Nashadaan

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Als Nashadaan, auch die Hülse genannt, bezeichnen die Thesanit wie Zemina Paath ihre Raumschiffe.

Technische Details

PR3025Illu.jpg
Heft: PR 3025 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG

Sie haben die Form eines sechseckigen Zylinders von dreihundert Metern Länge. Die Kanten der Grundform messen sechzig Meter. Über die dunkelrot schimmernde, fugenlos glatte Außenhülle sind ohne erkennbares Muster kleinere und größere, meist runde, manchmal ovale Fenster verteilt. Am Bug schließen sie mit einem kuppelartigen Gebilde ab. (PR 3000)

Im Inneren befinden sich Daans, die unter anderem Lebensräume enthalten. (PR 3041)

Die Energieversorgung wird über einen 5-D-Hochenergie-Zapfpol sichergestellt. In die in einer Sandwich-Wabenstruktur konstruierten Hülle sind mehrere Projektoren eingebettet, die die normalen Schutzschirme erzeugen. Zusätzlich steht ein Generator zur Verfügung, der einen sechsdimensionalen Schirm mit Tarnfunktion erzeugen kann. Der Überlichtantrieb beinhaltet sowohl eine 5-D- als auch eine 6-D-Komponente. Die Offensivbewaffnung besteht aus mehreren Systemen, die im 5-D-Bereich arbeiten. (PR 3083 – Risszeichnung)

Darstellung

Risszeichnung: »Nashadaan der Thesanit« (PR 3083) von Gregor Sedlag

Geschichte

Im Jahr 2045 NGZ legte das Nashadaan die RAS TSCHUBAI still und umgab das Raumschiff mit einem fünfdimensionalen Energiefeld mit sechsdimensionalen Komponenten, um es vor den Cairanern zu verbergen. (PR 3000)

Im September 2045 NGZ wurde das Nashadaan im Hangar eines Geheimstützpunktes im System Mister Stringer zurückgelassen. (PR 3009)

Im Dezember 2045 NGZ wurde es wieder abgeholt, da man seine außerirdische Technik benötigte, um Zemina Paath das Gehirnfragment des Thesan Eyx Xunath implantieren zu können. Man hoffte, Paath könnte dann auf dessen gespeicherte Erinnerungen zugreifen. (PR 3025)

Auch der Lasha Jathao Vanoth, der sich zum Zeitpunkt des Raptus Terrae verdeckt auf der Erde aufgehalten hatte und mit ihr auf die andere Seite des Dyoversums versetzt worden war, verfügte über ein Nashadaan. Dieses wurde jedoch durch die im Zwilling des Standarduniversums herrschende extrem hohe Hyperimpedanz irreparabel geschädigt. Ein Hyperkristall aus seinem Raumschiff wurde verwendet, um vom Pluto aus einen Kontaktaufnahmeversuch mit der alten Heimat zu unternehmen. (PR 3051)

Ein unbekannter Nashadaan versteckte sich im Juni 2046 NGZ in der Sonne Leylolers Stern. Als er den Flottentender OMAR HAWK angriff, vernichteten ihn die SYKE und ihre beiden Schwesterschiffe. (PR 3073)

Zemina Paaths Nashadaan unterstützte im August 2046 NGZ den Wechsel der Opt-THORA und des Sternenrades Emlophe durch die Bleisphäre in den Zweiten Zweig. (PR 3099)

Quellen