Mutanten in Not

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN45)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 45)
Neo045.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Das Große Imperium
Titel: Mutanten in Not
Autor: Leo Lukas
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 7. Juni 2013
Hauptpersonen: Frank M. Haggard, Alistair McGrady, Khrundool, Tevaan, André Noir, Caroline Frank, Lekoche Kuntata, Rinat Ugoljew, Ariane Colas, Simon Wu
Handlungszeitraum: Ende April bis 12. Mai 2037
Handlungsort: Edinburgh, Las Vegas, Terrania
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch, enthalten in Platin-Edition 12
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

Nach seiner Rückkehr vom Mars erzählt Sid González von seiner Vision auf einem anderen Planeten. Die Besucher an seinem Krankenbett erkennen, dass sie als Mutanten dieselbe Vision teilen.

Die Naats Khrundool und Tevaan beobachten fasziniert ein Rugby der Menschen. Mit Frank M. Haggard vereinbaren sie ein Match Naats gegen Menschen. Unter Leitung des Trainers Alistair McGrady erzielt eine Weltauswahl am 12. Mai 2037 im Murrayfield Stadium in Edinburgh ein Unentschieden.

Rinat Ugoljew fliegt mit Ariane Colas nach Las Vegas um seinen Konkurrenten Simon Wu zu prüfen, ob er wirklich Gerichte aus außerirdischen Zutaten serviert.

Caroline Frank und Lekoche Kuntata verfolgen die blutige Spur André Noirs über Nantes, Lara Beach (Zypern), Sarajevo, Bad Homburg, Swansea (Wales) bis ins Murrayfield Stadium. Als André Noir sich Caroline nähert, erschießt sie ihn, um einen weiteren Mord zu verhindern. Kurz bevor er stirbt lässt er einen Brief von Dr. Haggard an Dr. Haggard fallen.

Handlung

Das Rugby-Spiel

Am 29. April 2037 fordern die Naats Khrundool und Tevaan Dr. Haggard zu einem freundschaftlichen Rugby-Spiel der Naats gegen die Menschen heraus. Haggard nimmt die Herausforderung an und holt sich seinen ehemaligen Trainer Alistair McGrady zu Hilfe.

Adams schlägt vor, das Spiel in Murrayfield Stadium in Edinburgh auszutragen. Er sieht das Ganze als Akt der Völkerverständigung. Haggard verpflichtet die besten Rugby-Spieler der Welt. Das Training findet in Terrania statt. Auf der Pressekonferenz wird die Weltauswahl und ihr Trainer vorgestellt.

Das Spiel wird pünktlich am 12. Mai 2037 angepfiffen. Knapp vor der Halbzeit steht es fünfzehn zu neun für die Naats. Das Spiel endet unentschieden. McGrady stirbt kurz nach dem Ende des Spiels in Haggards Armen. Trotz etlicher Verletzungen war es ein faires Spiel.

Jagd um die Welt

Betty Toufry berichtet in einer Besprechung bei Homer G. Adams von ihren Erlebnissen auf dem Mars. Major Conrad Deringhouse steuert seine Erfahrungen im Arktur-System bei. Gemeinsam setzen sie das Puzzle um die Vernichtung der Santor und dem Tod der Goldenen Cyra Abina zusammen. Bull und Mercant philosophieren über die eigenartige Gabe der Santor des Changierens, die auch André Noir beherrschen soll. Da sein derzeitiger Aufenthaltsort unbekannt ist, wird die Mutantin Caroline Frank losgeschickt, um ihn mit ihrer Findergabe zu suchen. Zusammen mit dem Wikipedia-logo.pngMassai Lekoche Kuntata macht sie sich auf den Weg nach Europa.

Ihre Suche beginnt am 30. April im französischen Saint-Aubin-des-Châteaux, im Wohnhaus von Noirs Eltern. Dort müssen sie feststellen, dass Noirs Eltern vor wenigen Tagen bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind. André Noir hatte seine Eltern kurz zuvor besucht. Caroline Frank kommt der Verdacht, dass André Noir diesen Unfall herbeigeführt haben könnte. Lekoche stiehlt ein kleines Minidiorama aus dem Haus, das ein kleines Skelett in einem Liegestuhl zeigt. Caroline Frank kann André Noir mithilfe ihrer Parafähigkeit durch diesen Gegenstand in Zypern lokalisieren.

In Zypern angekommen, muss Caroline Frank feststellen, dass auch hier ein Unfall geschehen ist, der mit André Noir in Verbindung steht. Die Papadopoulos-Zwillinge sind bei einem Tauchunfall ums Leben gekommen. Laut Zeugenaussagen traf sich Noir unter dem Decknamen Andreas Maúros kurz zuvor mit ihnen. Noir hat sich jedoch schon rechtzeitig abgesetzt. Da das Minidiorama zerbrochen ist, kann Caroline Frank es nicht mehr einsetzen. Sie durchsucht das Netz nach Übersetzungen von Noirs Namen und wird fündig.

