Amamu Empu

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Amamu Empu ist ein Galaktischer Kastellan aus dem Volk der Kolgonen.

Erscheinungsbild

Wie alle Kolgonen ist er spindeldürr, sein Gesicht wirkt eingefallen. (PR 3137) Er ist annähernd humanoid mit einem leichten Skelett aus hohlen, mit Helium gefüllten Knochen. Wie alle anderen Kastellane trägt er einen blauroten Anzug mit Anpassung an seine Flughäute zwischen dem Brustbereich und den Oberarmen. Die Hände haben vier Finger. Sein Gesicht ist bräunlich bis dunkelrot. Das Kinn ist verlängert und dient als eine Art Hallraum zur Stimmverstärkung. Seine Augen sind schwarz und ausdrucksstark. (PR 3136 E, Kap. 10, PR 3137 E)

Charakterisierung

Empu hat einen zwingend einnehmenden Wesenszug und vermittelt anderen den Eindruck, als würde er – schon immer – zu ihnen gehören. (PR 3137 E)

Zwischen ihm und Alschoran kommt es vermehrt zu Eifersüchteleien und es besteht eine Rivalität, hinter der mehr steckt, als es vordergründig den Anschein hat. (PR 3137 E, Kap. 1)

Paragabe

Amamu Empu ist ein Empathor. (PR 3138 E, Kap. 8)

Weitere Fähigkeiten

Empu ist an eine geringe Schwerkraft angepasst. Das erlaubt ihm bei entsprechenden Windverhältnissen zu fliegen. (PR 3137 E)

Geschichte

Im Jahr 2071 NGZ wurde Amamu Empu von seiner Sextadim-Kapsel, der PROPA, geweckt. Diese informierte ihn darüber, dass die Yodoren in der Milchstraße aktiv seien und vermutlich etwas im Auftrag der Kosmokraten bauten. Beim Versuch, das Gebiet der Yodor-Sphäre anzusteuern, geriet die PROPA in ein Energiefeld, aus dem sie sich nicht mehr befreien konnte. Kurz darauf kollidierte die PROPA mit der APROYD PROYO, einem Raumschiff der Yodoren, und der schwer verletzte Yodore Orya Nachnord materialisierte an Bord der PROPA. (PR 3137)

Anfang August 2071 NGZ entdeckte die YIÜRT, ein Raumschiff der Oszyrii, die schwer beschädigte PROPA und schleppte sie ab. Beide Schiffe stürzten auf dem Planeten Oszyr ab. Kurz darauf trafen das Expeditionsteam um Sichu Dorksteiger und Icho Tolot sowie die Kastellane Kokuloón und Gera Vorr auf dem Planeten ein und gelangten an Bord der Kapsel. Empu berichtete, was geschehen war. (PR 3136)

Quellen

PR 3136, PR 3137, PR 3138