In der Eastside

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1539)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1539)
PR1539.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Linguiden
Titel: In der Eastside
Untertitel: Von Geschäftemachern – und von einem verehrungswürdigen Wesen
Autor: Marianne Sydow
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: 1991
Hauptpersonen: Ronald Tekener, Dao-Lin-H'ay, Mei-Mei-H'ar, Han-Shui-P'on, Perry Rhodan, Siliyit
Handlungszeitraum: Mai/Juni 1171 NGZ
Handlungsort: M 33, Milchstraße
Risszeichnung: Scoutshift SCORPIO von Georg Joergens
(Abbildung)
Computer: Spione aus der Ferne
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Seit einigen Tagen befinden sich Dao-Lin-H'ay und Ronald Tekener wieder auf Kartan. Als die Höchste Frau Mei-Mei-H'ar am 20. Mai den Delegierten Han-Shui-P'on empfängt, der von Arkon zurückgekehrt ist, erfahren die ehemalige Voica und Tekener über Kanäle, die nur noch Dao-Lin bekannt sind, von den Geschehnisse in Thantur-Lok. Des Weiteren stoßen sie auf eine Spur von Waffenschieberei, in der dieses Mal die Familie H'ar, jedoch nicht die Höchste Frau, verwickelt zu sein scheint. Sie machen die Angelegenheit den Hohen Frauen offenkundig und starten dann mit ihrer ARDUSTAAR zurück nach Terra.

Am 4. Juni sind Dao-Lin und Tekener dabei, als Perry Rhodan die Friedensstifter um Kelamar Tesson entlohnt. Die Topsider sind indessen von den zehn terranischen Kolonien abgezogen. Anschließend berichten Tekener und Dao-Lin Rhodan von dem Mächtigen, der Schutzherr der Linguiden sein soll. Rhodan weiß darüber nichts, aber eine Nachfrage ergibt, dass die Information Tetch Wossonows von Arkon längst auf Terra eingetroffen ist. Da hat wohl jemand geschlafen und die Unsterblichen, die im Solsystem weilen, nicht unterrichtet.

Die ARDUSTAAR bricht am 6. Juni Richtung Verth-System auf. Nahe der Heimat der Gataser wird das Raumschiff überraschend von 23 Muschelschiffen angegriffen. Ein Not-Metagravmanöver verhindert das Schlimmste und schwer angeschlagen landet das Schiff am 16. Juni auf dem Planeten Kyrd im Peregat-System, 37 Lichtjahre zu Verth. Die Gataser besaßen hier vorzeiten eine Kolonie, aber heutzutage leben hier Blues-Klone, die sich hierher zurückgezogen haben.

Die Klone erweisen sich als sehr hilfsbereit und gehen bei der Reparatur der ARDUSTAAR zur Hand. Dabei erfahren Dao-Lin und Tekener von dem Klon Siliyit einige überraschende Dinge. Demnach kam und ging ein Humanoide in letzter Zeit häufig nach Kyrd. Und vor kurzer Zeit orteten die Klone im benachbarten Ferduur-System mit dem Planeten Menah einen Pulk linguidischer Delfinschiffe.

Am letzten Junitag tauchen die 23 Muschelschiffe im Peregat-System auf. Die inzwischen Instand gesetzte ARDUSTAAR kann diesmal entkommen. Sie erleben aber noch, wie die Schiffe aus Truillau das Feuer auf Kyrd eröffnen. Tekener vermutet, dass die Truillauer in der Milchstraße oder sogar in der gesamten Lokalen Gruppe über ein engmaschiges Informationsnetz verfügen.

Unterdessen erhielt das im Rahmen des UBI ES-Projekts umfunktionierte ehemalige cantarische Kontrollfunknetz, es befindet sich inzwischen in vollem Einsatz, die Bezeichnung GALORS.

Innenillustration