Kurt Brand

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Kurt Brand (* 10. Mai 1917 im heutigen Wikipedia-logo.pngWuppertal, Wikipedia-logo.pngDeutschland; † 8. November 1991 in Wikipedia-logo.pngKaltern (Südtirol), Wikipedia-logo.pngItalien) gehörte zu den Perry Rhodan-Autoren der ersten Generation.

Brand.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG

Leben und Wirken

Nach dem zweiten Weltkrieg baute er sich in Wikipedia-logo.pngKöln die größte private Leihbücherei auf. Später lebte er mit seiner Familie in Kaltern (Südtirol).

Kurt Brand schrieb von 1962 bis 1965 für die Perry Rhodan-Serie und schied dann wegen Unstimmigkeiten aus.[1] In der Folge war er an vielen Versuchen anderer Verlage, der Perry Rhodan-Serie Konkurrenz zu machen, beteiligt. Die bekanntesten sind sicher die Wikipedia-logo.pngRen Dhark-Serie, zu der er alle Exposés und viele Romane beisteuerte, und die Serie Wikipedia-logo.pngRaumschiff Promet, die er erfunden und lange betreut hatte. Nach seinem Ausscheiden aus letzterer Serie schrieben Kollegen, allerdings unlizenziert, an der Reihe weiter.[2] Heute erscheint sie im Blitz-Verlag und hat dort auch eine (lizenzierte) Fortsetzung erfahren.[3]

Ren Dhark hingegen war sein größter persönlicher Erfolg im Wikipedia-logo.pngScience-Fiction-Genre. Zwar lief die Erstauflage nur bis Band 98, aber es gab eine zweite und sogar eine dritte Auflage der Heftserie bei Wikipedia-logo.pngKelter. Ab Mitte der neunziger Jahre erschienen die Classics bei Wikipedia-logo.pngHJB, wo die Serie dann auch fortgesetzt wurde.[4] Inzwischen (Mai 2022) sind rund 200 Bücher und über 60 Paperbacks erschienen.

Später versöhnte sich der Autor mit dem Perry Rhodan-Team. Er schrieb einen Beitrag für den Werkstattband[5] und war sowohl beim Perry Rhodan-WeltCon 1986 in Wikipedia-logo.pngSaarbrücken[6] als auch 1991 in Wikipedia-logo.pngKarlsruhe mit dabei.[7] Die Fans haben seinen letzten Auftritt 1991 mit Freuden begrüßt. Nur wenige Monate danach starb Kurt Brand nach kurzer Krankheit. Die Todesanzeige erschien in PR 1581.

Ehrungen

Der Wikipedia-logo.pngEDFC widmete ihm die Doppelausgabe des Magazins Fantasia 76/77. Der Gedenkband mit dem Titel »Kurt Brand – Der Weg ins Weltall« enthält zahlreiche Beiträge über Kurt Brand und einige bis dahin unveröffentlichte Texte, Exposés und Fragmente des Autors.[8]

1997 veröffentlichte W. K. Giesa im Perry Rhodan-Report 279 eine Hommage unter dem Titel: Erinnerungen an Kurt Brand »Legenden sterben nie«. (PR 1868)

Pseudonyme

Horror

  • Frank deLorca – Verlagspseudonym, Wikipedia-logo.pngBastei
  • Robert Lamont – Verlagspseudonym, Bastei
  • C. R. Munro – Erber
  • M. R. Richards – Verlagspseudonym, Wikipedia-logo.pngKelter[9]
  • Ted Scout – Kelter[10]
  • Cora Shapiro(?)[11] – Pabel
  • Hanno Tarr – Pabel
  • Jànos Véreb – Kelter[12]

Krimis

  • Jerry Cotton – Verlagspseudonym, Wikipedia-logo.pngBastei[13]
  • Bert F. Island – Verlagspseudonym, Pabel-Moewig[14]
  • Philipp Mortimer(?)[15] – Wikipedia-logo.pngKelter
  • Mike Ruffel(?)[15] – Arcus / Brunnen / Franke / Puck
  • Clark Spencer(?)[15] – Alka

Es heißt, Kurt Brand habe auch an der Serie »Captain Morris / Cliff Morris« mitgeschrieben.[16]

