Der letzte Schlag

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1647)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1647)
PR1647.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Ennox
Titel: Der letzte Schlag
Untertitel: Die Fanatiker der Blauen Legion – sie planen ihren entscheidenden Angriff
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1993
Hauptpersonen: Barro Nurtian, Nadu Imeiri, Atlan, Senktar von Ippezal, Tupar Huaynac
Handlungszeitraum: 1201 NGZ
Handlungsort: Milchstraße, Arkon I, Jimmerin
Risszeichnung: Träger-Diskusraumer ZAYCCO von Torsten Renz
(Abbildung)
Computer: Jimmerin und der Spürsinn der Ennox
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Für Barro Nurtian, dem Kommandanten von Jimmerin, ist die Situation durch die Tote Zone weiterhin unerträglich. Da teilt ihm die Wissenschaftlerin Nadu Imeiri, die von Heychryk stammt und deren Volk sich Amarni nennt, eine Sensation mit. Die zweite Tote Zone beginnt an diesem 28. Juli 1201 NGZ zu flackern, was auf ihr baldiges Ende schließen lässt.

Auch auf Arkon I erhält Atlan die freudige Nachricht. Gleichzeitig jedoch fragen sich die offiziellen arkonidischen Stellen, ob die versprengten Reste der Blauen Legion zu einem letzten Schlag gegen Arkon ausholen werden. Entsprechend hält sich das Gerücht, dass der Planet Ariga im Wartok-System Ziel dieses Angriffes werden könnte. Eine entsprechende Warnung kommt auch während einer Flackerphase von der BASIS, die von Harold Nyman weiterhin bei Point Panot gehalten wird.

Der Einsame der Zeit lässt 25 Raumschiffe einsatzbereit machen, mit denen er so bald wie möglich nach Ariga aufbrechen will.

Die LOGRAN unter dem Kommando von Senktar von Ippezal, einem Utiker-Arkoniden, schafft am 29 . Juli den Flug von Ariga nach Jimmerin. Ippezal und Nurtian sind alte Weggefährten.

Atlan bekommt von Nyman eine weitere Mitteilung, wonach die Blaue Legion noch über 36 Schiffe verfügen soll.

Auf Jimmerin erstellt Imeiri ein Naturkonstanten-Protokoll mit der von ihr entwickelten Strukturspur-Analyse. Sie will definitiv beweisen, dass das Flackern der Toten Zone tatsächlich ihr Ende bedeutet. Sie findet in Tupar Huaynac von der LOGRAN einen Helfer, und ihre Analyse bestätigt das Ende der Toten Zone, die am 31. Juli um 5:13:56 Uhr unwiderruflich zusammenbricht.

Atlan bricht mit den Schiffen nach Ariga auf. Unterwegs kommt die Ennox Astrid an Bord der ATLANTIS. Sie kommt direkt aus NGC 6503 und soll im Auftrage Philips feststellen, ob sich die Tote Zone aufgelöst hat. Der Arkonide erfährt einige Fakten aus der Ferne, dann ist Astrid wieder verschwunden. Wenig später hält er nach fast einem Jahr Theta da Ariga wieder in den Armen.

Jimmerin kann auch am 10. August noch keine Bewegungen von Akonen innerhalb Thantur-Loks feststellen. Am 15. August startet Atlan, der mit Nurtian Kontakt hält, ins Scarfaaru-System. Dort trifft er sechs Tage später im Humanidrom mit Tephar Alropis und Tydon von Tramis zusammen. Dank des Einsatzes des Friedensstifters Arinu Barras herrscht auf Akon Ruhe, und mit den Zielen der Blauen Legion haben die meisten Akonen nichts mehr im Sinn. Da kommt eine Alarmmeldung aus Thantur-Lok.

Nicht Ariga ist das Ziel, sondern Jimmerin. Dort erweist sich Huaynac als Verräter, der für die Blaue Legion einen Transmitter geöffnet hat. Trotzdem wird die Legion geschlagen, und nur drei Schiffe entkommen, die keine Gefahr mehr darstellen.

Am 31. August geben Ennox, die wieder vermehrt in der Milchstraße auftauchen, bekannt, dass die Drachenflotte am 2. August auf Heimatkurs gegangen ist. Sie wird also Mitte Oktober zurück sein.

Innenillustrationen