Geboren für Arkons Thron

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN122)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 122)
Neo122.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Arkons Ende
Titel: Geboren für Arkons Thron
Autor: Kai Hirdt
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 20. Mai 2016
Handlungszeitraum: ...
Handlungsort: ...
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

...

Handlung

Zusammen mit Cel Rainbow, Tim Schablonski und Tuire Sitareh fliegt Perry Rhodan mit einer Space-Disk nach Arkon I, um die seit 12 Jahren verschollene Ishy Matsu zu retten, die einen Notruf geschickt hat. In den Trümmern des Towers am Raumhafen finden sie nicht nur Ishy Matsu, sondern auch noch ein arkonidisches Mädchen. Kurz bevor ein Trümmerstück einschlägt können sie entkommen.

Die CREST testet ihre Transformkanone. Nach einigen Testschüssen können sie die restlichen Maahkschiffe zerstören oder vertreiben. Inzwischen hat Thora unbemerkt zusammen mit Crest die CREST in einer Space-Disk verlassen. Agaior Thoton ist ihr Ziel.

Anathema di Cardelah trifft sich mit dem Goldenen, um den Preis abzuholen, einen Zellaktivator für Agaior Thoton. Der Goldene verweigert die Belohnung, da die meisten Arkoniden entkommen sind. Erst wenn neun Zehntel von ihnen tot sind, erhält er den Zellaktivator. Wohin und wann sind die Arkoniden unbemerkt entkommen?

Agaior Thoton hält eine Rede an die überlebenden Arkoniden, in der er seinen Anspruch auf die Führung anmeldet.

Eric Leyden ist mit seinem Team auf Sede im Trapezasystem gelandet. Sie suchen nach einer Möglichkeit, eine Verbindung von den Sonnentransmittern ins Flecktransmitternetz zu schalten. Dafür haben sie zwei Ma-Bab-Scheiben zur Verfügung. Die Frage ist nur, in welcher Kombination sie diese in die Augen der Wächterfigur einlegen müssen. Nach vielen Diskussionen probieren sie schließlich eine Variante aus und tatsächlich, die DROP, ein Wasserschiff der Liduuri, landet auf dem Dach der Station.

Auch in der CREST wird die Rede von Agaior Thoton empfangen und sie können die THORAGESH orten. In letzter Sekunde kann die THORAGESH jedoch entkommen.