Harvey Patton

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Harvey Patton (* 24. Juni 1923 in Wikipedia-logo.pngBreslau, heutiges Wikipedia-logo.pngPolen als Hans Peschke; † 4. Juli 1994 in Wikipedia-logo.pngKöln[1], Wikipedia-logo.pngDeutschland) war ein deutscher Wikipedia-logo.pngScience-Fiction-Autor.

Patton.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG

Leben und Wirken

Etwa Mitte der 1960er Jahre begann Peschke mit dem Schreiben. Mehr als Hobby denn als Beruf veröffentlichte er ein gutes Dutzend Leihbücher, schrieb Heftromane für die Serie »Arn Borul – Von Stern zu Stern« (später »Raumschiff PROMET«) und publizierte Einzelromane in der Reihe Wikipedia-logo.pngTerra Astra. 1974 erhielt er vom Moewig-Verlag die Einladung, an der Atlan-Heftserie mitzuschreiben. Sein Einstieg erfolgte mit Atlan 179 »Die Verschwörer von Arkon«.[2]

Mit PR 747 schrieb er seinen ersten und einzigen Perry Rhodan-Heftroman und stellte damit eher unfreiwillig einen Minimal-Rekord auf. Er geriet mit Cheflektor Kurt Bernhardt aneinander, als er für den Mausbiber Lowis ein anderes Schicksal als den im Exposé vorgesehenen Tod vorschlug.[2]

Für die Atlan-Serie war er weiterhin tätig und schrieb insgesamt 30 Heftromane. Er verfasste sechs Planetenromane, weitere Einzelromane für Terra Astra und schrieb unter anderem für Serien wie Wikipedia-logo.pngRaumschiff Orion und Wikipedia-logo.pngCommander Scott.

Weitere Pseudonyme

  • W. Brown
  • William Brown
  • Peter Hansen
  • Gregory Kern (Verlagspseudonym)
  • Harvey Pearson
  • Harry F. Wilden

Bibliografie (Perryversum)

Perry Rhodan-Heftserie

Planetenromane

A844Illu.jpg
Atlan 844 - Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG

Atlan-Heftserie

Weitere Veröffentlichungen

Raumschiff Promet

Arn Borul - Von Stern zu Stern

Ab Nr. 20 änderte sich der Name der Reihe in »Raumschiff PROMET«.

  • 11/21: Sklavenwelt Pygma
  • 15/25: Die Macht im Dunkeln
  • 17/27: Echo aus der Vergangenheit
  • 20/30: Die Falle im Nichts
  • 23/33: Die Fremden
  • 26/36: Ringplanet Satan 2
  • 30/40: Gefangen im All
  • 32/42: Niklan, Planet der Angst
  • 34/45: Notlandung auf Wild World
  • 38/49: Andor - Sprung in die Vergangenheit
  • 42/53: Die Macht der Andorer
  • 45/57: Die Wolke des Verderbens
  • 47/60: Fehltransition
  • 50/64: Das Rätsel von Noron
  • 52/66: Überfall auf Riddle (in Wikipedia-logo.pngAndromeda Nachrichten Nr. 121, 1988)[3]

Raumschiff Promet Sternenabenteuer

Commander Scott

als Gregory Kern:

  • 23: Die Zauberwelt
  • 35: Gestrandet im Gestern
  • 39: Die Drachenwelt
  • 41: Die Piraten von Vinkos

Gespenster-Krimi

als Harvey Pearson:

  • 244: Im Schloß der Verdammten

Raumschiff Orion

  • 55: Der Transmitterkreis
  • 59: Die magischen Spiegel
  • 61: Erbe der Uminiden
  • 67: Welt der Vulkane
  • 68: Planet der Amazonen
  • 73: Wächter im Weltall
  • 78: Katakomben der Götter
  • 80: Projekt Achterbahn
  • 86: Schicksalskreis Stonehenge
  • 91: Zeitreisende wider Willen
  • 94: Allein im Weltraum
  • 99: Im Zeichen der Götter
  • 107: Kampfstation Baratha
  • 111: Unnfayers Geheimnis
  • 116: Thors Hammer
  • 120: König Kenukai
  • 123: Langzeitwaffe Todeskristall
  • 128: Zuflucht im All
  • 133: Kinder der Parallelwelt
  • 137: Mission im Mikrokosmos

Terra Astra

  • 89: Welten in Not
  • 119: Die Sklaven von Mura
  • 163: Die Insel der Verbannten
  • 193: Atome der Ewigkeit
  • 201: Das Erbe der Varrym
  • 255: Die Zwerge von Garal
  • 257: Labyrinth des Schreckens
  • 260: Berg der Götter
  • 319: Gestrandet auf Fragor
  • 372: Schicksalskreis Stonehenge (Orion Nr. 86)
  • 392: Zeitreisende wider Willen (Orion Nr. 91)
  • 404: Allein im Weltraum (Orion Nr. 94)
  • 424: Im Zeichen der Götter (Orion Nr. 99)
  • 431: Planet der Ausgestoßenen
  • 433: Die heimlichen Herrscher
  • 456: Kampfstation Baratha (Orion Nr. 107)
  • 472: Unnfayers Geheimnis (Orion Nr. 111)
  • 477: Bumerang Erde
  • 492: Thors Hammer (Orion Nr. 116)
  • 508: König Kenukai (Orion Nr. 120)
  • 520: Langzeitwaffe Todeskristall (Orion Nr. 123)
  • 540: Zuflucht im All (Orion Nr. 128)
  • 558: Kinder der Parallelwelt (Orion Nr. 133)
  • 570: Mission im Mikrokosmos (Orion Nr. 137)
  • 615: Fallen im Nichts
  • 639: Gefahr von Antares III

Zauberkreis Science Fiction

   ... todo ...

Weblinks

Fußnoten

  1. https://achimmehnert.blogspot.com/2014/07/20-todestag-von-hans-peschke.html. Der späte Nachruf von Horst Hoffmann liest sich rätselhafterweise so, als hätte Hans Peschke nie für die Atlan-Serie geschrieben. (Seite abgerufen 25.2.2020)
  2. ^ a b Harvey Patton: »Auch ein Rekord ...«, Werkstattband, Verlag Arthur Moewig GmbH, 1986, ISBN 3-8118-2042-7, S. 271–274.
  3. https://heftromanarchiv-s.jimdofree.com/romanhefte/science-fiction-promet/ 8Seite abgerufen 31.10.2020)