ES-Sucher (12. Jahrhundert NGZ)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit den ES-Suchern im 12. Jahrhundert NGZ. Für weitere Bedeutungen, siehe: ES-Sucher (Begriffsklärung).

Die Gruppe der ES-Sucher bildete sich im Jahre 1169 NGZ, nachdem ES die Zellaktivatoren von ihren bisherigen Trägern zurückgefordert hatte. Ziel der Gruppe war es, den Aufenthaltsort der Superintelligenz ausfindig zu machen und sie von ihren offensichtlichen Verwirrungen zu befreien. Parallel zu den ES-Suchern wurde das Projekt UBI ES ins Leben gerufen. (PR 1500, PR 1508)

Bekannte Mitglieder

Geschichte

Gesil vermutete im Januar 1170 NGZ eine erste Spur von ES auf dem Planeten Ponam. Sie stieß dabei allerdings nur auf den Kontiden Per-E-Kit und Assu-Letel. (PR 1508)

Im März desselben Jahres führte die Suche nach ES und den Zeittafeln von Amringhar Alaska Saedelaere, Ernst Ellert und Testare nach Kembayan. Hier sollte sich eine Station der Barkoniden befinden. Eine neue Spur führte sie in die Große Magellansche Wolke. (PR 1510)

Dort angekommen fanden die drei auf dem Asteroiden Amringhar die Überreste der Zeittafeln, die Saedelaere an sich nehmen konnte. (PR 1511)

Auf Terra wurden die Tafeln von Sato Ambush untersucht, und er stellte fest, dass es sich um Kopien handelte. Allerdings konnte er den Inhalt der Tafeln nicht komplett entschlüsseln. (PR 1515)

Saedelaere, Ellert und Testare begaben sich erneut nach Kembayan und erhielten Zugang zur Station der Barkoniden. Eine Auswertung am Stationsrechner wies sie nach Fornax. Dort sollten sie die ältesten Wegbegleiter der Superintelligenz ES aufsuchen. (PR 1519)

Mit dem Raumschiff TAMBO reisten die drei nach Fornax. Im dortigen Hanse-Kontor machten sie Bekanntschaft mit Siela Correl, diese konnte mit den Nocturnen kommunizieren. Der Weise von Fornax ermöglichte es Ellert und Testare an den Ort der echten Zeittafeln zu reisen. Saedelaere blieb zurück. (PR 1534, PR 1535, PR 1536)

Im Dezember 1171 NGZ wurde bekannt, dass Ellert und Testare die echten Zeittafeln erreicht hätten. Diese befänden sich auf Wanderer, und die beiden Männer seien in ES aufgegangen. (PR 1549)

Quellen

PR 1500, PR 1508, PR 1510, PR 1511, PR 1515, PR 1519, PR 1534, PR 1535, PR 1536, PR 1549