Der falsche Grossart

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A37)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 37)
A037 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Im Auftrag der Menschheit
Unterzyklus: Die Condos Vasac (Band 37/43)
Titel: Der falsche Grossart
Untertitel: Sie beginnen das Maskenspiel – und die Jagd zwischen den Sternen
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (nur 1. Auflage)
Erstmals erschienen: 1971
Hauptpersonen: Atlan, Ronald Tekener, Prof. Dr. Lorb Weytchen (Deckname), Kryera Bourla Gohkomi, Grek-2113, Big Ben Special
Handlungszeitraum: Mitte August 2408
Handlungsort: Porsto-Pana
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Grek-2113 wird als Grossart getarnt und mit Sinclair Marout Kennon in der Rolle Lorb Weytchens, als Greks Gefangener, auf Porsto-Pana ausgesetzt. In Kennon ist Big Ben Special versteckt, der »kleinste und frechste aller Siganesen«, der als Mutanten-Fähigkeit mit Insekten sprechen kann. Als Grek-2113 und Kennon von einem Springer-Raumschiff abgeholt werden, folgt eine Space-Jet mit Atlan, Ronald Tekener und der Halbraumspürer-Expertin Kryera Bourla Gohkomi, die den störrischen Prototyp bedienen muss. Grek und Kennon werden mit dem akonischen Superschlachtschiff BIRASTAC-TAN zu einem Grossart-Schiff gebracht, auf das Grek-2113 und Ben überwechseln. Kennon wird auf der BIRASTAC-TAN eingesperrt. Die Space-Jet folgt dem Grossart-Schiff nach Baraloth, wo die USO-Spezialisten den Tod Greks-2113 nicht verhindern können. Lediglich Big Ben wird gerettet.

Handlung

Der junge Diplomat Grek-2113 aus dem Volk der Maahks stellt sich der USO zur Verfügung und wartet auf Quinto-Center darauf, dass die Maskentechniker und die ins Hauptquartier der USO gekommene Abordnung von Maahk-Wissenschaftlern seine neue Haut, die ihn in einen Grossart verwandeln soll, fertigstellen. Er soll die Rolle des gefangenen Gerzschko-1 übernehmen. Der Grossart wird noch immer von den Mutanten verhört, gibt jedoch keine Informationen preis. Gerzschko-1 gerät immer mehr in den Zustand, in dem er seine Haut abstoßen wird. Der Schock, sich selbst nackt zu sehen, wird ihn höchstwahrscheinlich töten. Und das soll nach dem Willen des Grossarts geschehen. Ohne die Koordinaten des Planeten Baraloth verraten zu haben, stirbt Gerzschko-1.

In Quinto-Center wartet man auf die Ankunft von Big Ben Special und Kryera Bourla Gohkomi, die zusammen mit Ronald Tekener und Sinclair Marout Kennon, in der Maske von Prof. Dr. Lorb Weytchen, in den Einsatz gehen sollen. Auch der junge Maahk Grek-2113 ist mit von der Partie. Er hat die gezüchtete Haut eines Grossarts angelegt bekommen.

Das Team fliegt mit der ROBOASTER nach Porsto-Pana. Mit einer Space-Jet gelangen die USO-Spezialisten in Begleitung von Lordadmiral Atlan auf die Oberfläche. Während Kennon, Big Ben Special und Grek-2113 in einer verlassenen Station auf die erwartete Ankunft der CONDOS VASAC warten, verstecken sich Atlan, Gohkomi und Tekener mit der Space-Jet in der Höhle einer Felsenbank.

Am 1. September 2408 melden die Ortungsanlagen der Space-Jet die Ankunft eines einzelnen Raumschiffes im System Sherak-Lano. Grek-2113 nimmt Funkkontakt auf und bittet um Hilfe. Er erklärt, krank und in Gefahr zu sein, da er sich angeblich von Prof. Weytchen bedroht fühlt. Er fordert, nach Baraloth gebracht zu werden, um dort Heilung zu erfahren. Der Walzenraumer NARAS landet in unmittelbarer Nähe der Station, in der sich der falsche Grossart aufhält. Grek-2113 und Lorb Weytchen werden an Bord genommen.

Atlan, Tekener und Kryera Gohkomi verfolgen die NARAS mithilfe des an Bord der Space-Jet befindlichen Halbraumspürers. Trotz des mehrmals ausfallenden Gerätes gelingt es, der NARAS auf der Spur zu bleiben. Nach zweieinhalb Tagen Linearflug stoppt die NARAS und nimmt eine Warteposition ein. Nach fünf Stunden erscheint die BIRASTAC-TAN. Weytchen und Grek-2113 setzen auf das akonische Schlachtschiff über, und die Reise mit Ziel Baraloth geht weiter. Nach neun Stunden wird eine gelbe Sonne erreicht und die BIRASTAC-TAN stoppt ihre Maschinen. Mehr als vier lange Stunden des Wartens brechen an. Dann taucht ein kleines Walzenraumschiff der Grossarts auf. Ein Beiboot wird von der BIRASTAC-TAN eingeschleust.

Grek-2113 macht sich auf den Weg in den Hangar, um das Beiboot zu betreten. Prof. Weytchen soll nicht mitgenommen werden. Als dem Wissenschaftler dieser Umstand klar wird, beginnt er zu toben. Bei einem fingierten Streitgespräch mit dem falschen Grossart gelingt es dem Siganesen Big Ben Special von seinem Versteck im Innern der Vollprothese in ein Versteck im Schutzanzug des Grossarts überzuwechseln. Weytchen wird von den Akonen zurück in sein Quartier gebracht, während Grek-2113 mit dem Beiboot auf das Schiff der Grossarts übersetzt.

Sechs Stunden später erreicht das Grossart-Schiff, verfolgt von der Space-Jet der USO, das System des Planeten Baraloth. Hier verabschiedet sich der Halbraumspürer für immer. Der 6. September ist angebrochen, und die Space-Jet schwenkt in einen  Wikipedia-logo.pngOrbit um die trübrote Sonne ein.

Das Schiff der Grossarts landet und der vermeintliche Gerzschko-1 wird sofort in eine Klinik gebracht. In einem unbeobachteten Moment gelingt es Big Ben Special, sein Versteck im Schutzanzug des Grossarts zu verlassen und einen kurzen Rafferfunkspruch abzusenden.

Mit einem gewagten Manöver gelingt es Lordadmiral Atlan, mit der Space-Jet unbemerkt auf Baraloth zu landen.

Grek-2113 kann eine sofortige ärztliche Untersuchung verhindern. Es gelingt ihm, zusammen mit dem Siganesen aus dem Klinikkomplex zu fliehen. Er wird von Gleitern der Grossarts verfolgt. Kurz vor dem Erreichen der wartenden Space-Jet stürzt er in einen tiefen Abgrund und wird von den ihn verfolgenden Grossarts getötet.

Big Ben Special zerstört die Ortungsgeräte der Gleiter und rast an Bord der Space-Jet. In einem Blitzstart entkommt die Jet in den Linearraum mit direktem Kurs auf Quinto-Center.