Science Fiction

  • Henry Galaxis – Wikipedia-logo.pngKelter[17]
  • T. W. Marks – Andromeda
  • C. R. Munro – Andra / Moewig / Steinebach / Wikipedia-logo.pngZauberkreis
  • I. S. Osten – Astro[18]
  • Ted Scout – Erber
  • Peter L. Starne – Andromeda
  • Lars Torsten[19] – Steinebach / Kelter
  • Jànos Véreb (tschechische Ren-Dhark-Ausgabe)

Einschließlich seiner eigenen Serien schrieb Kurt Brand rund 175 Wikipedia-logo.pngScience-Fiction-Romane.

Western

  • Buster Brack – Alka / Bewin / Dörner
  • Buster Break – Alka
  • Conny Cuba – Dörner
  • Ben Gibson – Alka
  • O. W. Hilling – Verlagspseudonym, Bewin
  • Jack Hodder – Wikipedia-logo.pngBastei
  • Garry Jack – Astoria
  • Jim Kennedy – Bewin
  • Harry S. Kingston – Bewin
  • Will Masters – Puck
  • Cherry Moss – Alka / Andra / Feldmann / Goldring / Miram / Puck / Riedel / Steinebach
  • Griffin O'Connor – Steinebach
  • Pit Peters – Iltis
  • Lex Porter – Verlagspseudonym, Bewin
  • John Rifle – Dörner / Karo
  • John Texas – Bewin
  • Kay Turk – Andra / Miram / Steinebach

Unbestätigt:[15]

  • Chuck Adams – Pabel
  • Geo Barring – Wikipedia-logo.pngBastei
  • John F. Beck – Bastei
  • Tex Bradley – Pabel
  • Ward Bros – Wikipedia-logo.pngZauberkreis
  • Matt Brown – Bastei
  • G. F. Bucket – Moewig
  • Frank Callahan – Bastei
  • Rod Cameron – Constantin (später Schaper)
  • Alex Carson – Bastei
  • Jim Carter – Bastei
  • Cody Collins – Hallberg
  • Riv Colorado – Zauberkreis
  • Jerry E. Cunning – Goldring
  • Roy Denis – Wikipedia-logo.pngKelter
  • Jack Everett – Bastei
  • Bill Fargo – Bastei
  • John Gilmoore – Pabel
  • Frank Glaser – Bastei
  • Tom Harden – Bastei
  • Steve C. Harding – Rekord
  • Rex Hayes – Bastei
  • Pete Hellmann – Bastei
  • William Hopson – Pabel
  • G. C. Jefferson – Hallberg
  • Hank S. Karvine – Pabel
  • John Kirby – Verlagspseudonym, Pabel
  • Jeff Klaiber – Hallberg / Bastei
  • Lex Lane – Verlagspseudonym, Bastei / Marken
  • Kid Laredo – Bastei
  • Cliff Loomis – Pabel
  • Jim Mayo – Moewig
  • William Colt McDonald – Wikipedia-logo.pngGoldmann
  • Jack Morton – Verlagspseudonym, Bastei
  • Bill Murphy – Bastei
  • Jack Raymond – Bastei
  • John Reno – Bastei
  • Dan Roberts – Bastei / Kelter
  • Mike Ruffel – Bastei
  • Phil E. Sanders – Bastei
  • Ted Scout – Erber
  • Mark Shannon – Bastei
  • Jim Sheridan – Bastei
  • Luke Sinclair – Bastei
  • C. C. Slattery – Bastei
  • Glenn Stirling – Pabel / Bastei
  • Al Strong – Bastei
  • Ben Treff – Zauberkreis
  • R. Ullmann – Verlagspseudonym, Pabel
  • Brad Ward – Pabel
  • Hal Warner – Hallberg
  • J. H. Wayne
  • Frank Wells – Skorpion / Bastei
  • John Whitman – Bastei

Bibliografie (Perryversum)

Perry Rhodan-Heftserie

Planetenromane

Ein zweiter bereits geschriebener Planetenroman wurde nach dem Ausscheiden von Kurt Brand aus dem PR-Team nicht mehr veröffentlicht. Er erschien entsprechend umgeschrieben 1974 im Wikipedia-logo.pngKelter Verlag als Wikipedia-logo.pngRen Dhark-Taschenbuch mit dem Titel »Die Sternen-Saga«.[20]

Seit Dezember 2018 gibt es den Roman in einer von Klaus-Dieter Geißler rekonstruierten Version als Fanprojekt beim TCE.[21]

Werkstattband

  • »Die Story von gestern«



Atlan-Heftserie

Weitere Veröffentlichungen

Arn Borul - Von Stern zu Stern

Siehe Raumschiff Promet.

