Ewiges Imperium

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Ewige oder auch Messingimperium ist ein staatenähnliches Gebilde im Kugelsternhaufen M 13.

Allgemeines

Es handelt sich hierbei nicht um einen Staat im herkömmlichen Sinne, der die Herrschaft über ein bestimmtes Gebiet beansprucht und durchzusetzen versucht. Das Messingimperium ist eine virtuelle, computergenerierte Welt, die nur in den ihr angehörenden Positroniken existiert. Trotzdem kann es durch seine robotischen Flottenverbände durchaus erheblichen Einfluss ausüben. (PR 3029)

Politische Struktur

Gegründet wurde das Ewige Imperium von Tormanac da Hozarius (PR 2811) und einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter. (PR 3029)

Hozarius wird als Ewiger Imperator bezeichnet. Ob er allein allerdings die lenkende Kraft des Imperiums ist, oder ob eine andersartige Regierungsstruktur existiert, ist unklar. (PR 3029)

Technik

Das Messingimperium erhebt keine Ansprüche auf Planeten oder Sonnensysteme. Die zum Erhalt der virtuellen Welt notwendigen positronischen Systeme, sowie die zum Bau von Raumschiffen notwendigen Werften wurden dezentral auf geheimen Ödwelten errichtet. Zusätzlich werden aber vor allem auch die in den Robotraumern des Imperiums installierten Positroniken dafür genutzt. Es ist somit ein von der normalen Messingwelt abgegrenzter Bereich. (PR 3029)

Flotte

Die Flotte des Ewigen Imperiums besteht aus weit über 50.000 Robotraumern der EPPRIK-Klasse, die genaue Zahl ist unbekannt. Nur einige wenige Schiffe sind für den Aufenthalt von Lebewesen ausgerüstet. (PR 3029)

Geschichte

Das Ewige Imperium wurde am 28 April 1518 NGZ vom arkonidischen Vize-Imperator Tormanac da Hozarius ausgerufen. Der unheilbar an Morbus Khesdar erkrankte Regent übertrug an diesem Tag sein Bewusstsein mit Hilfe von 20 Feuerfrauen in die Messingwelt. (PR 2811)

Mitte Januar 2046 NGZ stellte das Messingimperium einen nicht zu unterschätzenden Machtfaktor in M 13 dar. Es operierte vor allem in Bereich des ehemaligen Kristallimperiums und kooperierte mit den Vereinigten Sternenbaronien Thantur, die sich als rechtmäßige Nachfolgeorganisation des arkonidischen Imperiums sahen. (PR 3029)

Zu dieser Zeit hielten sich etwa 50.000 EPPRIK-Raumer in der Nähe des Arkonsystems auf. Dort überwachten sie die Bleisphäre, ein graues Gebilde unbekannter Beschaffenheit, das das komplette Sonnensystem umschloss und gegen die Umwelt abschottete. Sie kontrollierten aber auch alle anfliegenden Raumschiffe mit der Begründung, für deren Sicherheit sorgen zu müssen. (PR 3029)

Der Nachrichtendienst Ephelegon vermutete, dass das Messingimperium über wesentlich mehr als 50.000 Schiffe verfügte, von denen der größere Teil aus unbekannten Gründen in einem nicht bekannten Teil der Milchstraße operierte. (PR 3029)

Nachdem es in Thantur-Lok zu einer offenen Auseinandersetzung zwischen Anhängern von Thantur-Baron Larsav da Ariga und Putschisten unter Jarak da Nardonn kam, zogen sich die Schiffe des Ewigen Imperiums aus M 13 zurück. Als Begründung wurde angegeben, dass sich Tormanac da Hozarius nicht in einen Brüderkrieg einmischen wollte. (PR 3057)

Quellen

PR 2811, PR 3029, PR 3057