Zielpunkt Nebelzone

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRMS2 3)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Mission SOL 2 (Band 3)
PRMS2 03.jpg
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Miniserie: Mission SOL 2 - Labyrinth
Titel: Zielpunkt Nebelzone
Untertitel: Mit Roi Danton im Einsatz – die CALAMAR auf der Spur des Chaos
Autor: Olaf Brill
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Erstmals erschienen: Freitag, 17. April 2020
Hauptpersonen: Ennyas Anchi, Roi Danton, Peet Matabiau, Minon Crompton, Haldukass, Krefferk
Zusätzliche Formate: eBooks, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Der Neu-Solaner Ennyas Anchi wird von Roi Danton für eine Mission in der Korvette CALAMAR, die Curcaryen Varantir mit kosmokratischen Modulen umgebaut hatte, angeheuert und hingeführt. Roi Danton startet unbemerkt von BARILS Rittern seine geheime Mission. Während des Fluges wird Anchi von Minon Crompton zum Agenten geschult.

Einige Tage später kommt ein Einsatzbefehl von der SOL, ein geheimes Großprojekt der Ritter BARILS auszukundschaften. Dort angekommen entdeckt Dantons Team eine Nebelzone, die wie ein Ikosaeder mit Stationen an jeder Ecke aussieht. Eine, S-1, fällt besonders auf, weil sie schwarz wie Ricodin und bewacht ist, aber Danton entscheidet sich für eine Ausspähaktion auf einer der anderen Stationen. Mit einer Space-Jet schleusen sie sich unauffällig ein und teilen sich auf.

Ennyas Anchi macht Bekanntschaft mit einem Wesen namens Sakano, das ihm beiläufig ein paar öffentliche Informationen gibt. In der Kneipe, wo sie sich aufhalten, ist ein Betrunkener aus dem Volk der Fengolyonen das viele begabte Hyperphysiker hervorgebracht hat. Anchi stiehlt ihm beim Hinausgehen unauffällig die Identitätskarte. Beim Ausschleusen zur CALAMAR erkennen sie ein ankommendes Ritterschiff wieder, und aus dem Inneren der Nebelzone erscheint ein zweites, großes Schiff; beide fliegen auf S-1 zu. Nach einer Beratung entscheidet sich Danton dafür, das fengolyonische Schiff zu stehlen und sich sowie seine Begleiter als die dringend erwarteten Hyperphysiker auszugeben.

Der Plan wird einigermaßen problemlos in die Tat umgesetzt. Im entscheidenden Meeting auf der Raumstation erfahren Danton und seine Leute, dass eine stabile, extrauniversale Portalsektion erschaffen werden soll, dies aber noch nicht wie erwartet funktioniert. Mit Improvisationstalent und Dreistigkeit können Danton und Peet Matabiau hyperphysikalisches Wissen vorgaukeln und versprechen den anwesenden Wissenschaftlern Ergebnisse. In den Quartieren besprechen sich alle. Während Minon Crompton positronische Daten abfragt und analysiert erzählt Danton, dass ihm die Einheit aus der Nebelzone bekannt sei, es sei eine Skapalm-Bark, eine medizinische Einheit der Terminalen Kolonne TRAITOR. Sie belauschen ein Gespräch zwischen dem höchsten Ritter BARILS, Haldukass, und Krefferk, einem chaotarchischen Wesen, das eine Art Navigator für den Nebel züchtet und nicht sehr erfolgreich ist.

Aber ein Alarm, der sie enttarnt, lässt die vier sofort aufbrechen. Roi Danton legt eine falsche Spur, während die anderen über Kabelschächte entfliehen. Bei der Skapalm-Bark angekommen betreten sie das Schiff, werden allerdings von einem Kolonnen-Anatom aufgegriffen, der Danton als weisungsberechtigt identifiziert. Daraufhin werden sie von der Anatomin Targya Zegeff, die Danton »inspiziert«, durch das Genkabinett geführt. Als ein Gong die Rückkehr von Krefferk ankündigt, kapert und entführt Danton kurzentschlossen die Bark. Daraufhin meldet sich Krefferk, der die Probanden aus dem Genkabinett töten will, wenn er nicht das Kommando erhält. Daraufhin lässt Danton seinen Aktivatorchip schnell von einem Roboter herausoperieren, den er Matabiau als Ablenkungsmanöver überlässt, um Krefferk aufzulauern. Im Beiboothangar der Bark gelingt die Überraschung nicht, aber sie können ihn besiegen, indem sie das Beiboot zerstören. Aber Krefferk konnte noch einen Notruf an Haldukass abschicken, der ihre Flucht mit der Skapalm-Bark mit Waffengewalt verhindern will. Also fliegt Danton in die Nebelzone ein.