William Tifflor (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

William Tifflor war der erste Koordinator für Justiz und Menschenrechte der Terranischen Union.

Erscheinungsbild

William Tifflor war schlank und trug an den Schläfen angegraute kurze Haare. Er sprach recht leise. (PR Neo 7, Kap. 11)

Charakterisierung

William Tifflor war ein hoch angesehener Rechtsanwalt. Seine Honorare lagen im zweistelligen Millionenbereich. Er setzte sich jedoch auch für Leute ein, die sich keinen Anwalt leisten konnten. Dazu zählten die Internierten von Guantanamo Bay, später für Occupy-Aktivisten, radikale Libertarianer aber auch rechtsgerichtete Waffennarren. (PR Neo 9)

William Tifflor wirkte sehr nüchtern und analytisch. (PR Neo 21)

Geschichte

William Tifflors Frau war Jüdin. Ihr gemeinsamer Sohn hieß Julian Tifflor. (PR Neo 85, Kap. 13)

In jungen Jahren, als er gerade in einem Prozess für die National Rifle Association eintrat, stellte er sich einem Einbrecher in sein Haus mit bloßen Händen gegenüber. Seiner Frau, die ihn danach ob seiner Tollkühnheit anschrie, erwiderte er, dass er stärker als der Einbrecher gewesen sei, da er für eine gerechte Sache eintrat. (PR Neo 9)

William Tifflor übernahm die Verteidigung von Crest da Zoltral vor dem Supreme Court, dessen Prozess am 13. Juli 2036 begann. (PR Neo 7)

Nach der Verhandlung wurde er von Monk verschleppt und auf einer Farm in Virginia gefangen gehalten. Am 23. September 2036 wurde er von Julian, Mildred Orsons und Gucky befreit. (PR Neo 18)

Ende 2036 wurde Tifflor zum Koordinator für Justiz und Menschenrechte der Terranischen Union ernannt. (PR Neo 26, Kap. 6)

Er sorgte dafür, dass alle Staaten, die der Terranischen Union beitraten, die Todesstrafe abschafften. (PR Neo 34, Kap. 18)

Am 6. Januar 2037 berichtete er im Inneren Rat von den Fortschritten der jüngsten Weltgesetzesnovelle, den Reformplänen zur Umwandlung des Internationalen Gerichtshof in Den Haag in den neuen Weltgerichtshof der Union und der hervorragenden Zusammenarbeit mit Donnifer, dem Präsidenten den Gerichthofes. (PR Neo 26, Kap. 6)

Tifflor berichtete am 23. Januar 2037 auf der 18. Sitzung des Inneren Rats vom Wiederaufbau der zerstörten Infrastruktur der USA. Ferronische Vermittler versuchten in Los Angeles die Unruhen einzudämmen. (PR Neo 30, Kap. 7)

Protektorat Erde

Nach der Besetzung der Erde durch die 312. vorgeschobene Grenzpatrouille am 31. August 2037 und der anschließenden Vernichtung Terranias, blieb er im Amt. (PR Neo 75)

Am 22. Dezember 2037 veranstaltete Homer G. Adams als Ablenkung für die Free Earth-Aktion zur Befreiung von Perry Rhodan, Reginald Bull und Thora da Zoltral eine Weihnachtsfeier der Administration, zu der auch Satrak, Chetzkel und Jemmico kamen. Während der Feier klärte Tifflor Satrak über die christlichen und jüdischen Gebräuche zur Weihnachtszeit auf. Chetzkel traf als letzter ein. Zum Schrecken aller Gäste führte er die Aufzeichnung einer Hinrichtung im Transitgefängnis Nr. 1 vor. Adams beantragte kurz darauf die Aufnahme der Erde in das Große Imperium. Die Gesetze Arkons sollten solche Strafaktionen verhindern. (PR Neo 85)

Quellen

PR Neo 7, PR Neo 9, PR Neo 18, PR Neo 21, PR Neo 26, PR Neo 30, PR Neo 34, PR Neo 75, PR Neo 85