam man in einen Zugangsbereich, um den weitere Räume angeordnet waren. Der Boden war von einem marmorähnlichem Material und schlicht gemustert mit weiß und grauen faserigen Streifen. An den Wänden hingen Hologemälde von arkonidischen Künstlern. (PR 2717)

Gegenüber dem Transmitterraum ging es in einen wabenförmigen Wohnraum mit unregelmäßig geformten Wänden und einer stilvollen Einrichtung. In der Mitte stand eine Sitzgruppe, daneben eine Bar und auf der anderen Seite ein großer Arbeitstisch samt Sessel. Auf dem Boden lagen handgeknüpfte Seidenteppiche mit Motiven aus der arkonidischen Mythologie. In Vitrinen fanden sich seltene Sammelobjekte und echte Gemälde hingen an den Wänden. Angeleuchtete Pflanzen sorgten für Lebendigkeit und Frische. Die Luft war angenehm klimatisiert und aromatisiert. An der längsten Wand befand sich ein Holoschirm, auf dem Panoramaansichten von Arkon dargestellt waren. (PR 2717)

Natürlich war der gesamte Privatbereich abgeschirmt und abhörsicher. (PR 2717)

Geheimräume

Wie sich herausstellte, waren eine Reihe Geheimräume in der GOS'TUSSAN II für Bostich eingebaut, von denen er notfalls Zugriff auf die Kontrollen erhalten konnte oder Überraschungen für seine Feinde bereit hielt. (PR 2719)

Beiboote

Unter anderem war die GOS'TUSSAN II mit Kreuzern der TERMON-Klasse ausgestattet. (PR 2716) Bei ihrem letzten Gefecht mobilisierte man sämtliche Beiboote des Schiffes, sei es ein 50-Meter-Leka-Disk, oder ein 800-Meter-Schlachtschiff. (PR 2974, S. 57)

Bekannte Besatzungsmitglieder

1514 NGZ

1551 NGZ

Geschichte

PR2719.jpg
Heft: PR 2719
© Pabel-Moewig Verlag KG

Das Atopische Tribunal

Die Terraner hatten über die Existenz des Schiffes bereits 1514 NGZ Kenntnis, kannten jedoch keinerlei Details. (PR 2704) Perry Rhodan sah es erstmals nach seinem Treffen mit Bostich am 21. Juli im Orbit von Poschkor. (PR 2716)

Ende August wurde die ARGO mit Ronald Tekener an Bord genommen. Der Unsterbliche sollte ab sofort als persönlicher Leibwächter von Bostich dienen, da dieser vom Atopischen Tribunal gejagt wurde. Sie flogen in unmittelbare Nähe des Arkonsystems, das von 80.000 Schiffen der Onryonen eingekreist war, die die Kapitulation des Kristallimperiums sowie die Ausliferung Bostichs verlangten. (PR 2717)

Als die CHUVANC in den Kristallschirm eindrang und anfing, einen Tunnel zu schaffen, folgte ihr die GOS'TUSSAN getarnt vom Schattenschirm und griff sie an. Sie musste sich allerdings schnell wieder zurückziehen. (PR 2718) Wenig später befahl Bostich den Angriff auf Vothantar Zhy, die Kontrollstelle für den Kristallschirm auf einem Fragment des alten Arkon III, die von den Onryonen erobert worden war. Doch auch hier musste sich die GOS'TUSSAN aufgrund der Übermacht und einem Treffer durch den Babylonischen Blender durch eine Nottransition in Sicherheit bringen. (PR 2719)

Die Onryonen fanden das Schiff jedoch recht schnell wieder und brachten Enterkommandos an Bord, um Bostich zu fangen. Dieser konnte mit Tekener auf dessen Raumschiff ARGO entkommen. Nachdem er in Sicherheit war, befahl er der Kommandantin, zu kapitulieren, um Schiff und Mannschaft nicht weiter unnötig zu gefährden. Sie gehorchte schweren Herzens. (PR 2719)

   ... todo: Rest des Zyklus Atopisches Tribunal ...

Genesis

PR2974.jpg
Die GOS'TUSSAN II in ihrem
letzten Gefecht.
Heft: PR 2974
© Pabel-Moewig Verlag KG

Am 1. August 1551 NGZ tauchte die GOS'TUSSAN II in der Peripherie des Giromsystems auf. Zaroia da Bargk, die Kommandantin der dortigen Heimatflotte, nahm Kontakt auf und wurde an Bord gebeten. Dort fand sie zu ihrem Erstaunen Ex-Imperator Bostich höchstpersönlich vor. (PR 2916)

Am 6. August ließ Bostich die KYLLDIN angreifen. Sein Flaggschiff nahm an dem Angriff teil. Der Einsatz musste jedoch abgebrochen werden, nachdem sich die Wirksamkeit der eingesetzten Waffen als zu gering erwiesen hatte. (PR 2926, S. 7, 14)

Am 4. April 1552 NGZ tauchte das Schiff am äußersten Rand des Solsystems auf. Bostich folgte diesmal der Einladung von Adam von Aures. Später drang die GOS'TUSSAN II bis in die unmittelbare Nähe von Terra ein, was heftige diplomatische Proteste der LFG auslöste. Schließlich gab Bostich scheinbar klein bei und zog sich in die Nähe von Neo-Ganymed zurück, wo er sich zwei Tage später an der Jagd auf Reginald Bull beteiligte. (PR 2961, S. 14, 30, 44)

Am 20. April wurde das Schiff von Gucky und Atlan aufgesucht, die feststellten, dass an Bord lediglich eine Notbesatzung von etwa hundert Halutern lebte. Das Innere des Schiffes sowie zumindest einer von seinen Polbereichen waren stark beschädigt. Als Ursache für die Verwüstungen wurden die an der Haluter-Pest leidenden Besatzungsmitglieder ermittelt. Die im Geheimen agierenden Freunde belauschten ein Gespräch zwischen Aures und Bostich und erfuhren, dass das Projekt Genesis in seine entscheidende Phase trat. Aures verlangte von Bostich die Herausgabe eines Teslym-Geschosses, um Wanderer zu beschiessen. (PR 2973, S. 47–50, 56)

Während Atlan und Gucky beobachteten, wie sich Bostich, Aures und Lotho Keraete verbündeten und die Vernichtung Wanderers planten, nahm das Schiff am 21. April Kurs auf Neptun. Die terranische Verbände waren der GOS'TUSSAN II nicht gewachsen. Bostich erreichte die Nähe Wanderers und feuerte das von Keraete modofizierte Teslym-Geschoss ab, was zu dem Befehl führte, die GOS'TUSSAN zu vernichten. Im darauffolgenden Gefecht wurde das Schiff umzingelt und stark beschädigt. (PR 2974) Kurze Zeit später ging sie in der Neptunatmosphäre in einer gewaltigen Explosion unter. (PR 2975, S. 5–6)

Quellen

PR 2704, PR 2716, PR 2717, PR 2718, PR 2719, PR 2916, PR 2926, PR 2961, PR 2973, PR 2974, PR 2975