Checkpart

  • 2: Plankton-Piraten (1970)
  • 4: Die Mikromörder (1970)
  • 5: Schach dem Syndikat (1970)
  • 10: Tenon ist kein Deo-Spray (1970)
  • 16: Bitterer Reis - Süsses Leben (1971)
  • 20: Endstation Mexiko (1971)
  • 24: Mord in der Tiefsee (1971)
  • 25: Im Club des Roten Drachen (1971)
  • 27: Mörderische Schatten (1971)
  • 33: Highway-Mäuse (1971)
  • 38: Die SGG trickst die Trickser (1972)
  • 44: Alfo lässt schön grüssen (1972)
  • 50: Giftpilze à là Carte (1972)
  • 54: Die SGG entlarvt den großen Schwindel (1972)

Fledermaus Kriminal-Roman

... als Hanno Tarr

  • 537: Die lautlosen Mörder (1969)
  • 538: Zu viert ins Krematorium (1970)
  • 543: Mörderischer Rausch (1970)
  • 552: So fromm wie der Teufel (1970)
  • 553: Mörderhände in Samt (1970)
  • 570: Morgen stirbst Du! (1970)
  • 576: Der Mörder-Macher (1970)
  • 590: Mord in Rot (1970)
  • 607: Der Tod kommt in vier Wochen (1971)
  • 634: Tote tanzen nicht (1971)

Geister-Krimi

... als János Véreb

  • 3: Odins Bluthunde (1973)
  • 5: Sarko, das Monster (1974)
  • 7: Die grünen Krallen des Druiden (1974)
  • 11: Das 7. Buch Luzifers (1974)
  • 16: Die Roboter des Dr. Philby (1974)
  • 29: Die Mörderspinne (1974)
  • 37: Tod den Vampiren (1974)

... als M. R. Richards

  • 41: Im Banne der blutigen Rache (1974)

Gespenster-Krimi

... als Frank deLorca

  • 223: Der Mörder aus dem Zwischenreich (1977)
  • 227: Die Schöne und der Hexer (1978)
  • 248: Lautlos jagt der Wolfsmann (1978)

Grusel Krimi/Grusel Science Fiction (Erber)[22]

... als C. S. Munro

  • 36: Die Skorpione aus dem Silur

Jerry Cotton

... als Jerry Cotton[13]

  • 791: Das 25-Millionen-Ding

Kommissar X

... als Bert F. Island[14]

  • 371: Eine Ladung Schlangen (1966)
  • 542: In Hongkong wartet der Tod (1969)
  • 544: Drei blutige Münzen (1969)

Kurzgeschichten

  • Als die Elfen tanzten (in Fantasia 76/77, Wikipedia-logo.pngEDFC 7/1993, ISBN 3-92444361-0)
  • Motoren donnern zum Ziel (ebd.)

Monstrula-Taschenbücher (Kelter)

... als Ted Scout[10]

  • 1: Die Nächte der Bestien
  • 2: Fanal der Vampire

Professor Zamorra

Heftserie (Bastei)

... als Robert Lamont (Verlagspseudonym)

  • 91: Lucifers Bücher (1977)

Raumschiff Promet

Anfangs erschien die Serie mit dem Untertitel Wikipedia-logo.pngArn Borul - Von Stern zu Stern in der Wikipedia-logo.pngScience-Fiction-Heftreihe des Andromeda-Verlags, ab Nr. 27 im Astro-Verlag. Die geraden Nummern von Nr. 2 bis 20 sowie die Nr. 43, 54, 58 und 62 sind Einzelromane, die nicht zur Serie gehören. Ab Nr. 21 änderte sich der Name der Reihe in Wikipedia-logo.pngRaumschiff Promet.[2]

