Oszyrium (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR3136)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
3132 | 3133 | 3134 | 3135 | 3136 | 3137 | 3138 | 3139 | 3140
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3136)
PR3136.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: Chaotarchen
Titel: Oszyrium
Untertitel: Ein Haluter und eine Ator forschen gemeinsam – sie erleben eine Überraschung
Autor: Michelle Stern
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 24. September 2021
Hauptpersonen: Icho Tolot, Sichu Dorksteiger, Kokuloón, Gera Vorr, Drünnyür, Whygnid
Handlungszeitraum: August 2071 NGZ
Handlungsort: Oszyr
Report:

Ausgabe 551

Glossar: Sichu Dorksteiger / Sichu Dorksteiger; Herkunft, Ausbildung, Stellung / Prinz / WILHELM GLIESE
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Drünnyür, Sonderbeauftragter der Regierung des Oszyriums, weilt an Bord der YIÜRT, einem hochmodernen Ultraschlacht- und Trägerschiff des Jülziish-Reiches. Doch der Raumer gerät in erhebliche Schwierigkeiten. Der Absturz auf den Hauptplaneten Oszyr droht. Die Sache geht halbwegs glimpflich aus, doch die YIÜRT ist ein Wrack.

Da meldet sich Whygnid, Regierungschefin des Oszyriums. Drünnyür ist ihr Berater und berichtet von "dem Ding", weitaus gefährlicher als man gedacht hat. Dieses "Ding" hat wohl den Absturz verursacht.

Inzwischen hat die WILHELM GLIESE das System erreicht, wo die LFGler, in erster Linie der Terra-geborene Gataser Serafin Syrrtinc sowie Icho Tolot und Sichu Dorksteiger, bereits erwartet und von Drünnyür empfangen werden.

Kastellan Kokuloón bespricht sich an Bord seiner getarnten SKABUKAD mit Kastellanin Gera Vorr. Ihr Interesse gilt dem Wrack der YIÜRT. Die beiden Kastellane sondieren die Situation. Dabei erkennen sie, dass es beim Absturz der YIÜRT seltsame Vorkommnisse gab, die sie nicht auf Anhieb erklären können.

Syrrtinc, Tolot und Dorksteiger werden von Drünnyür und seiner Assistentin Liryü zunächst zum Schreckwurm-Park, dann zum Molkex-Palais geführt. Da bemerkt Dorksteiger ungewöhnliche Hyperfunkaktivitäten. Schreckwürmer drehen durch. Schnell mutmaßt Tolot, dass der Angriff Dorksteiger galt. Sie und Liryü können sich in Sicherheit bringen. Liryü entpuppt sich als Regierungschefin Whygnid.

Jetzt kann das Treffen endlich stattfinden. Und auch die beiden Kastellane sind dabei. Der Angriff war nur ein Manöver, ein Test. Die Kastellane informieren Whygnid, dass es sich bei "dem Ding" um die Kapsel PROPA von Kastellan Amamu Empu handelt. Sie wurde von der YIÜRT-Besatzung im All gefunden und an Bord gebracht.

Später hatte die Kapsel absonderliches Verhalten an den Tag gelegt, was nicht nur zum Absturz der YIÜRT geführt habe. Dabei wurden zwei Wissenschaftler von der YIÜRT entstofflicht. Kokuloón vermutet, dass Empu an oder in der Yodor-Sphäre war. Man bricht zur PROPA auf, die sich wohl in einer hypermateriellen Phasenverschränkung befindet, wie Alschoran vermutet.

Die PROPA muss unbedingt wieder hergestellt werden, bevor sie sich selbst zerstört. Dazu soll eine Aagenfelt-Barriere aufgebaut werden. Während der dabei auftretenden Probleme wird die Oxtornerin Dodua Silberroth ebenfalls entstofflicht, kann aber wieder zurückgeholt werden. Nicht jedoch die beiden YIÜRT-Wissenschaftler. Von Empu gibt es noch immer keine Spur. Und nicht nur das: Die PROPA setzt ihre Gegenüber bis auf Tolot mit Paralysestrahlen außer Gefecht.

Der Haluter will mit der PROPA reden, und er bekommt Antwort von der Sextatronik, die allerdings verwirrt scheint. Dann wendet sich alles zum Guten und auch die beiden entstofflichten Wissenschaftler erscheinen. Die PROPA kann gefahrlos betreten werden.

An Bord findet man ein Individuum, vage humanoid, ein Kolgone. Es ist der bewusstlose Amamu Empu. Im Singular-Physiotron seiner PROPA befindet sich eine weiteres, vage arachnoides Lebewesen: ein Yodore. Das ist auch für Kokuloón eine Überraschung.

Dann erwacht Empu. Im ersten Moment hält er Dorksteiger für seine eigene Nachfolgerin. Über die Pläne der Yodoren weiß auch er nichts. Darüber sollte der Yodore im Physiotron mehr wissen. Doch der ist noch nicht vernehmungsfähig.

Innenillustration