Legende der Tujokan

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1927)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1927)
PR1927.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG

 

Zyklus: Der Sechste Bote
Titel: Legende der Tujokan
Untertitel: Auf der Suche nach der SOL – Perry Rhodan findet eine Spur
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Ralph Voltz
Erstmals erschienen: Dienstag, 28. Juli 1998
Hauptpersonen: Przondzu, Perry Rhodan, Monkey, Eismer Störmengord, Tautmo Aagenfelt
Handlungszeitraum: Mai 1290 NGZ
Handlungsort: DaGlausch, Tup-System, Kamarr-System
Risszeichnung: Terranische Raumschiffe: GOOD HOPE III von Heinz Haßfeld
(Abbildung)
Computer: Kulturen
Glossar: Anzug der Galornen / GLIMMER / Trabzon Karett / Nico Knobloch / Korrago-Kavernen / Leilanz XI / Tim Makenstein / Monkey / Moo / Tujo
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Die Tujokan sind 2,50 Meter große, grünhäutige Wesen, deren Schwimmhäute auf ihren Ursprung hinweisen. Der Kopf trägt zwei rot leuchtende Augen und ein Fischmaul. Przondzu ist ein sogenannter Gonsel bzw. Todeskämpfer, die seit Generationen für den Tag der Entscheidung trainieren. Dieser wird anbrechen, wenn die Raumfahrer wiederkehren, die das Kugelsegment auf Tujo zurückließen. Eindeutige Informationen darüber kennen nur die vierzig Dirigenten des Volkes, die dieses Geheimnis seit langem hüten.

Am 24. Mai 1290 NGZ startet die GLIMMER von der Werft des Rings von Zophengorn zum Tup-System. Eismer Störmengord hat eine vordergründig logische Begründung zurückgelassen, weshalb er die sieben Logiden mit auf diesen Flug nimmt. Im Orbit von Tujo wird festgestellt, dass die Tujokan eine verwirrende Kultur besitzen, die einerseits dem terranischen 19. Jahrhundert alter Zeitrechnung entspricht, andererseits existieren Antigrav-Fahrzeuge und Ortungsgeräte auf Hyperbasis. Die gängige Kommunikation über größere Entfernungen geschieht durch Lichtsignale und Spiegel, die an Fesselballonen aufgehängt sind.

Vorerst kann die GLIMMER kein Kugelschiff orten, dieses kann natürlich auch versteckt oder zerstört sein. Der Bebenforscher landet sein Raumschiff nahe der Hauptstadt Haarenkay.

Perry Rhodan, Reginald Bull und Mondra Diamond begegnen dem Statthalter Krandol, der versucht, sie zu vergiften. Später ziehen sie je zu zweit los, um der Legende der Tujokan auf den Grund zu kommen.

Es sind Rhodan und Diamond, die in der Station Quottral das Kugelsegment einer terranischen Korvette entdecken. Schriftzeichen weisen unzweifelhaft auf die SOL-Zelle 1 hin. Kurz darauf erfahren sie, dass Tautmo Aagenfelt, der mit Nico Knobloch unterwegs war (Bull mit Monkey, Trabzon Karett mit Störmengord), von Tujokan verschleppt wurde.

Przondzu gelang die Gefangennahme des echsenartigen Wesens. Doch er und die anderen Gonseln können sich nicht lange über den Erfolg freuen, denn einer der Fremden besiegt sie und befreit seinen Artgenossen. Es war Monkey mit seiner oxtornischen Körperkraft.

Rhodan betont gegenüber den Tujokan nochmals ihre friedlichen Absichten und bekommt endlich Kontakt zu den Dirigenten. Diese berichten, dass vor 100 Jahren das Kugelschiff auf Tujo landete. An Bord weilten schwarzhäutige Wesen, die sich Korrago nannten und vier Kavernen im Dschungel bauten. Dann zerstörte ein leichtes Kesselbeben die Korvette, und die Korrago wurden nach vierzig Jahren von einem zweiten Schiff abgeholt. Sie sprachen das Verbot aus, dass die Tujokan niemals die Kavernen und das Kugelschiff betreten dürfen, was die Dirigenten jedoch nach einiger Zeit missachteten. Sie wollten an die hervorragende Technik kommen.

Die Kavernen, vier rechteckige Räume, sind komplett leergeräumt und erbringen keine neuen Hinweise. Der Bebenforscher setzt einen Bericht nach Zophengorn ab, einen Tag später startet die GLIMMER zurück zum Kamarr-System. Dort befragt Störmengord die Ringpositronik nach Hinweisen auf die Korrago. Er und die Galaktiker werden jedoch enttäuscht, denn die Positronik weiß nichts darüber – und nicht einmal Störmengords Bericht von Tujokan existiert an diesem 31. Mai noch. Das kann nur bedeuten, innerhalb des Direktoriums sitzt ein Helfer Shabazzas, oder vielleicht er selbst.