  • 1: Schwarze Raumer 1 – Als der Fremde kam (24.3.1972)
  • 7: Schwarze Raumer 4 – Angriff aus Alpha Centauri (5.5.1972)
  • 11: Schwarze Raumer 6 – Die Wächter der Ewigen (2.6.1972)
  • 13: Schwarze Raumer 7 – Planet der Zwillinge (16.6.1972)
  • 17: Schwarze Raumer 9 – Sternenduft (14.7.1972)
  • 19: Schwarze Raumer 10 – Transition in die Ewigkeit (28.7.1972)
  • 23: Schwarze Raumer 13 – Amplituden-Tod (8.9.1972)
  • 26: Schwarze Raumer 16 – Planet der Hoffnung (20.10.1972)
  • 28: Schwarze Raumer 18 – Sternen-Gespenster (17.11.1972)
  • 31: Neanderthaler der Galaxis (29.12.1972)
  • 32: Als die Götter logen (12.1.1973)
  • 37: Out (23.3.1973)
  • 38: Die Wikinger vom Algol (6.4.1973)
  • 41: Orff-Zyklus 3 – Tanz der Sonnen (18.5.1973)

... als I. S. Osten[18]

  • 34: Versunkene Welten

(Quelle: Zauberspiegel online)

Ren Dhark

  • 1: Sternendschungel Galaxis
  • 4: Die glühenden Kugeln
  • 7: Ruf der Vergangenheit
  • 8: Das Rätsel des Ringraumers
  • 12: Im Brennpunkt der Gewalten
  • 14: Verhängnisvolles Plastyt
  • 17: Intervallfeld einschalten!
  • 19: Zielpunkt Terra[23]
  • 20: Gehirnwäsche droht!
  • 21: Die Zeitensonne
  • 26: Das Geheimnis der Giants
  • 29: Die Megasonne
  • 30: Die Unheimlichen von Starlight
  • 34: Revolte im Stützpunkt T-XXX
  • 35: Der Gehirn-Commutator
  • 39: Blaues Feld und weißer Strom
  • 40: Die dunkle Wolke
  • 44: Der Ruf der All-Hüter
  • 45: Das eisige Schlaf
  • 50: Das Ende der Point Of?
  • 51: Das Zwillings-Experiment
  • 56: Die tückische Gefahr
  • 63: Landung um keinen Preis
  • 64: Die Weisheit der Utaren
  • 65: Singu der Rateken
  • 66: Das Nor-ex greift an
  • 67: Wunder des blauen Planeten
  • 69: Transmitter-Drohung
  • 70: Terra im Würgegriff
  • 71: Inferno zwischen Ruinen
  • 72: Die Planeten-Bombe
  • 74: Die Sternenbrücke
  • 75: Um das Leben des Commanders!
  • 76: Das Reich der schwarzen Weißen
  • 77: Die siebte Sonne
  • 79: Roboter-Wacht
  • 80: Die Hypno-Sperre
  • 81: Durchbruch nach Erron-3
  • 83: Transmitter-Straßen
  • 85: Sterbende Sterne
  • 86: Die unheimlichen Freunde
  • 87: Flucht ins Karmin-Universum
  • 88: Die Zeitlosen
  • 89: Alarmstufe Null auf Terra
  • 90: Das Echo des Alls
  • 91: Im Sumpf des Grauens
  • 93: Planet Cut-out
  • 94: Telin – das unbekannte Imperium
  • 96: Die Schranke hinter Soradan
  • 97: Der Signalstern
  • 98: Die Straße zu den Sternen

(Quelle: Zauberspiegel online)

... als Lars Torsten

  • 33: Die Hüter des Alls[24]

Nr. 54 »Im Schußfeld der Robonen« erschien ebenfalls unter diesem Pseudonym, stammt aber von Eberhard Seitz.[25]

Vampir-Horror-Roman

... als Cora Shapiro(?)[11]

  • 288: Der Einhornreiter
  • 313: Vampire gehören gepfählt

Zeitkugel

  • 15: Die Planetenmörder
  • 21: Die Planeten-Diebe kommen
  • 24: Babylon soll brennen
  • 41: Als die großen Wasser kamen
  • 42: Die Jungfrau im Feuer
  • 53: Die Bastion der Kupfermänner
  • 62: Das Blutbad der Gräfin

