Ende eines Unsterblichen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1777)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1777)
PR1777.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Hamamesch
Titel: Ende eines Unsterblichen
Untertitel: Das letzte Geheimnis des CHASCH – ein Haluter und ein Ilt bei den Crypers
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 14. September 1995
Hauptpersonen: Radan-Mech, Icho Tolot, Gucky, Sicnar, Perro-Lew
Handlungszeitraum: 1220 NGZ
Handlungsort: Hirdobaan, Queeneroch
Computer: Level 9 bis 11
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Atlan berichtet Perry Rhodan über die Ereignisse auf der Evolutionsebene und die Vermutung, dass auf Syssod der Schlüssel für das DACHHAT zu finden ist. Coram-Till und Icho Tolot fliegen daraufhin mit der RACHES und der HALUTA mit den Vandemar-Zwillingen und Gucky an Bord nach Syssod, um das Symbol des CHASCHS zu holen. Vor dem Abflug wird Rhodan darüber informiert, dass die Crypers zunehmend unzufrieden mit dem Bündnis mit den Galaktikern werden, da sie die versprochene technische Unterstützung für die Zusammenarbeit bei der Eroberung Borrengolds bisher nicht erhalten haben.

In der Galaxie Queeneroch haben währenddessen die Sandin-Crypers Syssod in Besitz genommen. Der Oberpriester Radan-Mech will die Rolle des inzwischen verstorbenen Dan-Sandin annehmen und lässt sich deswegen von dem Priester Sicnar mästen. Als die RACHES und die HALUTA Syssod erreichen, wollen sie die Sandin-Crypers vom Planeten fernhalten. Dennoch kann ein Stoßtrupp in das CHASCH eindringen. Dort führt Gucky mit Radan-Mech ein Gespräch, das im gesamten CHASCH über Lautsprecher zu hören ist, ohne dass der Oberpriester davon weiß. Dadurch wird bekannt, dass Dan-Sandin tot ist. Da damit der Mythos des »unsterblichen Anführers« nicht mehr aufrecht erhalten werden kann, will Radan-Mech nun als offizieller Nachfolger auftreten. Das CHASCH soll dabei zu dem Grab Dan-Sandins werden.

Unterdessen können die Vandemar-Zwillinge die Spiegelfelder des CHASCH durchbrechen und es Tolot so ermöglichen, das »P-Symbol« aus einer Zentrale, die starke Ähnlichkeit mit dem DACHHAT aufweist, mitzunehmen. Die Origaner im CHASCH, von Gucky über ihre Ähnlichkeit mit den Poundern aufgeklärt, begleiten die Galaktiker zurück nach Hirdobaan.

Tolot, der dem Kommando Gonozal das Symbol überbringen will, setzt sich einem Imprint-Würfel aus, um als Phasenspringer Endreddes Bezirk zu erreichen. Kurz vor Verlassen des Systems kann ein drei Kilometer durchmessendes zweidimensionales Polygon beobachtet werden, das einem Pentagonikositetraeder – einem vierundzwanzigflächigem Körper – ähnelt.

Innenillustration