Finale für die NACHT

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2047)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2047)
PR2047.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Die Solare Residenz
Titel: Finale für die NACHT
Untertitel: Die SOL sucht den Weg zurück – durch den PULS von Segafrendo
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Alfred Kelsner (1 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 14. November 2000
Hauptpersonen: Atlan da Gonozal, Crom Harkanvolter, Rue Kantasiak, Ronald Tekener, Fee Kellind
Handlungszeitraum: 17.995.095 v. Chr.
Handlungsort: Segafrendo, Hesp Graken, NACHT
Risszeichnung: ZENTRIFUGE - Raumschiff des Ara-Mediziners Zheobitt von Mark Fleck
(Abbildung)
Kommentar: Der geschlossene Kreis (I)
Glossar: Finstergrenze / Gruelfin / Hangay / Hypertakt-Triebwerk / Hypertakt-Vakuolen / Jetboote / Tengri Lethos / Seg / Segaf / Tarkan / Terkonit / Thermostrahler
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Edition Terrania Band 12

Handlung

Die SOL überwindet den Dimensionstunnel und erreicht die Auroch-Maxo-Dunkelwolke. Dort wird das Hantelschiff von 60.000 Mundänenschiffen erwartet. Gegen diese Übermacht hat die SOL keine Chance, doch im letzten Augenblick taucht eine Inzaila Onda aus Alshma Ventor auf. Ihre Frieden stiftende Ausstrahlung zwingt Mundänen und Galaktiker zur Einstellung jeglicher kriegerischer Handlungen. Die Pflanzeninsel bleibt in der Nähe der SOL, bis der Rand der Dunkelwolke erreicht ist. Hier trennen sie sich, und das Hantelschiff nimmt Kurs auf die 175.530 Lichtjahre entfernten Feuer von Hesp Graken.

Unterwegs sucht Atlan da Gonozal Mondra Diamond auf und kann ihre Verbitterung und Trauer etwas mildern. Sie beide zieht es in die Gegenwart und in die heimatliche Milchstraße. Derweil finden Steph La Nievand und seine Mitarbeiter heraus, dass sich das Carit in ein Material verwandelt hat, das die 1,56-fache Festigkeit und Widerstandskraft von Ynkelonium-Terkonit aufweist und bedenkenlos Temperaturen von 150.544 Grad Celsius aushält. Das neue Material erhält die Bezeichnung Solonium.

Das bei Hesp Graken stehende Mundänen-Kontingent unter Mun-4 Shriftenz kann die SOL durch ein Scheinmanöver ablenken und dringt ungehindert in das Kugelfeld der Stromschnelle ein.

Indessen geschieht Folgendes: Die NACHT, der letzten Stabilisierung durch ESTARTUS Überreste beraubt, beginnt zu schrumpfen. Dabei kommt es vermehrt zu Energieausbrüchen. Als der Durchmesser nur noch 0,35 Lichtjahre beträgt, sterben mehrere Mom'Serimer, weil sie der verschobenen Finstergrenze zu nahe kommen. Lord-Eunuch Crom Harkanvolter, der weiterhin mit der Rückkehr ESTARTUS rechnet und dabei große Hoffnungen in die SOL setzt, versucht, die Bedrohung zunächst geheim zu halten. Doch das Oberhaupt der Zyniker der NACHT, der Indoktrinato Rue Kantasiak, macht die Veränderungen öffentlich und die SOL dafür verantwortlich. Dann beschädigt ein weiterer Energieausbruch den Wohnplanetoiden Nacht-Acht-7 und tötet dabei knapp 1000 Mom'Serimer. In einer offiziellen Zusammenkunft beantragt Kantasiak die Abschaltung der Stromschnelle, der Ewigen Batterien und aller übrigen Anlagen. Nur durch eine flammende Rede kann der Lord-Eunuch bei der anstehenden Abstimmung ein Patt erzielen.

Der radikale Zyniker Mars Overlott versucht nun durch einen Sabotageakt, das Ende von Nacht-Acht herbeizuführen. Der Anschlag wird jedoch vereitelt, und Kantasiak sieht sich gezwungen, ein Bündnis mit Harkanvolter einzugehen. Overlott gibt aber nicht auf, und es kommt zu heftigen Kämpfen. Sie enden abrupt mit dem Auftauchen der SOL, denn jetzt geht Overlott in den Freitod.

Atlan informiert den Lord-Eunuchen über die Lage in Segafrendo und das Aufgehen ESTARTUS in ES. Mit der Erkenntnis, dass die Zyniker recht behalten und das Ende der NACHT unausweichlich ist, bittet Harkanvolter den Arkoniden, die Mom'Serimer in Sicherheit zu bringen. Da die Zeit aber drängt, macht Ronald Tekener den Vorschlag, sie in die Zukunft mitzunehmen, und Fee Kellind lässt sogleich damit beginnen, Platz zu schaffen.

Lediglich 95.000 Mom'Serimer wechseln mit Harkanvolter auf die SOL. Die Restlichen, auch Kantasiak, bleiben in der NACHT zurück. Nachdem die SOL in die Säule der NACHT, den Mega-Dom, eingeflogen ist, schaltet Kantasiak die Ewigen Batterien und die Stromschnelle ab.

Mun-4 Shriftenz und seine Mundänen beobachten, wie die Feuer von Hesp Graken unter kräftigen Strukturerschütterungen von ihrem Zentrum her aufgesaugt werden. Im Mittelpunkt des bis auf Spuren heißen Plasmas ausgedünnten Bereichs entsteht ein 0,42 Lichtjahre durchmessender Protostern, der sich zu einer blauweißen Riesensonne entwickeln wird.

Während des Transfers geht ein Schlag durch die SOL, und Atlan ahnt, dass der Sprung durch Zeit und Raum misslungen ist.

Innenillustration