SF-Einzelromane und Kurzzyklen

Abk.: KB = Kurt Brand, LB = Leihbuch, TB = Taschenbuch

Titel Jahr/Verlag lfd. Nr. Nachdruck
Aktion Exodus 1978 - Bastei TB 25011 (Mondstation 1999 Nr. 11) 01
Als die großen Wasser kamen 1976 - Zeitkugel Nr. 41 02
Am Ende der Ewigkeit 1959 - Dörner LB 03 1965 - TERRA Extra 64
Aus Weltraumtiefen 1958 - Steinebach LB 04 1959 - TERRA 64
2002 - Mohlberg KB Edition 4
Außenstation VII explodiert 1956 - Alka LB 05 2003 - Mohlberg KB Edition 6
Babylon soll brennen 1975 - Zeitkugel Nr. 24 06
Das Blutbad der Gräfin 1976 - Zeitkugel Nr. 62 07
Das Sternenschiff (C. R. Munro) 1959 - Andra LB 08
Das unmögliche Weltall 1958 - Steinebach LB 09 1959 - TERRA 70
Der Galaxant 1962 - TERRA 251 10 1997 - HJB KB Edition 1
Der Gral-Mutant (Lars Torsten)[26] 1959 - Steinebach LB 11 1960 - TERRA 154 (C. R. Munro)
1997 - HJB KB Edition 1
Der knisternde Planet 1970 - Zauberkreis SF 99 12 2006 - Mohlberg KB Edition 10
Der Letzte der Ersten 1966 - Pabel Utopia 482 13 2004 - Mohlberg KB Edition 8
Der neue Herrscher (Henry Galaxis) 1976 - Kelter Gemini 7 14
Der Sternenjäger
(auch: Sternenjäger)
1962 - TERRA 221 15 1972 - Andromeda SF 6 (Peter L. Starne)
1977 - Erber SF 21 (Ted Scout)
2000 - Mohlberg KB Edition 3
Der Tod greift nach den Sternen 1966 - Pabel Utopia 503 16 1998 - HJB KB Edition 2
Deserteure der Cosmic Police 1966 - TERRA 440 17 1998 - HJB KB Edition 2
Die Bastion der Kupfermänner 1976 - Zeitkugel Nr. 53 18 2006 - Mohlberg Zeitkugel 3[27]
Die Ewigkeit ist voller Sterne (C. R. Munro) 1958 - Steinebach LB 19 2020 - Mohlberg KB Edition 13
Die geheimnisvolle Formel 1958 - Dörner LB 20 1959 - Utopia 171
1964 - TERRA Extra 54
2007 - Mohlberg KB Edition 11
Die Jungfrau im Feuer 1976 - Zeitkugel Nr. 42 21
Die Para-Zange (C. R. Munro) 1972 - Zauberkreis SF 121 22
Die Planetenmörder 1974 - Zeitkugel Nr. 15 23 2003 - Mohlberg KB Edition 5[28]
Die Planetendiebe kommen 1975 - Zeitkugel Nr. 21 24 2003 - Mohlberg KB Edition 5[28]
Die Zeitspirale 1958 - Steinebach LB 25 1959 - TERRA 75
2006 - Mohlberg KB Edition 10
Die Zukunft war gestern 1959 - Dörner LB 26
Ein Tag wie der andere (C. R. Munro) 1959 - Steinebach LB 27 2020 - Mohlberg KB Edition 13
Er nahm die Erde mit (C. R. Munro) 1958 - Andra LB 28 1964 - TERRA Extra 44 (Kurt Brand)
2003 - Mohlberg KB Edition 7
Für Terra: Alarmstufe 1 (C. R. Munro) 1972 - Zauberkreis SF 129 29 2004 - Mohlberg KB Edition 8
Gefesselte Planeten (C. R. Munro) 1958 - Kölner Verlag LB 30 1959 - TERRA 52
1969 - Zauberkreis SF 93
2004 - Mohlberg KB Edition 8
Genies vom Fließband 1972 - Andromeda SF 2 31 1998 - HJB KB Edition 2
Gesetz 23
(auch: Rückkehr aus dem Bellridge-System, T. W. Marks)
1965 - TERRA 396 32 1972 - Andromeda SF 8
2006 - Mohlberg KB Edition 10
Kontrakt mit der Hölle 1965 - TERRA 425 33 2000 - Mohlberg KB Edition 3
Leuchtfeuer in der Galaxis 1966 - Pabel Utopia 472 34 2000 - Mohlberg KB Edition 3
Milchstraße M 1 1956 - Alka LB 35 2002 - Mohlberg KB Edition 4
Phänomen Galaxis (C. R. Munro) 1960 - Andra LB 36
Raum der schwarzen Sonnen
(auch: Raum der schwarzen Sonne)
1957 - Kölner Verlag LB 37 1959 - TERRA 85
