Mission auf Akkartil

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1486)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1486)
PR1486.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Cantaro
Titel: Mission auf Akkartil
Untertitel: Eine Terranerin im Strudel der Zeit – und 200 Nakken entscheiden sich
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1990
Hauptpersonen: Jason Nolan, Nikki Frickel, Usher, Eliot, Emzafor, Varonzem, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: November 1146 NGZ
Handlungsort: Rachmayn-System
Computer: Nakken unter sich
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Auf dem Weg in das Seriphos-System entwickeln sich unter den 200 Nakken aus dem Humanidrom Unstimmigkeiten, die in Varonzems Zugehörigkeit zu einer Geheimloge begründet sind. Um diese auszuräumen wird ein Zwischenstopp im Rachmayn-System eingelegt. Auf dem Planeten Akkartil muss Varonzem seine Artgenossen in einem Ritual davon überzeugen, dass er sich von den Werten der Loge losgesagt hat, die zur Durchsetzung ihrer Ziele selbst vor Experimenten mit der Zeit nicht zurückschreckte.

Während des Rituals kommt es zu seltsamen Phänomenen, in deren Verlauf die Besatzung des WIDDER-Raumschiffes JOLLY ROGER verschiedene veränderte Zeitabläufe erlebt. Dabei erfährt die Kommandantin Nikki Frickel, dass ein Ager Catomen angeordnet habe, die Bionten auf Mycon zu sammeln. Schließlich wird das Ritual abgeschlossen, und die Nakken wechseln auf die BOX-17411 über.

Handlung

Nach ihrer Flucht aus dem Scarfaaru-System fliegen die LIBRA, die UXMAL und die IGUALA zum Seriphos-System. Unterwegs entwickeln sich unter den 200 Nakken aus dem Humanidrom Unstimmigkeiten, die auf Wunsch von Varonzem und Emzafor zu einem Zwischenstopp im Rachmayn-System führen. Die rote Riesensonne besitzt mit Akkartil lediglich einen Planeten, der jedoch in seinem Wikipedia-logo.pngOrbit ein Mini-Black Hole aufweist. Damit herrschen dort ähnliche Verhältnisse wie auf der Nakkenheimatwelt Nansar im Charif-System in Hangay. Die Nakken werden auf eigenen Wunsch auf Akkartil abgesetzt, um ihre internen Probleme lösen zu können. Während die UXMAL mit Sato Ambush den Flug ins Seriphos-System fortsetzt, kommt von dort die JOLLY ROGER mit Nikki Frickel als Entsatz nach Akkartil.

Die JOLLY ROGER 4, ein Beiboot des Containerschiffes, das über einen besonderen Ortungsschutz verfügt und daher auch als LAURIN bezeichnet wird, fliegt nach Akkartil. An Bord befinden sich neben Nikki Frickel und Carmen Della-Nicola der Biont Mister Eliot und der Roboter Usher von Kyon. Unter einem Gebirge des Planeten liegen gewaltige Anlagen der Nakken, in die der Trupp vorstößt. Dabei geraten sie in den Einfluss von Unregelmäßigkeiten des Raum-Zeit-Gefüges, die dazu führen, dass sie vergangene Begebenheiten am Perseus-Black Hole und auf dem Planeten Foggy World in abgewandelter Form neu durchleben.

Es gelingt Nikki Frickel schlussendlich, diesen veränderten Erlebnissen zu entkommen. Sie stößt auf Nakken, die sich in einer meditativen Trance um ein Objekt gruppiert haben, das einem übergroßen leuchtenden Ei von goldener Farbe gleicht. Sie hört von einer Geheimloge der Nakken, die früher auf Akkartil beheimatet war und deren Mitglieder unter anderem auch Varonzem, Shaarim, Ayshupon, Ermancluq und Lakardón waren. Da die Gruppe auch Zeitexperimente durchführte, um an ihr Ziel zu gelangen, muss sich Varonzem nun in einem Ritual von den Werten der Loge lösen, damit die Nakken aus dem Humanidrom zukünftig mit ihm zusammenarbeiten können. Während Nikki Frickel Zeuge des Rituals wird, wird sie Opfer einer neuen Zeitablaufänderung:

Homer G. Adams beauftragt Nikki Frickel damit, auf Kyon mit den Bionten über eine Zusammenarbeit mit WIDDER zu verhandeln. Gleichzeitig soll sie untersuchen, ob die Vermutungen richtig sind, dass Bionten von den Cantaro immer wieder aus unbekannten Gründen deportiert werden. Frickel stößt auf der Ghettowelt kurz auf Mister Eliot und Usher, die sich auf der Flucht vor einem Ektopoden befinden. Von Usher erhält sie einen Hinweis auf den Planeten Aktinia und eine kristallartige Virenballung. Kurz darauf entdeckt sie die Überreste der beiden Flüchtigen und muss feststellen, dass sich auf Kyon keine Bionten mehr aufhalten.

Nachdem Nikki Frickel aus diesem geänderten Zeitablauf erwacht, sind Mister Eliot und Usher auf Akkartil nicht auffindbar. Gleichzeitig wird ihr eine neue Erinnerung bewusst, nach der sie nach Aktinia gereist ist und dort die Information erlangte, dass ein Terraner namens Ager Catomen angeordnet habe, die Bionten auf Mycon zu sammeln, ein Planet, der sich zwischen Chronopuls- und Virenwall befinde. Von Varonzem erfährt sie, dass die Virenballung in einer Wechselwirkung mit dem Mini-Black Hole im Orbit die Raum-Zeit-Falten der Nakken verstärke, so dass Zeitsprünge verursacht würden, die jedoch auf die unmittelbare Umgebung begrenzt seien. Gleichzeitig würde dieses Phänomen dafür sorgen, dass Nikki Frickel Erinnerungen aus den gelöschten Zeitlinien erhält.

Nachdem das Ritual der Nakken abgeschlossen ist, erscheinen die ODIN und die QUEEN LIBERTY mit der BOX-17411 im Rachmayn-System. Während die Nakken auf den Fragmentraumer überwechseln, berichtet Nikki Frickel über ihre Erkenntnisse. Adams kann sich an Ager Catomen erinnern. Ende des 5. Jahrhunderts NGZ wurde Catomen mithilfe Galbraith Deightons zum Hanse-Sprecher ernannt. Gemeinsam mit weiteren neuen Hanse-Sprechern führte er anschließend schrittweise den politischen Umsturz durch, der in den heutigen Verhältnissen endete. Aus dem Verhalten Ayshupons nach bei der Ankunft Varonzems auf Heleios, schließt Perry Rhodan nun darauf, dass Ayshupon in seinem Artgenossen noch immer ein Mitglied der Geheimloge vermutete. Emzafor bricht daraufhin zu einer Suche nach Ayshupon auf.

Innenillustrationen