Anker der Superintelligenz

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRMS2 11)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Mission SOL 2 (Band 11)
PRMS2 11.jpg
© Perry Rhodan KG, Rastatt
Miniserie: Mission SOL 2 - Labyrinth
Titel: Anker der Superintelligenz
Untertitel: Kampf ums Sphärenlabyrinth – die Solaner zwischen den Fronten
Autor: Olaf Brill
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Erstmals erschienen: Freitag, 7. August 2020
Hauptpersonen: Perry Rhodan, A-Kuatond, Roi Danton, Aroff, Eroin Blitzer
Zusätzliche Formate: eBooks, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Perry Rhodan KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Perry Rhodan traut Haldukass nicht, mit dem er gemeinsam in einer Gefängniszelle sitzt. Ein wenig später trifft eine Eskorte ein, die ihn auf Befehl töten soll. Kessaila ist schon lange von Haldukass unterwandert. Er schafft es allerdings, einen Thermostrahler zu entwenden und sich aus der Situation zu befreien. Rhodan spürt A-Kuatond auf dem Adyton und findet einen Weg nach oben. In letzter Sekunde merkt er, dass es ein Raumschiff ist und kann sich an Bord schmuggeln. Er versucht nicht an die Zentrifaal zu denken, damit das Orbitersiegel ihn nicht verrät. Allerdings spürt sie den Terraner und macht Jagd auf ihn. Mit ein paar Robotern kann sie ihn stellen. Beim Anflug an das Sphärenlabyrinth, wo sie zuerst ohne Probleme durch kam, meldet sich Haldukass und fordert die Zerstörung des Raumschiffs. Beide spüren, dass sie gleiche Gedankengänge hegen: BARIL kämpft gegen die Terminale Kolonne und Rhodan steht ihr nicht entgegen.

Als sie in das Sphärenlabyrinth eindringen, machen sich ein paar Traitanks an die Verfolgung. Währenddessen erklärt die Zentrifaal Rhodan den Plan der Superintelligenz: Dieses Raumschiff ist das Lockschiff SYRAN, welches die Vielen Einen in den Anker von TRAZULS Dorn locken soll. Während TRAZUL verweht, soll das Kollektiv die Rolle des Chaopressors einnehmen, stark genug, dass die Kolonne sich damit abgibt, und wegen der vielen Individuen schwach genug, dass sie wenig Chaos anrichten kann. Aber SYRANS Chor, die wertvolle Fracht des Schiffs, lockt sie selbst und ein wenig später erliegt sie der Verlockung und taucht ein. Sie erfährt, dass BARIL die letzten Zentrifaal in Plantagoo geerntet hat, um den Vielen Einen einen Aggressor einzuimpfen. Daraufhin will sie zurück in ihren Körper und tatsächlich belebt sie Perry Rhodan wieder, als er sie an TRAZULS Dorn braucht. Aber ihr Plan hat sich geändert und sie will den Chor zerstören, um ihr Volk zu retten. Beide führen ein halbherziges Gefecht, während sie ihm ihre Erkenntnisse mitteilt. Der unsterbliche Terraner hat jedoch einen Plan und kann sie überzeugen.

Die SOL hängt unweit des Sphärenlabyrinths, als kosmokratische Raumschiffe auftauchen und das Fernraumschiff angreifen. Roi Danton funkt sie an und kann einen kurzfristigen Nichtangriffspakt erringen, indem er Eroin Blitzer aus der Suspension entlässt, damit er mit dem Kommandanten reden kann. Dieser hört sich Dantons Geschichte an, erneuert allerdings seine Forderung, die Kalbarone Aroff und Zerbone zu töten.

Michael Rhodan denkt sich einen Plan aus, wie er beide retten kann. Aroff ist nicht begeistert, Zerbone dagegen vertraut dem Unternehmen. Als beide zur Exekution in den Hangar geführt werden, verfolgt der Ganschkare seinen eigenen Plan, tötet kurzerhand die Solaner und trägt den paralysierten Mor'Daer zum erbeuteten Traitank. Sie fliehen aus der SOL. Ein wenig später analysiert Eroin Blitzer die Umstände und kommt zum Schluss, dass sie Folge leisten wollten. Er will die SOL nutzen, um das Sphärenlabyrinth zu zerstören und Roi Danton unterstützt deutlich diese Agenda, trotzdem beharrt er auf dem Punkt, die Billionen Bewusstseine, die Vielen Einen, dafür nicht zu vernichten.

Da erreicht ein Funkspruch von Perry Rhodan die SOL: Er habe einen Weg gefunden, TRAITOR auf lange Sicht unschädlich zu machen – er brauche dafür aber eine schlagkräftige Flotte.

Wieder in den Armen der Terminalen Kolonne wird Zerbone als Verräter vor den Augen von Aroff desintegriert.