2007 - Mohlberg KB Edition 11
Raum hinter der Zeit (C. R. Munro) 1958 - Steinebach LB 38 1960 - TERRA 101
2003 - Mohlberg KB Edition 7
Ren Dhark: Sternen-Saga 1974 - Kelter RD TB 1 39 1990 - Deutscher Literatur-Verlag 280
2001 - HJB Buch RD Spezial 1
Ren Dhark: Dursttod über Terra 1974 - Kelter RD TB 2 40 1990 - Deutscher Literatur-Verlag 283
2001 - HJB Buch RD Spezial 1
Ren Dhark: Zwischen gestern und morgen 1975 - Kelter RD TB 3 41 1990 - Deutscher Literatur-Verlag 289
2002 - HJB Buch RD Spezial 2
Ren Dhark: Echo aus dem Weltall 1975 - Kelter RD TB 4 42 2002 - HJB Buch RD Spezial 2
Ren Dhark: Als die Sterne weinten 1975 - Kelter RD TB 5 43 2003 - HJB Buch RD Spezial 3
Ren Dhark: Sterbende Zukunft 1975 - Kelter RD TB 6 44 2003 - HJB Buch RD Spezial 3
Schatten der Vergangenheit (C. R. Munro)
(auch: Geheimnis der schwarzen Lilie, Ted Scout)
1968 - Zauberkreis SF 75 45 1977 - Erber SF 20 (1. Teil) und 21 (2. Teil)
2005 - Mohlberg KB Edition 9
Sie kamen nie an (C. R. Munro) 1960 - Steinebach LB 46
Sterbliche Sternengötter 1965 - TERRA 381 47 1997 - HJB KB Edition 1
Stern ohne Wiederkehr (C. R. Munro) 1958 - Andra LB 48 1959 - TERRA 78
2002 - Mohlberg KB Edition 4
Tote gehen ihren Weg allein (C. R. Munro) 1970 - Zauberkreis SF 104 49 2005 - Mohlberg KB Edition 9
Trans-Universum 1957 - Steinebach LB 50
Treibsand zwischen den Sternen 1962 - Balowa LB 51 1963 - TERRA 281
1972 - Andromeda SF 10 (Peter L. Starne)
2003 - Mohlberg KB Edition 7
Türme in der Sahara 1951 - Anker LB 52 2003 - Mohlberg KB Edition 6
Welten sterben wie Fliegen (C. R. Munro) 1972 - Zauberkreis SF 122 53 1977 - Erber SF 20 (Ted Scout)
2005 - Mohlberg KB Edition 9
Weltraum zwo-fünf 1957 - Steinebach LB 54
Weltraum-Roboter 1983 - Bastei TB 55
Weltraumwächter 1: Für Terra die letzte Minute 1995 - Fantastik-News 86/87[29] 56 2008 - Mohlberg KB Edition 12
Weltraumwächter 2: Die Uhr der Ewigkeit 1995 - Fantastik-News 86/87[29] 57 2008 - Mohlberg KB Edition 12
YAL 1: Der Ewige 1963 - TERRA 297 58 1982 - Bastei TB 23016
2000 - Mohlberg Utopische Welten 1
YAL 2: Kolumbus der Milchstraßen 1963 - TERRA 301 59 1982 - Bastei TB 23016
2000 - Mohlberg Utopische Welten 1
YAL 3: Der Sternbaron 1963 - TERRA 306 60 1983 - Bastei TB 23020
2001 - Mohlberg Utopische Welten 2
YAL 4: Falschmeldungen vom Sagittarius
(auch: Falschmeldungen vom Saggitarius)
1963 - TERRA 311 61 1983 - Bastei TB 23020
2001 - Mohlberg Utopische Welten 2
YAL 5: Sondereinsatz Trifid-Nebel
(auch: Sondereinsatz Triffid-Nebel)
1963 - TERRA 315 62 1983 - Bastei TB 23023
2001 - Mohlberg Utopische Welten 2
YAL 6: Im Para-Dschungel 1967 - TERRA 483 63 1983 - Bastei TB 23023
2004 - Mohlberg Utopische Welten 9
YAL 7: Herr über 1000 Sonnen 1967 - TERRA 505 64 2004 - Mohlberg Utopische Welten 9
YAL 8: Das Geheimnis der Zyklopen 1967 - TERRA 515 65 2004 - Mohlberg Utopische Welten 9
YAL 9: Verbindung kommt ... 1967 - TERRA 528 66 2004 - Mohlberg Utopische Welten 10
YAL 10: Planet R-987 1967 - TERRA 536 67 2004 - Mohlberg Utopische Welten 10
YAL 11: Verdammte Bücher (Fragment) 1993 - EDFC, Fantasia 76/77 68 2004 - Mohlberg Utopische Welten 10

