Uwe Anton

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Uwe Anton (* 5. September 1956 in Wikipedia-logo.pngRemscheid, Wikipedia-logo.pngDeutschland) veröffentlichte bereits während seiner Schulzeit erste Romane. Nach einem Studium der Anglistik und Germanistik arbeitet er seit 1980 als Schriftsteller und Übersetzer zahlreicher Romane und Comics, die neben Science-Fiction seine zweite große Leidenschaft sind. Er ist auch journalistisch tätig; zahlreiche Artikel, Essays und Rezensionen werden in verschiedenen Publikationen veröffentlicht. So betreut er unter anderem eine regelmäßig erscheinende Kolumne im Wikipedia-logo.pngCorona Magazine.[1]

Anton.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG

Leben und Wirken

Das Spektrum seiner Veröffentlichungen reicht von zwei gemeinsam mit Thomas Ziegler verfassten Science-Fiction-Romanen, einer Star-Trek-Enzyklopädie bis zu Werken über Wikipedia-logo.pngStephen King und Wikipedia-logo.pngDonald Duck. Persönlich liest er sehr gerne die Romane von Wikipedia-logo.pngPhilip K. Dick und gilt als ein ausgewiesener Experte für diesen Autor. Auch in anderen deutschen Serien hat er seine Spuren hinterlassen. Maßgeblich mitgestaltet hat er die deutsche Serie Stargate, die heute beim Blitz-Verlag in einer neuen, überarbeiteten Ausgabe erscheint und an deren Fortsetzung unter anderem auch Horst Hoffmann beteiligt ist.

Uwe Antons erster Kontakt mit der Perry Rhodan-Serie kam um Band PR 250 zustande. Er blieb ein regelmäßiger Leser der Serie und Kenner des Perryversums, der in seiner Jugend gerne ein Perry Rhodan-Quiz mit seinen Freunden spielte. 1995 schrieb er mit PR-TB 385 seinen ersten Planetenroman, ehe er 1998 mit PR 1922 in die Heftserie einstieg. Seither hat er auch für die Atlan-Miniserien bei den Zyklen Omega Centauri bis Der Dunkelstern die Aufgabe eines Exposé-Autors übernommen. Seit PR 2505 war Uwe Anton für die Exposé-Erstellung der Perry Rhodan-Heftserie zuständig.

Mit Band PR 2700 hat er die Exposé-Erstellung an das Team Christian Montillon/Wim Vandemaan abgetreten und widmet sich wieder dem Schreiben von Romanen.

Für die 12-bändigen Miniserien Perry Rhodan-Stardust und Perry Rhodan-Terminus übernahm er die Exposéerstellung und schrieb auch die Auftakt- und Abschlussbände.

Im März 2018 erschien im Golkonda-Verlag sein Sachbuch Robert Silberberg - Zeiten der Wandlung [1].

   ... todo: Wikipedia-logo.pngZauberZeit, Wikipedia-logo.pngNautilus (Magazin) ...

Pseudonyme

  • Mark Baxter
  • Carsten Braun
  • Frank de Lorca
  • Logan Derek
  • Henry Ghost
  • Robert Lamont
  • Carsten Meurer
  • L. D. Palmer
  • Henry Quinn
  • Dan Shocker (in Vertretung)
  • John Spider
  • Olsh Trenton

Bibliografie (Perryversum)

Perry Rhodan-Heftserie

in Vorbereitung

Perry Rhodan-Miniserien

Stardust

Terminus

Planetenromane

Perry Rhodan-Taschenbuchserien (Heyne)

Andromeda

Odyssee

Der Posbi-Krieg

Ara-Toxin

Kurzgeschichten

Fanpublikationen



Atlan-Miniserien

Centauri

Obsidian

Die Lordrichter

Der Dunkelstern

Intrawelt

Flammenstaub

Atlan-Taschenbuchserien

Monolith

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)

Professor Zamorra

Heftserie (Bastei)

   ... todo ...

Star Gate – Tor zu den Sternen

Merkur SF

(als Carsten Meurer)

  • 4: Geheimcode Alpha
  • 6: Ende eines Quellherren
  • 7: Stadt der Illusionen
  • 8: Wasser für Shan

EDFC e.V.

  • 18: Gestrandet (in einem Sonderband des EDFC e.V.)

Blitz-Verlag

  • 2: Wasser für Shan

SunQuest (Fabylon)

   ... todo ...

Zauberkreis Science Fiction

   ... todo ...



Anthologie

   ... todo: Venus ist tot ...

Interviews

Weblinks

Fußnote

  1. » Das "Corona-Magazine" präsentiert Hintergründe zu PERRY RHODAN«, News vom 19.2.2018. (Seite abgerufen 29.10.2020)