Finale im Sheokorsystem

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1646)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1646)
PR1646.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Ennox
Titel: Finale im Sheokorsystem
Untertitel: Galaktiker im Reich der Arcoana – der Kreis schließt sich
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: 1993
Hauptpersonen: Reginald Bull, Perry Rhodan, Qeyonderoubo, Colounshaba, Pulandiopoul, Shanorathemas, Philip
Handlungszeitraum: 1201 NGZ
Handlungsort: NGC 6503, Sheokorsystem
Computer: Einstein wirkt nach
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Reginald Bull ist auf die OUCCOU gewechselt und mit Qeyonderoubo zusammen getroffen. Doch nur für kurze Zeit, denn Ian Longwyn teilt ihm von der CIMARRON aus mit, dass die ODIN mit Perry Rhodan im Anflug ist. Die Freunde treffen sich auf der PERSEUS, wo auch Philip auftaucht. Der Ennox verspricht Zurückhaltung in Bezug auf seine Tecs, Rhodan und Bull berichten jeweils von ihren Fernflügen. Dabei wird Philip nur einmal fordernd, nämlich als es um Maciuunensor geht, dessen Abschaltung er fordert. Inzwischen ist bekannt, dass die Pulsation der Toten Zone 2 der Tag-Nacht-Phase Dadusharnes entspricht, der Hauptwelt der Arcoana.

Im Regenbogental auf Dudusharne bemüht sich der Metallsänger Shanorathemas um seine erkrankten Artgenossen, die es nicht ertragen, dass die Fremden, auch wenn sie friedfertig sind, wie Sriin aussehen. Zu tief sitzt die Angst vor den Schrecklichen. Als der Metallsänger über Suprawebfaden ein Gespräch mit Qeyonderoubo und Colounshaba führt, wird dieses von den Galaktikern der Drachenflotte aufgezeichnet. Bull begreift den Sinn von Maciuunensor als Abwehr gegen die Sriin bzw. Ennox.

Wenig später treffen Rhodan und Bull mit der OUCCOU auf Dadusharne ein. Der Großdenker führt sie an einsame Orte des Planeten, damit seine labilen Artgenossen nicht mit den beiden sriin-gleichen Wesen in Kontakt kommen. Dies geschieht einmal doch und ausgerechnet bei dem kranken Affraitancar. Qeyonderoubo erkennt, dass sein Vorgänger, der der Schöpfer des gleichnamigen Uhrwerks ist, nun sterben wird. Affraitancar spürt nämlich, dass alles doch ganz anders ist, als ihm sein Wahn vorgaukelt.

Shanorathemas und Gmelinorander treffen freiwillig mit den beiden Terranern zusammen, während Pulandiopoul sich unterdessen um die Kranken bemüht. Der Metallsänger singt ihnen Beauloshairs Netz vor.

Zur gleichen Zeit fliegt die TARFALA mit Paunaro und Myles Kantor Taulim an. Das Zentrum des Wissens ist identisch mit dem Zentrum der Parese-Kraft, erkennt der Blau-Nakk. Er will die Bauwerke der Baumeister der 5. Dimension sehen und seine Bewunderung zum Ausdruck bringen. Colounshaba gewährt den beiden Wesen Zutritt. Kurz darauf sehen sie die Große Weltenmaschine, wo Paunaro sogleich den Fehler erkennt. Doch ohne darauf einzugehen, konzentriert er sich auf Boogolamiers Tempel der 5. Dimension. Dieser bleibt für Kantor ein Geheimnis mit sieben Siegeln.

Nach dem Gesang fliegt der Großdenker mit seinen zwei Gästen weiter zu den vier Planeten, die Maciuunensor beherbergen. Taulim ist dabei das letzte Ziel. Unterwegs kommt das Gespräch auf die Zellaktivatoren und Philip-Boloshambwer. Auf Taulim dann berichtet Kantor, wie Maciuunensor funktioniert und auf das Schrittorgan bzw. dem Sonnengeflecht der Ennox einwirkt, das imstande ist, einen eindimensionalen String zu erzeugen und so den Kurzen Weg erlaubt. Jetzt wirft Paunaro ein, dass eine Neujustierung Maciuunensors möglich sei und zwar derart, dass keine weitere Tote Zone entstehen wird.

Etwas später erzählt Rhodan von Mystery und behauptet dabei, die Heimat der Ennox sei woanders zu suchen, vielleicht sogar am anderen Ende des Universums. Nach diesen Worten zeigt sich Colounshaba aggressiv wie zuvor noch kein Arcoana und zieht sich zurück. Bull will dem nachgehen, während Rhodan zur Flotte zurückkehrt, um mit Philip darüber zu sprechen.

Auf seiner Suche begegnet Bull Naonounaned, dessen Gefährtin auf dem Kontor Ofen starb und dessen Translatormaske sich in Bulls Besitz befindet. Gemeinsam finden sie Colounshaba, die sich wieder beruhigt hat. Sie offenbart, dass sie die Ennox nach der Flucht ihres Volkes wieder auf sie aufmerksam gemacht habe, da sie den Planeten kenne, von dem Rhodan gesprochen hat. Es muss die Heimat dieser Wesen sein, auch wenn die Arcoana für die Sriin das andere Ende des Universums suchen sollten.

Philip schweigt zu Colounshabas Verhalten, verspricht aber, keine Artgenossen zu rufen, wenn Maciuunensor abgeschaltet wird. Andererseits möchte Philip unbedingt mit Qeyonderoubo sprechen und wünscht sich einen kleinen Vorposten seines Volkes außerhalb des Sheokor-Systems. Vielleicht ist es in kleine Schritten möglich, den Kontakt zu erneuern und zu vertiefen. So kommt es, dass Bull und Phlip nach Dadusharne fliegen, während Maciuunesor abgeschaltet wird. Doch statt auf den Großdenker treffen sie auf Affraitancar, der Boloshambwer sogleich erkennt – und stirbt. Bull und Philip wechseln umgehend nach Taulim, wo der Ennox mit Colounshaba ein erfolgreiches Gespräch führt, die stellvertretend für den Großdenker spricht.

Shanorathemas findet den Leichnam des ehemaligen Großdenkers, informiert Qeyonderoubo und setzt ihm ein Denkmal. Dann geht er wieder an die Arbeit, damit sein Volk gesundet.

Am 31. Juli wird Maciuunesor reaktiviert. Sowohl Colounshaba als auch Paunaro erklären, es sei keine weitere Tote Zone entstanden. In einigen Tagen wird sich die Drachenflotte auf den Heimweg machen, und Colounshaba verspricht Rhodan, irgendwann die Milchstraße zu besuchen. Zuvor hatte die Mathematikerin einen Appell an alle Arcoana im Sheokor-System verbreitet:

Handle weiter, Qeyonderoubo, und denke daran, du bist nie allein. Allen voran steht Shanorathemas, der sich um die Genese unseres Volkes bemüht und mit seinem Gesang das Netz Beauloshairs weiterspinnt. Dies sagt Colounshaba, merkt es euch alle.

Innenillustration