Interviews

  • Fantasia 76/77: Interview mit Kurt Brand, 7/1993, von Marcel Bieger und Heinz Mohlberg
  • Fantasia 76/77: Interview mit Kurt Brand, 7/1993, von Manfred H. Rückert

Weblinks

Fußnoten

  1. Werkstattband, S. 83–91 (Moewig 1986, ISBN 3-81182042-7): »Die Story von gestern«, von Kurt Brand.
  2. ^ a b Zauberspiegel online: »Raumschiff Promet – Kurt Brand kreierte eine Alternative«. (Seite abgerufen 2.3.2020)
  3. Zauberspiegel online: »Eine spannende Space-Opera mit vielen verschiedenen Erzählebenen«. (Seite abgerufen 7.5.2022)
  4. Offizielle Ren Dhark-Homepage: »Wie alles begann«. (Seite abgerufen 7.5.2022)
  5. Kurt Brand: a. a. O., S. 82–91.
  6. Offizielle Perry Rhodan-Homepage: »Die letzte Bestellung« – Teil eins. (Seite abgerufen 1.3.2020)
  7. Blog der PERRY RHODAN-Redaktion: »Kurt Brand wäre heute hundert geworden«. (Seite abgerufen 15.2.2022)
  8. Internet Speculative Fiction Database: »Publication: Kurt Brand: Der Weg ins Weltall«. (Seite abgerufen 8.5.2022)
  9. Laut Checkmaster – Die Ren Dhark Enzyklopädie: Kurt Brand schrieb Brand unter diesem Pseudonym Band 41 der Reihe Wikipedia-logo.pngGeister-Krimi und Band 12 der Monstrula-Heftromanserie. Die Liste von Mystery World (Archivlink) bestätigt den Geister-Krimi. Dagegen heißt es bei Grusel, Grüfte, Groschenhefte, dass alle Monstrula-Heftromane unter dem Pseudonym M. R. Richards von M. R. Heinze, Wikipedia-logo.pngRichard Wunderer und Wikipedia-logo.pngFriedrich Tenkrat stammen. (Seiten abgerufen 6.5.2022)
  10. ^ a b Laut Grusel, Grüfte, Groschenhefte schrieb Kurt Brand unter diesem Pseudonym zwei der drei Monstrula-Taschenbücher, die mit der gleichnamigen Heftromanserie nichts zu tun haben. Hier sind die Taschenbücher abgebildet. (Seiten abgerufen 5.5.2022)
  11. ^ a b Laut Checkmaster – Die Ren Dhark Enzyklopädie: Kurt Brand ein weiteres Pseudonym von Brand. Der Zauberspiegel online ordnet das Pseudonym dagegen Walter Mauckner zu. (Seiten abgerufen 6.5.2022)
  12. Liste von Mystery World (Archivlink). (Seite abgerufen 6.5.2022)
  13. ^ a b Für Wikipedia-logo.pngJerry Cotton ist größtenteils nicht bekannt, welcher Roman von welchem Autor stammt. Laut Zauberspiegel online verfasste Kurt Brand Nr. 791. (Seite abgerufen 5.5.2022)
  14. ^ a b Für Wikipedia-logo.pngKommissar X ist größtenteils nicht bekannt, welcher Roman von welchem Autor stammt. Laut Zauberspiegel online verfasste Kurt Brand Nr. 371, 542 und 544. Ein anderer Artikel des Zauberspiegels nennt nur die beiden letzteren. (Seiten abgerufen 5.5.2022)
