Die ersten 25 Jahre - Der große Werkstattband

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRWSB)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Das Buch Die ersten 25 Jahre - Der große Werkstattband wurde von Horst Hoffmann zum 25-jährigen Jubiläum der Perry Rhodan-Heftserie herausgegeben und erschien 1986 im Moewig-Verlag. Es erschien zunächst als Paperback in der Aufmachung der Jubiläumsausgaben und im Februar 1990 auch als Hardcover in der Aufmachung der Silberbände unter dem neuen Titel Werkstattband - Daten, Fakten, Hintergründe. Diese Ausgabe enthielt zusätzlich 24 Fotoseiten und einen Werkstatt-Bericht zum Weltcon 1986 (Anhang III).

Jubiläumsausgabe Werkstattband.jpg
Jubiläumsausgabe
© Pabel-Moewig Verlag KG
Werkstattband.jpg
Hardcover
© Pabel-Moewig Verlag KG

Inhaltlich berichtet der Werkstattband von der Entstehung der Serie mitsamt den ersten Themenentwürfen. Als roten Faden erlebt man die fiktive Jagd von Horst Hoffmann nach einzelnen Beiträgen – insbesondere Exposé und Story von H. G. Francis.

Für das Umschlagbild wurde ein Ausschnitt des Titelbildes von PR 1200 von Johnny Bruck verwendet. Die Hardcover-Ausgabe zeigt einen Ausschnitt des Weltcon-Posters von 1986.

ISBN: 3-8118-2042-7

Widmung

Der Werkstattband ist Werner Müller-Reymann gewidmet, dem damaligen Cheflektor des Pabel-Moewig-Verlages. Er hatte die ursprüngliche Idee für die Herausgabe des Buches, erlebte dessen Drucklegung allerdings nicht mehr. Werner Müller-Reymann starb am 24. Mai 1986, seinem 50. Geburtstag, bei einem Autounfall.

Inhaltsverzeichnis

  • Anhang I:
    • Kurioses aus 25 Jahren PERRY RHODAN
  • Anhang II: Auf einen Blick: Zahlen, Fakten,
    • Porträts
    • Was geschah wann? *)
    • Wer macht was bei PERRY RHODAN
    • Autorenstatistik
    • Die Autoren und Mitarbeiter von PERRY RHODAN
    • Die Zyklen der PERRY RHODAN-Serie

Bekannte Fehler

*) Die in diesem Abschnitt zusammengestellten Daten entsprechen zum Großteil nicht der Realität. Dieselben Fehler finden sich in »Das Con-Buch (1991)«. Die Perrypedia stellt unter Veröffentlichungen die weitgehend korrigierten Daten vor.

Trivia

Horst Hoffmann schrieb am 22. Mai 1985: »Gedacht ist an die Herausgabe eines Buches im Format der Jubiläumsbände. Zwar wäre auch ein „Silberbuch“ denkbar, was allerdings m.E. eine „Verwässerung“ der Hardcover-Bibliothek darstellen würde. Das HC-Format sollte unbedingt den Buchromanen und dem PR-Lexikon vorbehalten bleiben.« (Werkstattband, S. 12) – Letztendlich erschien der Werkstattband dann doch im Silberband-Look.

Ernst Vlcek stellte in seinem Artikel »Was wäre, wenn ...?« verschiedene Zukunftsentwürfe für die Fortschreibung der Perry Rhodan-Serie vor, die aus der Feder verschiedener Autoren stammen und eines gemeinsam haben: Es kam dann jeweils ganz anders als vorgeschlagen. Auch Vlceks eigener Vorschlag über die »Emerson-Kinder« und die Verbreitung des entelechischen Denkens unter der gesamten Menschheit wirkt nachträglich betrachtet ziemlich absurd. Aufhorchen lässt der Schluss seines verworfenen Vorschlags: »[...] daß Menschenkinder die kosmische Ordnung gestört haben und nun vom kosmischen Gericht die gesamte Menschheit zur Verantwortung gezogen wird? Diese kosmischen Richter sind die nächsthöhere Instanz in unserem Zwiebelschalenmodell [...] Wir haben mit den Sporenschiffen [...] an der Schöpfungsidee gekratzt. Was aber ist mit der kosmischen Ordnung? [...] daß es eine Instanz gibt, die für Gerechtigkeit in kosmischem Sinne sorgt, eine Exekutive, die darauf achtet, daß alles seinen richtigen Lauf nimmt. Ein kosmisches Gericht [...]« (Werkstattband, S. 242–244) – Wer denkt dabei nicht an das Atopische Tribunal?