Aber auch in Sarajevo kommen sie und Lekoche zu spät. Predrag Žbanić ist bei einem Bergsturz ums Leben gekommen. Von André Noir fehlt jede Spur. Von der Inspektorin Danica Borovac bekommt Caroline Frank den Hinweis auf Noirs frühere Freundin Kathrin Hornfelder aus Frankfurt am Main.

In Frankfurt findet Caroline Frank Katrin Hornfelder und ihren Sohn Nelson tot in einem Tannenwald neben einer Futterkrippe. Im Obduktionsbericht steht »Tod durch anaphylaktischer Schock verursacht durch Bienenstiche«.

Da Caroline Frank nicht weiter weiß, schickt sie Allan D. Mercant nach Swansea in Wales. Dort trifft Caroline Frank im Büro von Jonathan Gilgrich auf André Noir. Sie versucht Noir anzugreifen, wird jedoch durch seine Parafähigkeit abgewehrt. Als sie wieder zu sich kommt, ist André Noir verschwunden und Jonathan Gilgrich tot. Er hat sich an einer Erdnuss verschluckt.

Da ihre Parafähigkeit versagt, versucht Caroline Frank mit Doktor Haggard in Kontakt zu treten. Dieser hält sich gerade beim Rugby-Spiel der Naats gegen die Menschen im Murrayfield Stadium auf. Es ist der 12. Mai 2037. Caroline Frank erkennt Noir in einer Fernsehaufnahme im Stadion. Als Security-Dame verkleidet taucht sie vor Dr. Haggard auf. André Noir schlendert auf die beiden zu. Er gibt an, Doktor Haggard sprechen zu wollen, um ihm eine Botschaft zu überbringen. Als André Noir in die Tasche seines Sakkos greift, wird er von Caroline Frank erschossen. Er stirbt mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Dabei lässt er einen Zettel von Doktor Haggard an Doktor Haggard fallen.

In der Botschaft auf dem Zettel warnt Doktor Haggard vor einem Virus, das die Mutanten bedrohe und ihre Parafähigkeiten ändere. Die Paragabe der Mutanten könnte unkontrolliert losschlagen. Infolge dessen würden die Mutanten Amok laufen. Mit dem von ihm entwickelten Anti-Virus sei es möglich, die Veränderungen der Mutanten-DNA zu stoppen. Jedoch sei das Anti-Virus nicht in der Lage, die Veränderungen rückgängig zu machen. Eine Anleitung zur Herstellung des Anti-Virus liegt dem Zettel bei.

Doktor Haggard vermutet hinter dem Vorgehen von André Noir keine Morde. Vielmehr könnte Noir versucht haben, ihm wichtige Menschen in ein Paralleluniversum zu retten, bevor die Erde zu einem wahrhaft ungemütlichen Ort würde.

Am 12. Mai 2037 beginnt die auf dem Zettel prophezeite Genesis-Krise.

Rinat Ugoljew

Im Mai 2037 erkrankt Ariane Colas an einer Nierenbeckenentzündung und wird von Dr. Frank M. Haggard im Terrania Central Hospital behandelt. Zur selben Zeit erkranken auch andere Parabegabte an verschiedenen Krankheiten, die aber vorerst niemand in Verbindung zueinander bringt.

Rinat Ugoljew erfährt, dass das Restaurant Rhinos Element nicht als einziges Speisen mit außerirdischen Zutaten anbietet. Sein Konkurrent Simon Wu kündigt am 30. April 2037 an, ab dem 11. Mai jeden Tag fünf außerirdische Gerichte in seinem Restaurant Le Cirque im Bellagio anzubieten. Rhino ist geschockt und glaubt, dass sein Konkurrent unmöglich an originale außerirdische Zutaten in ausreichender Menge kommen kann. Gemeinsam mit der inzwischen wieder soweit genesenen Mutantin Ariane Colas macht er sich auf den Weg nach Las Vegas, um Wu des Betruges zu überführen.

Für die Mission benötigt Ugoljew die besondere Sinnesschärfe von Ariane Colas Paragabe. Die Überführung misslingt, da sich die Zutaten als echt herausstellen. Wu hat sie über Umwege aus einer in den Vorbergen des Kilimandscharos abgestürzten Fantan-Flunder erhalten.

Ariane verschwindet auf unerklärliche Weise. Erst nach einer intensiver Suche finden Polizei und Sicherheitskräfte die völlig verstörte Mutantin eingeklemmt in einem Lüftungsschacht, aus dem sie nur mit Hilfe schweren Geräts befreit werden kann. Wie sich herausstellt, hat Ariane durch ihre Erkrankung, die später als Genesis-Krise bekannt werden sollte, die Fähigkeit der Teleportation entwickelt.