Das Muschelschiff

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1514)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1514)
PR1514.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Linguiden
Titel: Das Muschelschiff
Untertitel: An Bord des Schiffes aus NGC 5236 – der Unbekannte gibt Rätsel auf
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1990
Hauptpersonen: Atlan, Gesil, Per-E-Kit, Der Herr des Muschelschiffs, Holder Arramo
Handlungszeitraum: Gegenwart: Mai 1170 NGZ, Vergangenheit: 1148 NGZ bis 1169 NGZ
Handlungsort: M 13, Truillau, Hidden World
Computer: Der Geheimnisvolle
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Atlan und Gesil gehen an Bord des für die Vernichtung der KARMINA verantwortlichen Muschelschiffes und begegnen dort einem alten Bekannten. Der von seinen einst im Zweikampf mit Stygian erlittenen Verletzungen genesene Stalker entpuppt sich als Herr des Muschelschiffes und erzählt den beiden seine Geschichte nach dem Sturz der Monos-Diktatur.

Im Jahr 1148 NGZ suchte Stalker die Galaxie Truillau auf. Er hatte Hinweise darauf erhalten, dass sich der Schöpfer von Monos dort als Bewahrer von Truillau eine Machtbasis errichtet hatte und versuchte vor Ort Ermittlungen anzustellen. Dabei geriet er jedoch in Konflikt mit den Truppen des Bewahrers und in der Folge strandete er auf einer Dschungelwelt. Als einzig Überlebender seiner Sippe verbrachte er auf Hidden World zwanzig Jahre, bis ihn die Rebellen um Per-E-Kit ausfindig machen konnten und denen er sich anschloss.

Hinweise auf ein Wirken Assu-Letels haben ihn wieder in die Milchstraße geführt, wo er den Kontakt zu Gesil suchte, die einst vom Fürst des Glaubens entführt worden war. So kam es zum Zusammentreffen mit Per-E-Kit, der Rhodans Frau letztlich zu Stalker führt. Diesem schließt sich Gesil nun an um in Truillau weitere Nachforschungen zum Schöpfer ihres Sohnes anzustellen.

Handlung

Nach der Zerstörung der KARMINA folgt Atlan der Einladung, an Bord des fremden Muschelschiffes zu gehen und wird dabei von Gesil und Per-E-Kit begleitet. Der Kontide führt den Arkoniden und Perry Rhodans Frau auf Weisung des Schiffseigners durch die SHARN-Y-YAAK, während der mysteriöse Fremde durch einige Rätsel Hinweise auf seine Identität preisgibt. Letztlich stellt sich heraus, dass es sich bei dem Herrn des Muschelschiffes um Stalker handelt, der Atlan und Gesil über die Hintergründe seines Wirkens in der Milchstraße aufklärt:

