Der Überfall

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1561)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1561)
PR1561.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Linguiden
Titel: Der Überfall
Untertitel: Sie verbünden sich – und führen den ersten Schlag
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1991
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Sato Ambush, Toshan, Harold Nyman, Gorukule, Chosel Achberad, Ischgur Legreldi
Handlungszeitraum: 1172 NGZ
Handlungsort: Prizza
Computer: Fortpflanzung unter Robotern
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Topar und Terraner greifen zusammen die militärischen Einrichtungen auf Prizza, der Heimatwelt Gorukules, an, um den Vasallen des Bewahrers von Truillau einen empfindlichen Schlag zu verpassen.

Handlung

Die fliehende Space-Jet BAS-3AW-8 mit Perry Rhodan, Sato Ambush, Toshan und Ler-O-San an Bord gelangt an ein Black Hole nahe Lyap-Tuus, wo ein 200 Meter durchmessendes Kugelschiff geortet wird. An Bord der MAYALUC begegnen sie dem sterbenden humanoiden Dawluren Sayator, der aus der Galaxie Ogramegra stammt. Sein Schiff wurde von einem Prizappa an diesen Ort gelotst und von Stelzrobotern bzw. Hyperraumspringern, die aus dem Black Hole kamen, überfallen. Mit Malmstrahlern zerstörten sie die MAYALUC und töteten die Besatzung. Nun stirbt auch Sayator, dessen Volk wie vorzeiten die Generäle aus der GMW einige Sekunden in die Zukunft blicken kann.

Nun erst berichtet Rhodan Ler-O-San von dem Prizappa Gorukule, der sich weiterhin auf der BASIS befindet. Der Kontide erklärt, die Prizappa gelten als Arm und Schwert des Bewahrers von Truillau. Die Topar will deren Heimat bald schon angreifen. Ein jahrelang vorbereitetes Unternehmen und der erste große Schlag gegen den Bewahrer.

Nach zwei Tagen kehrt die Jet ins Lyap-Tuu-System zurück und die GUUR-E-RAHK wird geborgen. Sie fliegt weiter zum Mirjavar-System, wo der Planet Intrappa eine weitere Topar-Zentrale darstellt.

Unterdessen ist Harold Nyman auf der BASIS über Funk verständigt worden. Gorukule, der von Aufbruchstimmung im Dunstkreis des Bewahrers sprach, wie er aus Gerüchten erfuhr, wird vom Sicherungskommando unter Michail Kalita in Obhut genommen. Das Trägerschiff selbst erreicht am 29. Oktober als neuen Bezugspunkt das Black Hole Alingujin, was soviel wie »Müllschlucker« bedeutet. Von dort aus entsendet Tymon t'Hoom, Kommandant der Sekundärfahrzeuge, die BAS-CW-5. Die Korvette mit dem Eigennamen TANGO soll einen 48 Lichtjahre entfernten Millisekunden-Pulsar untersuchen.

Vor Ort entdecken der Ezialist Chosel Achberad und der Astrophysiker Ischgur Legreldi (er hat den Florfauner Poshosh vom Planeten Shint'oong zum Freund, von dem wohl nur noch die Hamiller-Tube weiß) auf Single, dem einzigen Planeten von Oldie, wie der pulsierende Neutronenstern bezeichnet wird, Artefakte einer vergangenen Kultur. Dabei handelt es sich um neun eigroße Stücke, von denen Poshosh behauptet, sie hätten eine 7-D-Komponente. Die Artefakte werden mit zur BASIS genommen.

Im Mirjavar-System, wo Rhodan auf Per-E-Kit und seine SHARN-Y-YAAK trifft, wird der Überfall auf Prizza im Zaz-System in den letzten taktischen Feinheiten ausgearbeitet. Rhodan kehrt sodann zur BASIS zurück. Dort hat Gorukule indessen unter Druck eine Einladung nach Prizza besorgt. Das Trägerschiff erreicht am 7. November das Zaz-System – und damit beginnt der Überfall.

Prizza wird von den Topar annektiert. In dem Kampf haben auch die neun Artefakte einen Anteil am Erfolg, denn sie verwandeln sich in Roboter, die für Topar kämpfen. Danach vergehen sie jedoch und ihr Geheimnis bleibt damit unangetastet.

Viezehn Tage später beruhigt sich die Lage im Zaz-System. Nun hat auch Per-E-Kit endlich Zeit, von der CASSADEGA zu berichten, die sehr wahrscheinlich im Cajjun-Nebel steht. An Bord befindet sich nicht nur Gesil, sondern auch Eirene. Rhodan lässt fünf MERZ-Schiffe startklar machen.

Anmerkung

  • Johnny Bruck orientierte sich bei der Erstellung des Titelbildes (mit Signatur JO/..) sehr genau an der Vorlage von Ron Turner, die auf dem Buch »Exile From Jupiter« aus dem Jahre 1955 zu sehen war und auf dem Utopia-Heft Nr. 515 1966 wiederverwendet wurde. Deutlichste Unterscheidungsmerkmale sind die Länge des doppelten Schattens im linken Krater und die kräftigen Sterne vor dem Raumschiff rechts.

Innenillustration