  15. ^ a b c d Pseudonym(e) von Kurt Brand laut Checkmaster – Die Ren Dhark Enzyklopädie: Kurt Brand. Eine unabhängige Bestätigung fehlt bis dato. (Seite abgerufen 6.5.2022)
  16. Kurt Brands Beteiligung an »Captain Morris« wird mehrfach erwähnt: Achims Blog, Checkmaster – Die Ren Dhark Enzyklopädie: Kurt Brand, Wikipedia, Zauberspiegel online. Eine unabhängige Bestätigung fehlt bis dato. (Seiten abgerufen 6.5.2022)
  17. Zeitreisender: »Kurt Brand«. (Seite abgerufen 6.5.2022)
  18. ^ a b Laut Zauberspiegel online Pseudonym von Kurt Brand für den Raumschiff-Promet-Heftroman Nr. 34 und von Wikipedia-logo.pngRonald M. Hahn für Nr. 52, 56 und 61. (Seite abgerufen 8.5.2022)
  19. Laut Checkmaster – Die Ren Dhark Enzyklopädie: Kurt Brand ein weiteres Pseudonym von Brand. Abweichend von der dortigen Bibliografie erschien der Ren-Dhark-Heftroman Nr. 54 »Im Schußfeld der Robonen« zwar unter diesem Pseudonym, stammt aber von Eberhard Seitz. (Seite abgerufen 7.5.2022)
  20. Michael Nagula: Die Chronik 1, S. 499 (Hannibal 2011, ISBN 978-385445326-0).
  21. Terranischer Club Eden: »Kurt Brand: "STERNENSAGA"«. (Seite abgerufen 5.5.2022)
  22. Romanhefte-Info: »Anne Erber-Verlag«. (Seite abgerufen 25.5.2022)
  23. Laut Internet Speculative Fiction Database ist in der Erstauflage als Autor irrtümlich Hans-Joachim Freiberg angegeben. (Seite abgerufen 15.5.2022)
  24. Ren-Dhark-Buch 5 »Die Hüter des Alls«, S. 3 (Wikipedia-logo.pngHJB 1996, ISBN 3-93051515-6): Vorwort von Manfred Weinland.
  25. Ren-Dhark-Buch 9 »Das Nor-ex greift an!«, S. 3 (Wikipedia-logo.pngHJB 1998, ISBN 3-93051519-9): Vorwort von Gerd Rottenecker.
  26. Science Fiction Leihbuch-Datenbank (Seite abgerufen 7.5.2022)
  27. Der Doppelband enthält außerdem den Wikipedia-logo.pngZeitkugel-Roman Nr. 10 »Fehlsprung nach Atlantis« von P. Eisenhuth alias Wikipedia-logo.pngHorst Hübner.
  28. ^ a b Der Sammelband enthält außerdem den Wikipedia-logo.pngZeitkugel-Roman Nr. 23 »Ein Mann aus der Zukunft« von P. Eisenhuth alias Wikipedia-logo.pngHorst Hübner.
  29. ^ a b Zauberspiegel online: »Dan Shocker’s Fantastik-Club – Eine Fanzine-Chronik« Teil 19. (Seite abgerufen 7.5.2022)
  30. Die Bibliografie insbesondere der Westernromane (weit über 600 Titel) muss kritisch hinterfragt werden. Deutlich kürzer fällt die Liste laut Pulverrauch aus, dort werden 130 Westernromane aufgezählt. (Seite abgerufen 6.5.2022).