Bekim Ballard

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Bekim Ballard war Kommandant des Medoraumers CLAUDIA CHABROL.

Charakterisierung

In seiner Freizeit verbrachte er gern in tropischen Gewässern auf Terra. Er hielt nichts von Reisen in exotische Gegenden der Galaxis, da er von diesen genug während seiner Einsätz als Kommandant der CLAUDIA CHABROL zu sehen bekam. (PR 3115)

Geschichte

Im Juni 2071 NGZ freute er sich auf seinen bevorstehenden Landurlaub. Als die LUPPASH XVI auf Ariel abgestürzt war, wurde die CLAUDIA CHABROL zur Absturzstelle gerufen und nahm die Schwerverletzten Mehandor auf. (PR 3115)

Nachdem es zu zwei tödlichen Zwischenfällen an Bord gekommen war, darunter der bestialische Mord an dem Chefmediker Trotin Prak-Reuyl, verhörte Ballard die junge Mehandor Aoshana. Dabei erfuhr er, dass es mehrere Eindringlinge an Bord geben musste, die die eingelieferten Mehandor mittels Nanomaschinen steuerten. Obwohl er das Raumschiff sofort in den Alarmzustand versetzte, gelang es ihm nicht, die randalierenden Springer unter Kontrolle zu bekommen. Grund dafür waren zum einen die Unerfahrenheit seiner Mannschaft bei gewaltsamen Auseinandersetzungen sowie der Umstand, dass die die Galaktischen Händler steuernden Munuam große Teile der Schiffspositronik kontrollierten.

Die Mehandor kaperten eine Korvette des Medoraumers und flogen damit in Richtung des Uranusmondes Umbriel. Die CLAUDIA CHABROL nahm die Verfolgung auf, konnte den Absturz des Beibootes auf dem Mond allerdings nicht mehr verhinden. Die Korvette wurde dabei vollständig vernichtet. Kurz darauf erschienen die Munuam in der Zentrale des Schiffes und übernahmen endgültig die Kontrolle. Ihr Anführer Jochzor tötete die Erste Offizierin Ungu Jachzeva und zwang die Besatzung der CLAUDIA CABROL so, den Planeten Damona im Sonnensystem Vindonnus anzufliegen. (PR 3115)

Nachdem sein Schiff übernommen worden war, nahm Aurelia Bina von den Munuam unbemerkt Kontakt mit Ballard auf. Ihm war jedoch wichtiger, seine Besatzung zu schützen als mit Bina zusammenzuarbeiten. Als die DUTMUTEV, das Schiff der Munuam, in der Nähe der CLAUDIA CHABROL erschien und Aurelia Binas Tarnung aufflog, aktivierte Ballard den Energieschirm des Raumschiffs, den auch nur er wieder deaktivieren konnte. Da es den Munuam so nicht möglich war, auf die DUTMUTEV überzusetzen, ging Jochzor einen Deal mit Ballard ein und ermöglichte es der restlichen Besatzung, die CLAUDIA CHABROL mit der Korvette CHABROL-K2 zu verlassen. (PR 3116)

Um zu verhindern, dass Informationen an den Chaoporter FENERIK weitergegeben werden konnten, rammten Aurelia Bina und Ballard schließlich den Trikubus der Munuam und aktivierten den Selbstzerstörungsmechanismus der CLAUDIA CHABROL. Kurz vor Ablauf des Countdowns ermöglichte es Jochzor den beiden jedoch, vom Raumschiff zu fliehen, da er laut eigenen Angaben Gefallen an den Menschen und vor allem an Ballard gefunden hatte. (PR 3116)

Quellen

PR 3115, PR 3116