Olymper

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit der Droge Cushing. Für weitere Bedeutungen, siehe: Cushing.

Die Olymper sind die Bewohner der erdähnlichen Sauerstoffwelt Olymp.

Bevölkerung

Die Mehrheit der Olymper stammt von terranischen Kolonisten ab. Doch schon während der Zeit, als Olymp noch die Basis der Freihändler war, wurde eine liberale Zuwanderungspolitik betrieben.

Im Jahre 3587 lebten auf Olymp 45 Millionen Menschen und 32 Millionen Angehörige anderer Völker. (PR 963) Mitte des 16. Jahrhunderts NGZ bezeichneten sich daher auch die nicht humanoiden Bewohner des Planeten als Olymper. (PR-Olymp 2)

Charakterisierung

Die Olymper sind ein stolzes und freiheitliebendes Volk, das die traditionelle Unabhängigkeit der Freihändler sehr schätzt. (PR-Olymp 6, S. 14)


Bekannte Olymper

Gesellschaft

Regierung

Die Olymper gehören zu der Bevölkerung des Olymp-Komplexes und werden im Rahmen der Gesetze dieses Staates von einem für zwanzig Jahre gewählten Argyris regiert. (PR-Olymp 2)

Sprache

Die Olymper verwenden (neben allerlei möglichen Muttersprachen) hauptsächlich das Interkosmo, das sie mit abgewandeltem terranischen Wortschatz bereichern. So entstanden zum Beispiel die Sprüche: »Friede-Freude-Belbakuchen« oder »Wie kopflose Mbakkus umherlaufen«. (PR-Olymp 7)

Freizeitaktivitäten

Ob der fruchtig-herbe Mondra Diamond-Cocktail mit Eiskristallen, oder der ebenfalls mit glitzernden Eiskristallen gemachte, hellblaue Julian Tifflor – die Olymper genießen ihre Drinks. (PR-Olymp 2, S. 25–26) Eine Variante des terranischen Wikipedia-logo.pngCuba Libre stellt die Hundertsonnenwelt dar, ein Cocktail aus schwarzbrauner Limonade und verschiedenen Rumsorten. (PR-Olymp 2, S. 59) Zu den bekanntesten olympischen Weinen gehören die Sorten vom Südhang der vludanasischen Hügel. (PR-Olymp 6, S. 18)

Die Olymper nutzen (und missbrauchen) zahlreiche Drogen. Namentlich bekannt sind die illegalen Betäubungsmittel Cycloglück, Paradise und Cushing. (PR-Olymp 7, S. 31)

Kulinarisches

Zu den bekanntesten Exportlebensmitteln des Planeten gehört gezüchteter Speck, der auf Wikipedia-logo.pngZellkulturbasis hergestellt wird. Er ist ein fester Bestandteil des olympischen Frühstücks, das außerdem aus Eiern, Vollkorntoast und lokalen Marmeladen und Säften besteht (zum Beispiel aus Delap- und Birzenfrüchten). Die Olymper trinken auch den grünen, süßen und starken Sinthablikör. Als süße Delikatesse gilt der Blekankuchen. Zu den Köstlichkeiten gehören ebenfalls der gebratene Melwaroschwanz, ein Speisefisch, und das olympische Bergtäubchen. (PR-Olymp 3, S. 10, 48–50, PR-Olymp 6, S. 19) Ein beliebtes und günstiges Schnellgericht sind die Farfellos. (PR-Olymp 7, S. 46) An den Tafeln des Argyris werden auch Seidentaubenflügel, Blutmeershrimps und Otternasen angeboten. (PR-Olymp 10, S. 46) Zu den Lieblingsspeisen von Beryn Mogaw gehörte das Ploz-Hirschragout. (PR-Olymp 11, S. 40)

Geschichte

Die Olymper sind aus der Bevölkerung der ursprünglich von den Freihändlern erbauten terranischen Kolonie und den zahlreichen Vertretern der teilweise nicht humanoiden Völker der Milchstraße entstanden. (PR-Olymp 2)

Das Jahr 1550 NGZ wurde zu einer einschneidenden Periode der olympischen Geschichte: Der damals offensichtlich gewordene Verrat des Argyris Beryn Mogaw und die zunehmende Verarmung sozial schwacher Bürger des Olymp-Komplexes entlud sich Anfang Mai in zahlreichen Protesten und Ausschreitungen gegen die Mogaw-Herrschaft. (PR-Olymp 3, S. 54–55)

Am 12. Mai rief Ram Nanuku die Olymper auf, sich auf die alten Werte der Freihändler zu besinnen und kündigte an, das Amtsenthebungsverfahren gegen Beryn Mogaw einzuleiten. (PR-Olymp 6, S. 52–56) Am 14. Mai floh Beryn Mogaw von Olymp und das alte Kaiserpaar Martynas DeborinIndrè Capablanca übernahm vorläufig die Regierungsgeschäfte. (PR-Olymp 11, S. 59)

Mitte April 1552 NGZ sandten die Olymper 2000 Raumschiffe aus, um die LFG in ihrem Kampf gegen die Thoogondu zu unterstützen. Die Hälfte dieser Raumer ordnete sich dem Oberbefehl von Admiralin Ruth Dunjana im Zhytorsystem unter, während die andere die Absicherung des durch den TERRANOVA-Schirm isolierten Solsystems verstärkte. (PR 2969, S. 31–32)

Quellen