Die Kinder der Milchstraße

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR3099)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
3095 | 3096 | 3097 | 3098 | 3099 | 3100 | 3101 | 3102 | 3103
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3099)
PR3099.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: Mythos
Titel: Die Kinder der Milchstraße
Untertitel: Finale in M13 – das Ende der Cairanischen Epoche
Autor: Michael Marcus Thurner
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz
Erstmals erschienen: Freitag, 8. Januar 2021
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Atlan da Gonozal, Gucky, Opt-Atlan, Zemina Paath, Jasmyne da Ariga
Handlungszeitraum: August 2046 NGZ
Handlungsort: Bleisphäre
Risszeichnung: »Kupferkarawane der Ayees«
(Abbildung) von Jürgen Rudig
Glossar: Báalols / Linguiden / Nashadaan / Thesanit
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Perry Rhodan, Gucky und Zemina Paath sind in die Opt-THORA eingedrungen und versuchen Atlan zu retten. Opt-Atlan will in die Bleisphäre gelangen und dabei unterstützt ihn Jasmyne da Ariga. Es kommt zum Kampf zwischen Opt-Atlan, Atlan und Perry Rhodan. Doch Zemina Paath übernimmt am Ende das Kommando und führt den Golem und das Sternenrad in die Zerozone, um in den zweiten Zweig des Dyoversums überzuwechseln. Rhodan, Gucky und Atlan können in die RAS TSCHUBAI zurückkehren. Die Bleisphäre löst sich auf und das Arkon-System erscheint wieder in ursprünglicher Form.

Handlung

Reginald Bull trifft mit der instandgesetzten Original-THORA bei der Bleisphäre ein. Die Flotten der Galaktiker verlassen das unaufhaltsam zur Bleisphäre driftende Sternenrad fluchtartig. Konsul Ataidse Sturu bittet die Milchstraßenvölker um Hilfe, denn die Cairaner haben die Situation nicht mehr unter Kontrolle und niemand weiß, was geschehen wird, wenn das Sternenrad mit der Bleisphäre kollidiert. Die Realitätsgezeiten der Bleisphäre verändern sich schlagartig und die Opt-THORA, der so genannte Golem, verschwindet mit Perry Rhodan, Gucky und Zemina Paath an Bord. Sie versuchen auf den Zentralrechner Opt-TOIO zuzugreifen, was dazu führt, dass sie entdeckt und von Kampfrobotern angegriffen werden. In einem Versteck gelingt es Zemina Paath aufgrund ihres besonderen Status und mit ihren technischen Hilfsmitteln, mehrere Decks des Golems freizuschalten. Dort kann sich das Trio nun ungehindert bewegen. Auf telepathischem Wege erfährt Gucky, dass der Golem und dessen gesamte Besatzung zu einer mental-maschinellen Komplexpräsenz verschmelzen. Außerdem lokalisiert er die beiden Atlan-Varianten.

Atlan erwacht, überrumpelt seinen kahlgeschorenen Doppelgänger und taucht im Schiff unter. Währenddessen entwickelt der Verbund aus Golem, Antis und hellseherisch begabten Signaten die Fähigkeiten eines Lasha. Zemina Paath und Jasmyne da Ariga spüren, dass es zwischen ihnen eine Resonanz gibt. Gemeinsam wären die Vertex-Schwestern eine Art Super-Lasha. Opt-Atlan inspiziert den fast fertiggestellten Zeittorpedo. Die Waffe soll in den Weißen Schirm des Sternenrads geschossen und von diesem in die Protozeit geschickt werden. Von dort aus soll der Torpedo per Dilatationsflug das Jahr 2045 NGZ erreichen und ein Zeitparadoxon verursachen, indem er die gerade erst in diesem Zeitalter angekommene RAS TSCHUBAI vernichtet. Da die Auswirkungen eines solchen Paradoxons völlig unvorhersehbar wären, sollte der Torpedo eigentlich nur als allerletztes Mittel zum Einsatz kommen. Jasmyne da Ariga schickt ihn jedoch eigenmächtig auf die Reise.

Gucky teleportiert mit Rhodan und Zemina Paath zu Opt-Atlan, der sofort das Feuer eröffnet. Gucky holt den Original-Atlan dazu. Opt-Atlan wird überwältigt. Der Golem greift ein, indem er einen Riesenroboter erschafft, der Atlan in seine Gewalt bringt. Zemina Paath nimmt ihrerseits Jasmyne da Ariga gefangen. Die Thesan glaubt zu wissen, dass ihre Aufgabe darin besteht, das Kommando über das Supramentum zu übernehmen, den Golem in den Zweiten Zweig zu führen und dabei das Sternenrad mitzunehmen. Zu diesem Zweck entnimmt sie Jasmyne da Ariga mit Hilfe des Paau die fehlenden Hirnfragmente und setzt sie sich selbst ein. Die Prozedur hat keine schädlichen Auswirkungen auf Jasmyne da Ariga. Atlans Zellaktivator wird vorübergehend Opt-Atlan eingesetzt. Auf diese Weise geht die Ritteraura auf Opt-Atlan über. Sie hält sich zwar nicht und kehrt zum Original zurück, doch dem Golem gelingt es, ein Abbild der Aura in die Schiffshülle einzuspiegeln. Somit müsste ein gefahrloser Flug durch die Zerozone möglich sein.

Der Paau versetzt Rhodan, Atlan und Gucky in die RAS TSCHUBAI. Iwán/Iwa Mulholland hat mentalen Kontakt mit Zemina Paath. Die Thesan braucht Hilfe, denn sie strandet immer wieder in einem »Wirbel aus Nichts«. Rhodan zieht Tormanac da Hozarius hinzu (beziehungsweise Tormanac-1711, die aktuelle mentalsubstanzielle Interpretation des arkonidischen Imperators). Dieser hat bereits erkannt, dass jetzt die Zeit für den Wechsel des Ewigen Imperiums zur anderen Hälfte des Dyoversums gekommen ist. Seine Robotflotte folgt dem Golem und stellt zusätzliche Rechenleistung zur Verfügung. Dazu wird eine Verbindung mit HATH'HATHANG benötigt. Aipu Emuladsu, der die letzten Überreste der vergehenden Superintelligenz in sich trägt, ist bereit, sich hierfür zur Verfügung zu stellen. Der Paau bringt den Jungen ins Nashadaan, welches den EPPRIK-Raumern zur Bleisphäre voranfliegt. Beim Abschied spricht Tormanac-1711 von einem Schatten, der über der Milchstraße liegt.

Die Bleisphäre verschwindet, nachdem das Sternenrad in sie eingedrungen und in die Zerozone übergewechselt ist. Das Arkonsystem ist wieder frei zugänglich. Die Cairanische Epoche ist endgültig zu Ende.

Anmerkungen

Innenillustration