Schlaglichter der Sonne

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN126)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 126)
Neo126.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Arkons Ende
Titel: Schlaglichter der Sonne
Autor: Michael H. Buchholz
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 15. Juli 2016
Handlungszeitraum: ...
Handlungsort: ...
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

...

Handlung

Am 1. Juni 2049 inspiziert Reginald Bull mit seinem Assistenten Lionel Dahl zuerst Terrania Orbital und will dann mit einer neuen Space-Disk zum Mars weiterfliegen. Doch ein heftiger Schlag trifft die Space-Disc und sie trudeln antriebslos Richtung Erde. Dank seiner NASA-Ausbildung gelingt es Reginald Bull, die Space-Disc mit den Korrekturtriebwerken durch die Atmosphäre zu steuern, bis sie von einem Raumschiff aufgenommen werden können. Da dies eindeutig wieder ein Anschlag gegen ihn war, bekommt er nun eine zusätzliche Personenschützerin zugeteilt. Autum Legacy weicht in der nächsten Zeit nicht mehr von seiner Seite.

Julian Tifflor möchte von Interimsadministrator Maui John Ngata die Genehmigung für eine Sonnenexpedition bekommen. Er sieht einen Zusammenhang zwischen der stark erhöhten Sonnenaktivität, dem Taalstaub und der unberechenbar gewordenen Halatonintelligenz auf Vulkan. Ngata sieht keinen Zusammenhang und kann ihm darum kein Raumschiff zur Verfügung stellen.

Am 18. Juni fliegt Reginald Bull mit Autum Legacy zu seinem Haus, um dort den morgigen Unionsfeiertag zu verbringen. Lionel Dahl verbringt diesen in seinem Haus im Vorort Desert Gardens mit seiner Mehandorfreundin Aenea.

Autum Legacy verdächtigt Lionel Dahl, Informationen weiterzugeben, da der Attentäter immer wieder entkommen kann. Am 20. Juni beobachtet sie Dahl, wie er auf dem Weg zur Arbeit eine Nachricht in einem toten Briefkasten deponiert. Daraufhin wird er verhaftet. Reginald Bull wird als Systemadministrator vorläufig beurlaubt, bis die Sache aufgeklärt ist.

Die ISAAC NEWTON soll vom Wissenschaftsschiff wieder zum Militärkreuzer umgerüstet werden. Am Unionsfeiertag soll darum ein kurzer Testflug in die Atmosphäre stattfinden. Julian Tifflor und zwei Wissenschaftler nutzen die Gelegenheit, um das Raumschiff mit Billigung des befreundeten Kommandanten für einen Flug nach Vulcan zu kapern. Dort lassen sie sich absetzen und gehen in die Station. Kurz vor der Evakuierung wurde dort noch ein besonderes Raumschiff gefunden. Von der Station erfahren sie, dass ihre Vermutung, dass das Raumschiff für eine Sonnenerkundung geeignet ist, richtig ist. Sie nennen das Schiff ILIOS und machen sich auf den Weg zur Sonne. Mit Hilfe des Schiffes entdecken sie die Ursache der Probleme, im Sonnenkern befindet sich ein großer Riss. Geschockt machen sie sich auf den Rückweg.

Im Anflug auf die Erde werden sie gestoppt und nach der Landung verhaftet. Für dem 30. Juli ist die Verhandlung angesetzt, doch vor dem Gerichtsgebäude wird Julian Tifflor von einer gut ausgerüsteten Gruppe befreit.

Mitte Juli steckt die Gruppe um Eric Leyden immer noch auf der Prüfungswelt der Liduuri fest. Ihnen fehlt noch die fünfte Prüfung, die Ahnenverehrung. Sie wollen den Liduuri ihren Respekt erweisen, indem sie die Pyramidenspitze wieder an ihren Platz zurückbringen, damit diese für die nächsten Prüflinge bereitsteht.

An der Pyramide angekommen wird ihnen klar, dass sie die Spitze zuerst in eine der 365 Treppenstufen einsetzen müssen, um die letzte Prüfung zu bestehen. Nach einigem Überlegen einigen sie sich auf die mittlere Stufe, da Liduur das Zentrum des Reiches war. Nach der positiven Bestätigung müssen sie die Spitze wieder an ihren ursprünglichen Platz zurückbringen und werden dann von einem Transmitterfeld zu ihrem Schiff gebracht. Nun steht einem Weiterflug zur Erde nichts mehr im Weg.

Am 12. August kommt es zu einem extrem starken Sonnensturm. Die Raumschiffe versuchen, mit zusammengeschalteten Schutzschirmen, die meisten Partikel von der Erde abzulenken. Auf der Erde gibt es Schutzzonen mit Schutzschirmen für die Bevölkerung. Mitten in diesem Chaos erreicht Reginald Bull, der sich trotz Suspendierung in dieser Situation in seinem Büro befindet, ein Funkspruch von Jupitermond Io, der eine Aktivierung des Flecktransmitters meldet. Als Reginald Bull mit der ISAAC NEWTON dort ankommt, zeigt sich, dass das ankommende Schiff ein Wasserschiff der Liduuri ist. Doch statt der erwarteten Avandrina di Cardelah meldet dich Eric Leyden per Funk. Beim Datumsabgleich regiert dieser entsetzt, da es vier Wochen später ist als von ihm erwartet. Bevor er mehr erklären kann, erfolgt eine Ortung bei der Plutobahn. Eric Leydens Befürchtung bestätigt sich, die Mehandor Empona hat mit den Daten der Transformkanone das Sonnensystem erreicht. Schnell informiert er Reginald Bull, doch sie können das Raumschiff nicht aufhalten.