Magebe Lenski

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Oberstleutnant Magebe Lenski war die Erste Offizierin der RAS TSCHUBAI.

Erscheinungsbild

Sie war eine Terranerin. (PR 2904, S. 13)

Charakterisierung

Sie war für ihre knappe bis abgehackte Ausdrucksweise berüchtigt. (PR 2904, S. 13)

Geschichte

Lenski war im Plejaden-Bund aufgewachsen. Sie machte die Reise nach NGC 4622 mit. Im Oktober 1551 NGZ entlastete sie ihren Chef, Oberst Cascard Holonder, bei der Behebung der Schäden, die durch den Anschlag von Yerrem Karatas verursacht worden waren. (PR 2904, S. 13) Sie schlug auch Perry Rhodan Dean Tunbridge als Mitglied seines Teams für die Audienz bei Narashim auf Toqondh vor. (PR 2904, S. 15)

...

1552 NGZ gehörte Magebe Lenski zu den 17.000 Besatzungsmitgliedern der RAS TSCHUBAI, als diese am 26. August Wanderer verließ; sie wurde in den teilentstofflichten Zustand der Suspension versetzt, um die Durchquerung des Chaotemporalen Gezeitenfeldes zu überstehen. Am 8. September 2045 NGZ wurde sie wiedererweckt, und somit waren 493 Jahre seit dem Aufbruch von Wanderer vergangen. Während Perry Rhodan mit dem Beiboot BJO BREISKOLL in Richtung Ephelegonsystem aufbrach, um Kontakt zu Reginald Bull aufzunehmen, suchte Lenski mit der RAS TSCHUBAI einen Weg nach Culsu. Nur hier konnte das Trägerschiff repariert werden. (PR 3000) Dort angekommen konnte die RAS TSCHUBAI ab dem 18. September in den Werften von Culsu instandgesetzt werden. (PR 3009)

Am 4. November erreichte die RAS TSCHUBAI das Mhoragsystem, den mit Perry Rhodan vereinbarten Treffpunkt. Dabei wurde das Trägerschiff von On-Piraten angegriffen und die gesamte Zentralebesatzung durch einen On-Legaten paralysiert. Magebe Lenski, die sich zum Zeitpunkt des Angriffes nicht in der Zentrale befand, leitete in Absprache mit Atlan die Verhandlungen. Sie sollte diese solange wie möglich hinauszögern. Dadurch konnte sie Atlan Zeit verschaffen, um das Raumnest der Piraten zu infiltrieren und Verhandlungen zu führen. Die Piraten zogen im Anschluss erfolglos ab. (PR 3023)

Am 15. November erreichte sie mit der RAS TSCHUBAI den Ersatztreffpunkt Hellgate. Hier dockte die BJO BREISKOLL wieder an dem Trägerschiff an. Auf der mobilen Raumwerft HEPHAISTOS sollte die RAS TSCHUBAI mit der Technik des 21. Jahrhunderts NGZ ausgestattet werden. (PR 3024)

Lenski brach am 22. Dezember mit der RAS TSCHUBAI in das Galaxien-Geviert der Vecuia auf. Im September des Jahres 2046 NGZ wurde die Galaxie Ancaisin erreicht. Im November 2046 NGZ übernahm die Superintelligenz VECU die Kontrolle über die RAS TSCHUBAI. Dabei wurden die Besatzungsmitglieder festgesetzt. Am 21. November endete die Kontrolle der VECU über die RAS TSCHUBAI. Am selben Tag verließ sie Ancaisin mit dem Ziel Milchstraße. (PR 3055)

Quellen

PR 2904, PR 3000, PR 3009, PR 3023, PR 3024, PR 3055