Zaffim

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Zaffim war im Jahre 1170 NGZ ein Vertrauter von Bretz, dem Kopf einer Verbrecherorganisation auf dem Planeten Pultaf.

Erscheinungsbild

Er war ein typischer Pultafer. (PR 1511, S. 23)

Charakterisierung

Zaffim liebte das Abenteuer und die Gefahr. Doch er hing zu sehr am Leben, um sich gedankenlos in ein Abenteuer zu stürzen. (PR 1511, S. 23, 24)

Er traute keinem Menschen, nicht einmal seinen besten Freunden. (PR 1511, S. 24)

Obwohl Zaffim technisch nicht versiert war, konnte er erkennen, welches Raumschiff in der Lage war, ungefährdet in ein Schwarzes Loch zu fliegen. (PR 1511, S. 25)

Geschichte

Ende März 1170 NGZ wurde Zaffim von Bretz beauftragt, Malaudi bei der Enterung der QUEBRADA zu unterstützen. Weiterhin war geplant, ein Dreizackschiff zu beschaffen, um damit in das Paura-Black Hole einzufliegen und auf dem Asteroiden Amringhar die Splitter der Zeittafeln von Amringhar einzusammeln. Den Asteroiden würde man nur mit einem Dreizackschiff wieder verlassen können. (PR 1510, S. 53)

Während Malaudi auf dem Asteroiden tätig sein würde, sollte Bretz mehrere Raumschiffe organisieren, damit in das Schwarze Loch einfliegen und mit deren Mannschaften das personelle Übergewicht darstellen, um die Splitter zu entwenden und das Dreizackschiff zu übernehmen. (PR 1511, S. 24)

Zwei Tage später wurde die auf dem Raumhafen von Town stehende QUEBRADA von Zaffim und Kollegen überfallen und Alaska Saedelaere, Ernst Ellert und Testare dabei in ihrem Raumschiff überrumpelt. Weil Malaudi mit dem Nakken Udivar bekannt war, kam es schließlich mit den drei ES-Suchern zu einer gütlichen Einigung. Am nächsten Tag verließ die QUEBRADA mit Malaudi und mehreren Angehörigen von Bretz Organisation Pultaf. (PR 1510, S. 58)

Bretz und Zaffim organisierten jetzt fünf Raumschiffe, die so modifiziert wurden, dass man hoffen konnte, damit unbeschadet in das Schwarze Loch einfliegen zu können. Als Flaggschiff der kleinen Flotte wurde die XAARON gewählt und Zaffim erhielt den Auftrag, in das Paura-Black Hole einzufliegen. (PR 1511, S. 24)

Am 6. April 1170 NGZ verließ die kleine Flotte unter Führung von Zaffim Pultaf. Bretz blieb zurück, um sich seinen weiteren Aufgaben zu widmen. Einige Stunden später wurde der Einflug in das Paura-Black Hole versucht, doch nur die XAARON war dazu in der Lage. Die anderen vier Schiffe wurden zerstört. 160 Raumfahrer kamen dabei ums Leben. (PR 1511, S. 52)

Am 7. April 1170 NGZ landete die XAARON auf dem Asteroiden Amringhar. Sie wurde schon von Malaudi erwartet und zusammen mit der Mannschaft forderten sie die Herausgabe der Splitter und einen Transfer aus dem Schwarzen Loch. In einem sich daraufhin entwickelnden Handgemenge wurde Malaudi von Zaffim erschossen. Malaudi hatte eine abfällige Bemerkung über die beim Einflug verstorbenen Besatzungen der vier zerstörten Schiffe geäußert, die ihm Zaffin übel genommen hatte. Außerdem hatte Malaudi versucht, den Kater Caligula zu erschießen. (PR 1511, S. 52)

Die ganze Situatiuon beim Einflug in das Schwarze Loch und der Tod Malaudis brachte eine gewisse Ernüchterung über Zaffim und seine Kameraden. Daher waren sie froh, ihre Heimat wieder erreichen zu können, als ihnen die Heimreise angeboten wurde. Die Enterung des Dreizackschiffs war nutzlos, da nur ein Nakk es fliegen konnte. So wurden Zaffim und seine 40 überlebenden Pultafer mit dem Dreizackschiff nach Pultaf gebracht. (PR 1511, S. 62)

Um den 10. April 1170 NGZ erreichte die QUEBRADA ebenfalls Pultaf. Zaffim ließ sich nicht lumpen und organisierte eine Feier über mehrere Tage, mit der ihr Überleben beim Abenteuer im Paura-Black Hole gewürdigt wurde. (PR 1515, S. 8)

Quellen

PR 1510, PR 1511, PR 1515