Die drei Haluter

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR3083)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
3079 | 3080 | 3081 | 3082 | 3083 | 3084 | 3085 | 3086 | 3087
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3083)
PR3083.jpg
© Perry Rhodan KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Mythos
Titel: Die drei Haluter
Untertitel: Eine gemischte Truppe im Einsatz  – ein erbarmungsloser Jäger ist auf ihrer Spur
Autor: Michael Marcus Thurner
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 18. September 2020
Hauptpersonen: Bouner Haad, Madru Bem, Kro Ganren, Nuanit Takkuzardse
Handlungszeitraum: Juni/Juli 2046 NGZ
Handlungsort: Ecaitan, Ghibona
Risszeichnung: »Nashadaan der Thesanit«
(Abbildung) von Gregor Sedlag
Glossar: Ghibona / Olubfaner
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Perry Rhodan KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Die Cairanerin Nuanit Takkuzardse, genannt die »Jägerin«, bekommt den Auftrag, Eindringlinge zu verfolgen. Die drei Haluter Bouner Haad, Kro Ganren und Madru Bem sind auf dem Planeten Ecaitan gelandet und suchen die Terraner sowie den TARA-Psi. Sie finden sie und gemeinsam reisen sie zum Planeten Ghibona. Dort helfen ihnen Olubfaner, das Geheimnis der Enzephalotronik zu enträtseln. Sie entdecken einen Benshér und können mit ihm entkommen, obwohl die Jägerin sie schon beinahe gefasst hatte.

Handlung

Bouner Haad, Kro Ganren und Madru Bem sind ins Sternenrad der Cairaner eingedrungen. Sie landen auf Ecaitan und nehmen Kontakt mit den vier Terranern sowie dem TARA-Psi auf. Eine Flucht aus dem Sternenrad kommt nicht infrage, solange nicht geklärt ist, welche Pläne die Cairaner verfolgen und welchen Verwendungszweck die Enzephalotronik hat. Die Gruppe begibt sich zum Planeten Ghibona und dort zur Insel Ghalabaico, dem Standort der Enzephalotronik. Nur Haad und der TARA-Psi infiltrieren die Anlage, die aus vier mittels Nashadaans verbundenen Posbi-Fragmentraumern besteht. Dies gelingt ihnen mit der Hilfe von Olubfanern, die auf der Nachbarinsel Keehu leben. Auch sie wirken an der Entstehung der Enzephalotronik mit, indem sie den Cairanern Informationen über besondere Organoide liefern, die sie in ihren Körpern tragen. Es handelt sich um Bio-Adapter, die zur Vergrößerung des aus neuronalem Gewebe bestehenden Netzwerks der Enzephalotronik eingesetzt werden.

Die Landung der Haluter ist nicht unbemerkt geblieben. Sie sind sofort angegriffen worden, konnten ihre Verfolger jedoch abschütteln. Nur die Jägerin Nuanit Takkuzardse, eine mit weitreichenden Vollmachten ausgestattete Cairanerin, die vier hochentwickelte Kampfroboter mit sich führt (die so genannten Sendboten), lässt sich nicht so einfach abhängen. Sie folgt der Spur der Eindringlinge bis zum Montageareal der Enzephalotronik.

Dort stoßen Haad und der TARA-Psi auf einen Raum, in dem Roboter, Posbis und zwei Haluter in einem riesigen Netz miteinander verbunden sind. Einer der Haluter löst sich aus den Verbindungs- und Versorgungskabeln. Er stürzt sich auf Haad, überanstrengt sich jedoch im Kampf und stirbt. Außerdem entdeckt Haad einen Benshér. Er befreit das Lebewesen mittels seiner Parafähigkeit aus dem mit Bendo-Flüssigkeit gefüllten Bendoleath-Tank, den er dabei zerstört. Der Benshér nennt sich Tenshuun und ist dem Haluter für seine Befreiung dankbar, kann aber ohne das Bendo nicht lange überleben. Er dient den Cairanern nicht freiwillig. Seinen Angaben zufolge sind seinesgleichen die letzten treu ergebenen Diener der Superintelligenz HATH'HATHANG, die nicht nur dieses eine Sternenrad erschaffen hat, sondern sehr viele.

Haad klemmt sich den Benshér unter den Arm und verlässt das Nashadaan. Draußen wartet bereits die Jägerin. Sie muss sich zurückhalten, um den wertvollen Benshér nicht zu gefährden. So kann Haad die vier Sendboten vernichten und entkommen. Er macht sich auf den Weg zum Sammelplatz.

Adaidse Sturu, der Konsul des Sternenrades, lässt die Jägerin wissen, dass ihr Versagen größer ist als von ihr gedacht. Der entkommene Benshér ist etwas ganz Besonderes. Er und drei weitere sind an etwas beteiligt, das er »Vorschein« nennt. Nuanit Takkuzardse soll nicht dem Haluter hinterherjagen, sondern jemanden zu seinem Bestimmungsort bringen, dem möglicherweise eine Schlüsselrolle zukommt. Sein Name lautet Aipu.

Anmerkung

Innenillustration