Peter Griese

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Peter Griese (* 22. Juni 1938 in Wikipedia-logo.pngFrankfurt am Main, Wikipedia-logo.pngDeutschland; † 29. April 1996 in Wikipedia-logo.pngBad Ems, Deutschland), Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik, machte erstmals im Mai 1975 auf sich aufmerksam, als die von ihm verfasste Kurzgeschichte »Selbstmord?« auf der Leserkontaktseite von PR 717 abgedruckt wurde.

Griese.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
PR2046.jpg
Heft: PR 2046
© Pabel-Moewig Verlag KG

Leben und Wirken

1977 gewann er ein Preisausschreiben aus dem Perry Rhodan Jahrbuch.[1] Im selben Jahr kam sein erstes Perry Rhodan-Taschenbuch heraus. Ab 1980 gehörte er zum Autorenteam der Perry Rhodan-Heftserie, ab 1986 hauptberuflich. Er war zeitweise für die Inhalte des Perry Rhodan-Report bis zur Nr. 267 zuständig. Diese unterzeichnete er mit seinem in der SF-Szene bekannten Spitznamen »Ju-Pitter«. Weiterhin hat er den Perry Rhodan-Computer von PR 1670 bis PR 1820 erstellt.

Daneben hatte Peter Griese bei der klassischen Atlan-Heftserie von Atlan 533 bis Atlan 850 mit einer kleinen Unterbrechung und wechselnden Partnern die Exposé-Redaktion inne.[2]

Einige grundlegende Ideen für den Unterzyklus »Anti-ES« entstanden bereits um 1973 oder 1974, als Griese noch nur Leser der Perry Rhodan-Serie war. Er schrieb einen Leserbrief an William Voltz, der in PR 684 – LKS erschien – ohne den betreffenden Abschnitt. Jahre später konnte Griese diese Ideen als Exposé-Autor in die Realität umsetzen. Passenderweise begann der Unterzyklus mit Atlan 600, so wie seinerzeit der Zyklus Das Kosmische Schachspiel mit PR 600 begonnen hatte.[3]

Er betreute zeitweise auch die LKS der Atlan-Serie und verfasste die Artikel der Rubrik Atlans Extrasinn ab Atlan 570.

In einem Interview der kurzlebigen Zeitschrift Phantastische Zeiten (Ausgabe 3/88) übte er im Zusammenhang mit der Einstellung der Atlan-Serie massive Kritik am Verlag und speziell am damaligen Perry Rhodan-Redakteur Horst Hoffmann.

Er verstarb im Alter von 57 Jahren. Ein Nachruf auf ihn wurde in Heft 1814 veröffentlicht.

Gut drei Monate nach seinem Tod erschien sein letzter Heftroman, den er leider nicht mehr abschließen konnte und der daher von Robert Feldhoff beendet wurde.

Ehrung

Auf dem Titelbild von PR 2046 hat Swen Papenbrock den Chronisten von ES mit dem Konterfei von Peter Griese versehen.

Bibliografie (Perryversum)

Perry Rhodan-Heftserie

Planetenromane

Kurzgeschichten

Atlan-Heftserie

Weitere Veröffentlichungen

Terra Astra

  • 294: Delgado 1: Im Bann der Psi-Intelligenz (1977)
  • 304: Er kam aus der Sonne, Stories (1977)
  • 322: Delgado 2: Die Intelligenzfresser (1977)
  • 349: Sturz in die Vergangenheit, Stories (1978)
  • 361: Delgado 3: Invasion der Symbionten (1978)
  • 389: Delgado 4: Am Tag der sechs Monde (1979)
  • 421: Delgado 5: Das Energie-Labyrinth (1979)
  • 429: Delgado 6: Mann aus der Tiefe (1979)
  • 501: Mondgeschichten, Stories (1981)
  • 511: Delgado 7: Als die Sonne erlosch (1981)
  • 622: Die unsichtbare Grenze (1985)
  • 624: Der galaktische Bote (1985)

Weblinks

Fußnoten

  1. PR 850 – LKS
  2. Peter Griese: »Atlan – Die Schwesterserie von PERRY RHODAN«, Werkstattband, S. 172, Verlag Arthur Moewig GmbH, 1986, ISBN 3-8118-2042-7; sowie auch Horst Hoffmann, a.a.O., S. 164–165.
  3. Peter Griese: a. a. O., S. 170–171.