Im Jahr 1148 NGZ befindet er sich in der Maske des Springerpatriarchen Holder Arramo auf dem Weg in die Mächtigkeitsballung ESTARTU. Mit dem letzten ihm verbliebenen Raumschiff, der in ARRAMO I umbenannten OSFAR macht er im Vorwege eine Abstecher in die Galaxie Truillau, die auch unter den Bezeichnungen NGC 5236 und M 83 bekannt ist. Er hat Hinweise darauf erhalten, dass sich dort ein Verbündeter Assu-Letels als sogenannter Bewahrer von Truillau eine Machtbasis errichtet hat und möglicherweise mit dem Vater bzw. Schöpfer von Monos identisch ist.
Im System einer planetenlosen Sonne im Randgebiet Truillaus nehmen die Springer Kontakt zu den Einheimischen auf. Diese leben an Bord einer »Sonnenfort« genannten Station mit dem Eigennamen Pryntisval. Der äußerlich einer Mischung aus Topsider und Frosch ähnelnde Welentain empfängt die Besucher und klärt sie darüber auf, dass der Handel mit den Völkern Truillaus der Genehmigung eines sogenannten Vermittlers bedarf. Er weist den Springern den Weg in das Drebher-System, wo sie einen solchen antreffen könnten und warnt sie vor den Schiffen des Bewahrers, die Eindringlingen von außerhalb Truillaus gegenüber kompromisslos vorgehen.
Auf dem Planeten Tingal wird Stalker von Paperglute - einem Artgenossen Welentains - empfangen. Von diesem erhalten sie ebenfalls einen Hinweis darauf, dass Fremde in Truillau nicht gern gesehen sind. Eine Handelserlaubnis könne jedoch ausgestellt werden, wenn sich die Springer dazu entschließen würden dauerhaft ansässig zu werden. Dies kommt für die Springersippe jedoch nicht in Frage und als Stalker beginnt den Vermittler - in dem er Welentain zu erkennen glaubt - mit Fragen nach dem Bewahrer zu bedrängen reagiert dieser aufgebracht und fordert die Besucher auf zu gehen. Diese Forderung erhält Nachdruck als Muschelschiffe des Bewahrers das System erreichen und die Springer ziehen sich an Bord ihres Schiffes zurück.
Der überstürzten Flucht von Tingal schließt sich eine Verfolgungsjagd an und für die ARRAMO I findet sich lange Zeit kein Rückzugsort an dem das Schiff nicht umgehend von Schiffen des Bewahrers attackiert wird. Auf der Oberfläche einer Dschungelwelt, die die Springer Hidden World nennen, wird die Springerwalze schließlich gestellt und wrackgeschossen. Die angreifenden Muschelschiffe setzen daraufhin Bodentruppen ab, die sich aus Angehörigen des Volkes der Kontiden zusammensetzen und die Schiffbrüchigen gnadenlos verfolgen. Es kommt zu einem regelrechten Massaker, das neben Stalker lediglich sieben weitere Springer überleben. Nach dem Abzug der Kontiden fallen Stalkers Begleiter aber nach und nach der Natur des unwirtlichen Planeten zum Opfer und für den ehemaligen Sotho beginnt eine Robinsonade, die über zwanzig Jahre währen sollte.
Erst im Jahr 1168 NGZ taucht erneut ein Muschelschiff über Hidden World auf und Stalker sieht darin seine letzte Chance von dem Planeten zu entkommen. Der Versuch sich an Bord eines Beibootes zu schleichen wird jedoch entdeckt und ihm stellt sich der Kontide Per-E-Kit vor. Dieser gibt vor für eine Gruppe Rebellen zu sprechen, die gegen den Bewahrer arbeitet. Nach der kurzen Vorstellung wird Stalker paralysiert.
Er erwacht erst ein Jahr später wieder und stellt fest, dass sein Körper in der Zwischenzeit vollständig wiederhergestellt wurde. Die Verletzungen, die er im Kampf gegen Stygian erlitten hatte sind vollständig verheilt. Kurz nach seinem Erwachen erscheint Per-E-Kit und klärt ihn über die Verhältnisse in Truillau auf soweit sie den Rebellen bekannt sind. Bei dem Bewahrer soll es sich anfangs um zwei Personen gehandelt haben, die sich zerstritten. Der auch Fürst des Glaubens genannte Teil der Macht - hinter dem Stalker Assu-Letel vermutet - flüchtete seinerzeit in die Milchstraße. Als Stalker dann noch erfährt, dass es sich bei den Kontiden um Angehörige unterschiedlichster Völker handelt, die durch genetische Eingriffe genormt wurden sieht er einen Zusammenhang mit der Vorgehensweise des Monos in der Milchstraße und erklärt sich zur Zusammenarbeit mit den Rebellen bereit.

Im Wissen um die Entführung Gesils durch Assu-Letel hatte es Stalker erneut in die Milchstraße getrieben wo er nun über Per-E-Kit Kontakt zu Perry Rhodans Frau aufnahm. Am 20. Mai kommt es dann zu einem Treffen mit Gesils Mann, der den verabredeten Treffpunkt mit der ODIN anfliegt. Dort nimmt er schweren Herzens zur Kenntnis, dass Gesil Stalker nach Truillau begleiten wird um dort nach Hinweisen auf den Schöpfer Monos´ zu suchen. Er selbst bleibt in der Milchstraße zurück wo er sich den aktuellen Problemen mit den Linguiden und Topsidern widmen will.

Innenillustrationen