312. vorgeschobene Grenzpatrouille (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Die 312. vorgeschobene Grenzpatrouille war ein Verband der Arkonidischen Flotte und stand unter dem Kommando von Reekha Chetzkel.

Übersicht

Zum Verband gehörten 19 Raumschiffe. Zu den sechs echten Kampfeinheiten gehörten neben dem Schlachtschiff und Flaggschiff AGEDEN, die Schlachtkreuzer YODRATH und ENDRIR, die Schweren Kreuzer JARBAN, KESTAI, und RO'KANG. Dazu kamen acht Hilfskreuzer, vier Frachtraumer, darunter die VEARAN, und der Flottentender LATAS. (PR Neo 75, PR Neo 89)

Geschichte

Am 31. August 2037 erreichte die Patrouille das Solsystem, um die alte Kolonie Larsaf III auf Befehl der Imperatrice Emthon V. wieder in das Große Imperium einzugliedern. Fürsorger Satrak überbrachte den Terranern die Botschaft und übernahm die Amtsgeschäfte. Die Schiffe der Patrouille verwüsteten Terrania, als es zum Kampf um die Hauptstadt kam. (PR Neo 75)

Nach der Ausrufung des Protektorats Larsaf ging die Protektoratsflotte aus der 312. vorgeschobenen Grenzpatrouille hervor. Diese wurde später durch im Janauar 2038 die SIALD ergänzt, da der Flottentender LATAS im November 2037 von Free Earth gekapert und nach New Earth verbracht worden war. (PR Neo 76, Kap. 14, PR Neo 78, PR Neo 89, Kap. 5)

Am 24. Januar 2038 wurden alle kampftauglichen Schiffe der Protektoratsflotte bei Kampfhandlungen zerstört. Den Arkoniden blieb in Anbetracht der 101 von den Terranern auf Vulkan gefundenen Raumschiffe nur der Rückzug. (PR Neo 99, PR Neo 100)

Quellen

PR Neo 75, PR Neo 76, PR Neo 78, PR Neo 89, PR Neo 99, PR Neo 100