Der imaginäre Imperator

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR3074)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
3070 | 3071 | 3072 | 3073 | 3074 | 3075 | 3076 | 3077 | 3078
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3074)
PR3074.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: Mythos
Titel: Der imaginäre Imperator
Untertitel: Sie stoßen nach Arkon V vor – es ist ein Akt der Verzweiflung
Autor: Uwe Anton
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Innenillustrator: Swen Papenbrock (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 17. Juli 2020
Hauptpersonen: Dancer, Schlafner, Der TARA-Psi, Hozarius
Handlungszeitraum: 18. bis 21. Juni 2046 NGZ
Handlungsort: Bleisphäre
Journal:

Nr. 183

Glossar: da Hozarius, Tormanac / da Vivo, Ascari / Mascant / Messingimperium
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Mithilfe der Cairaner wurde die naatsche BAILNOOD mit der Positronik der BLAISE PASCAL ausgerüstet. Der TARA-Psi schmuggelt Dancer und Schlafner an Bord, als das Raumschiff in die Bleisphäre eindringt. Dort treffen sie auf Tormanac-1331, der ihnen erklärt, dass das Messingimperium genau wie die Cairaner die Flucht in das andere Universum hinter der Bleiphäre plant.

Handlung

Die Ladhonen haben sechs akonische Etappenhöfe gekapert. Sie wurden im Umfeld der Bleisphäre positioniert, geschützt von rund 25.000 ladhonischen und naatschen Kampfschiffen. Ihnen stehen 28.000 Einheiten der arkonidischen Kristallbaronien sowie 1200 Posbi-BOXEN gegenüber. Sämtliche EPPRIK-Robotraumer des Messingimperiums haben sich in die Peripherie von Thantur-Lok zurückgezogen.

Am 18. Juni 2046 NGZ beobachtet der arkonidische Befehlshaber Markul agh Fermi an Bord seines Flaggschiffes TARTS das Erscheinen weiterer ladhonischer und naatscher Schiffe. Darunter befindet sich eine auffällig modifizierte Einheit der BUCHANDHA-Klasse. Aufgefangenen Funksprüchen zufolge handelt es sich um die BAILNOOD, in der sich neben der aus Naats bestehenden Stammbesatzung auch einige Báalols und Maaliter befinden. Dancer und Schlafner, die sich in der TARTS aufhalten, maskieren sich als Maaliter und infiltrieren die BAILNOOD mit Hilfe des TARA-Psi, während die Arkoniden zur Ablenkung einen Scheinangriff fliegen.

Dancer und Schlafner nehmen Kontakt mit dem für die Arkoniden spionierenden Naat Gozom Phibro auf. Von ihm erfahren sie, dass die BAILNOOD mit einem neuartigen Transitionstriebwerk und einer anderen Positronik ausgestattet wurde. Letztere wurde von den Cairanern zur Verfügung gestellt. Es ist der Zentralrechner der BLAISE PASCAL. Sie wird von einem Shenpadri namens Shonopord betreut. Mit dieser besonderen Ausstattung ist es der BAILNOOD möglich, sich in den Transmitterimpuls eines Etappenhofes einzufädeln und in die Bleisphäre einzudringen. Dabei verlieren alle Lebewesen an Bord das Bewusstsein. Die parabegabten Báalols sowie Dancer, Schlafner und der TARA-Psi kommen früher als die Naats wieder zu sich.

Im Inneren der Bleisphäre scheinen keine Planeten mehr zu existieren. Die pulsierende Sonne ist von unzähligen Tennisplätzen umgeben, auf denen Abbilder des Imperators Tormanac da Hozarius hauptsächlich gegen sich selbst spielen. Der TARA-Psi bringt Dancer und Schlafner auf einen Rasenplatz. Dort sprechen sie mit Tormanac-1331, der sich als einen »Ingeborenen« der Messingwelt versteht beziehungsweise als mentalsubstanzielle Interpretation des Imperators. Das Original (oder zumindest dessen Bewusstsein) befindet sich im imaginären Raumschiff GHLESDUUL.

Tormanac-1331 erklärt, dass es dem Messingimperium gelungen ist, Daten in die Bleisphäre zu transferieren. Dort vergeht die Zeit zehnmal schneller als im Standarduniversum. So hatte man genug Zeit, ein gespiegeltes Universum zu entdecken, das sich quasi »hinter« der Bleisphäre befindet. Dorthin möchte Tormanac da Hozarius das Messingimperium versetzen, denn in der Milchstraße ist es ihm zu unsicher geworden. Im Moment fehlen ihm jedoch die dafür benötigten Mittel. Da die Cairaner mit ihrem Trajekt ein ähnliches Ziel verfolgen, sind sie sowohl potenzielle Verbündete als auch Konkurrenten für das Messingimperium.

Naats, Báalols und Shonopord landen mit einem Beiboot der BAILNOOD auf demselben Tennisplatz. Die Báalols eröffnen das Feuer, was unerwartete Auswirkungen auf die in die Bleisphäre eingebettete holografische Raum-Zeit-Interpretation hat. Dancer, Schlafner und der TARA-Psi erfahren, dass die virtuelle Welt des Messingimperiums nicht auf handelsüblichen Servern läuft. Stattdessen wurde das Schwarze Loch Zarak’Tussan als Informationsträger nutzbar gemacht. Somit ist die Messingwelt vor dem Posizid geschützt. Sie wird zurzeit für einen Transfer präpariert, als Transportmittel wurde eine Messingkapsel erschaffen. Das Trio erhält das Angebot, als Eskorte für den Transport zu fungieren.

Der TARA-Psi teleportiert mit Dancer und Schlafner zurück in die BAILNOOD. Das Schiff wurde bereits von der Bleisphäre abgestoßen und steht kurz vor dem Untergang. Der TARA-Psi bringt seine beiden Gefährten rechtzeitig ins freie All.

Anmerkung

Interviewserie für die Perry Rhodan Online Community (PROC): »Vierzehn Fragen an Uwe Anton zu seinem Band 3074«, 21.7.2020, von Roman Schleifer.

Innenillustration