Dieter Bohn

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Dieter Bohn (* 19. Mai 1963 in Trier), wohnt in Dormagen und ist ein Risszeichner und Illustrator, unter anderem für die Perry Rhodan-Serie. 2008, 2009 und 2018 schrieb er als Gastautor mehrere Folgen der Stellaris-Serie.

Dieter Bohn.jpg
© Perrypedia

Leben und Wirken

1968 hatte Dieter Bohn ein einschneidendes und prägendes Erlebnis: Majestätisch erhob sich in der ARD das Raumschiff ORION aus dem Strudel der Unterwasserbasis 104. Von da an war er vom Virus infiziert und bald (1970) fesselten Wikipedia-logo.pngZack und Perry Rhodan im Bild den kleinen Dieter. Aus Versehen kaufte er 1973 anstatt »Perry im Bild« seinen ersten Perry Rhodan-Roman. Seit circa 1975 war er Stammleser der Rhodan-Serie. Während des Studiums (Luft- und Raumfahrttechnik an der RWTH Aachen) lernte er in dem Fach »Maschinenelemente« das perspektivische Zeichnen. Und siehe da, das was er zeichnen musste, sah so aus wie eine Risszeichnung in Perry Rhodan.

Er hat sich daraufhin mal an einer ebensolchen Risszeichnung versucht, indem er die Wohnzimmerlampe seiner Eltern in eine Art Raumstation verwandelte. Er sandte sie 1985 an den Verlag und man hat sie prompt genommen. Dadurch kam er dann mit dem so genanntem Fandom in Kontakt und hier besonders mit anderen Zeichnern der Szene. Es folgten eine Menge Aktivitäten im Fandom-Bereich mit Illustrationen, Comics und Risszeichnungen. Nach dem Ende des Studiums 1994 bekam er schließlich nur deshalb eine Stelle, weil der Firmenchef selbst mal PR-Leser war und von seinen kreativen Ergüssen beeindruckt war. Fortan schrieb er technische Dokumentationen (Bedienungsanleitungen) für einen Dienstleister. Gerade die Bildmanipulation, die er dort lernte, erwies sich als wundersame Spielwiese. Seit 2002 arbeitet er bei einem großen Autozulieferer im Bereich der Technischen Marktunterstützung.

2009 erzielte er den vierten Platz bei einem Storywettbewerb zum GarchingCon, den zweiten Platz beim William Voltz Award und den ersten Platz beim Peter-Terrid-Storywettbewerb.[1]

Trivia

Bibliografie (Perryversum)

Stellaris

Perry Rhodan-Report

CD-ROM

  • "Die Blues" - Das Kapitel über die Anatomie der Blues

Fanpublikationen

Der die Unsterblichen redigiert

   ... todo ...

Artikel/Berichte im SOL-Magazin

  • "Blues-Anatomie" - SOL 34 (Januar 2004)
  • "Schreib, Semi-Narr!« - SOL 47 (Juli 2007)
  • "Terranische Alltagswelt - DataDisp (»Daddel«)" - SOL 58 (März 2010)

Kurzgeschichten in SOL-Magazin

Light-Edition

   ... todo ...

Risszeichnungen

Leserrisszeichnungen auf der LKS

  • 1268: Kombiniertes Basisschiff und Behelfsbasar der Golga-Frinchan-Klasse in Modulbauweise (Abbildung)

Risszeichnungsjournal

  • "Behelfsbasar" - RZJ 9/10 1986
  • "Keilraumschiff" - RZJ 1/2 1988
  • "Schlitter" - RZJ 11/12 1988
  • "Blues-Anatomie" - RZJ
  • "Agravarium" - RZJ 102??


Datenblätter

Datenblätter im Perry Rhodan-Report der 1. Auflage

Datenblätter auf der LKS

Titelbilder

Fanpublikationen

SOL

Illustrationen

Perry Rhodan-Report

LKS

Comics auf der LKS

Fanpublikationen

Light-Edition

   ... todo ... http://www.sternenwolf.net/_romane/_dark.html

Videos

Weitere Veröffentlichungen

Anthologien

  • "Letzte Mahnung" (Storysammlung, 2007, ISBN 978-3-937435-95-4) - erschienen im Verlag "Romantruhe" (http://www.romantruhe.de)
  • "sefer chajim" (Storysammlung, 2013, ASIN B00C76CKTE) - erschienen als eBook bei Amazon

Bad Earth

  • "Vor Cryosäulen" - BE 25 (April 2004)
  • "Am Abgrund" - BE 26 (Mai 2004)
  • "Spinne mit Virgh-Kokon" - BE 39 (Okt 2004)

Einzelroman

Hörbücher

Kurzgeschichten

  • "Streicheleinheiten" - 3. Platz im Ulupho-Story-Wettbewerb; LKS PR 1611 (1992)
  • "Dr. Shell – die Geschichte einer freundlichen Benutzeroberfläche" bei autsch.de (2001)
  • "Bavaria" – Beitrag "Alternativwelten" des Förderverein Phantastika Raum & Zeit e.V. (http://www.sciencefiction.de/forum/stories/altern/bavaria.pdf) (2001)
  • "Futter für die Würmer" - Beitrag "William Voltz Award 2004"
  • "Triangulum Artifex" – Beitrag "William Voltz Award 2005"
  • "Redox" – Conbuch Garching Con 6 (2005)
  • "Märchenstunde" – 10. Platz im "Intrawelt Stories-Storywettbewerb" (http://www.atlan.de/cgi-bin/geschichten/geschichten) (2006)
  • "Zahlenspiele" – 2. Platz im "Marburg Award 2006"
  • "So nah und doch so fremd" – Conbuch Franken Con 2006
  • "Die Anderen" – Conbuch Colonia Con 17 (2006)
  • "Letzte Mahnung" - Beitrag "William Voltz Award 2006"
  • "Nicht zustellbar" – in Dark 4 "Der Klon" der Light Edition (http://light-edition.net/) (2007)
  • "Chirurgischer Eingriff" – 4. Platz im "GarchingCon-Storywettbewerb" (2007)
  • "Hamam" im ColoniaCon-Buch 18 (2008)
  • Ein Freundschaftsdienst (in »Eldorado«, Hrsg. Sascha Vennemann. Phantastische Zeiten 2008, ISBN 978-300025014-9)
  • "Eine Frage der Ehre" in "Mord an Bord" (TCE, 2009)
  • "Die blaue Gefahr" in GarchingCon-Buch 8 (2009)
  • "sefer chajim" - 2. Platz "William Voltz Award 2009"
  • Der Tannenbusch-Zwischenfall (in »Nebel über der Niers«, Hrsg. Bartholomäus Figatowski. Wikipedia-logo.pngMercator-Verlag 2012, ISBN 978-387463510-3)

Interview

Weblinks

Fußnote

  1. Wolfenbütteler Phantasten: »Dieter Bohns Preise«. (Seite abgerufen 23.8.2022)