Mollikord

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Paslaimone Mollikord war ein Bewohner des Geshodroms und ein Mitglied des Rates der Peripheren.

Erscheinungsbild

Mollikord hatte eine warme, volltönende Stimme. (PR 2962, S. 36)

Charakterisierung

Unter den Bewohnern des Paslaims genoss Mollikord großes Ansehen. Sein Wort hatte dort Gewicht. (PR 2962, S. 38)

Geschichte

Während der Erkundung des Geshodroms gerieten Atlan, seine menesischen Begleiter sowie die Tonzermädchen Kychar und Madoyar in eine Rangelei mit den Bewohnern der Raumstation. Mollikord sorgte dafür, dass die Prügelei beendet wurde. Der Paslaimone wurde auf die Strahlung des Penrose-Prismas von Fitz Klem aufmerksam und wollte dieses Artefakt unbedingt begutachten. Er versprach Atlan eine Passage in das Paslaim, falls man ihm diesen Dakkarstrahler aushändigen sollte. Da Klem nicht daran interessiert war, ging Mollikord friedlich seines Weges. (PR 2962, S. 36–38)

Mollikord war erneut zur Stelle, als Shapandh sowie Atlan und dessen Begleiter die Kollision des Geshodroms mit der Stadt der Brückner verhinderten und aus dem Shod abtransportiert werden mussten. Der Paslaimone bekam Wind vom Haftbefehl für Atlan und bot ihm Asyl im Paslaim an. Er bediente sich der Juunibalebariesaran, in deren Gallertkörpern er Atlan, Klem und die beiden Tonzermädchen in das Innere des Paslaim schmuggelte. Dort angekommen, gestand er Atlan, dass viele Paslaimonen, darunter auch er selbst, den Gemeni misstrauen und nach Möglichkeiten suchen, sich von der Herrschaft dieser Wesen zu emanzipieren. Gleichzeitig gab er aber auch zu, sich sehr für Klems Penrose-Prisma zu interessieren. (PR 2963)

Nachdem die Gemeni einen Scheinangriff auf das Paslaim gestartet hatten, beschloss der Rat der Peripheren in einer von Tamareil manipulierten Sitzung, Atlan und dessen Begleitern Asyl zu gewähren. Danach unterstützte Mollikord den Arkoniden bei dem Versuch, in die verbotene Zone der Shod-Zitadelle vorzudringen, um dort nach nützlichen Informationen zu suchen. Allerdings wandte er sich später gegen Atlan, um nun doch an das Penrose-Prisma heranzukommen. In einer zweiten Sitzung des Rates verlangte er die Übergabe des Dakkarstrahlers. Durch geschicktes Verhandeln gelang es Tamareil und Atlan, dieses Vorhaben zu unterbinden, indem sie dem Rat einen Plan der Shod-Zitadelle im Austausch gegen das Bleiberecht anboten. Nachdem sein Plan gescheitert war, war Mollikord sehr kleinlaut. Er unterstützte Atlan und Tamareil bei der Rekonstruktion des Plans der Shod-Zitadelle. (PR 2963)

Der Paslaimone führte Atlan, Klem und Tamareil, an gemenischen Wachposten vorbei, in die Nähe des Shod-Teleskops 37. Es war Mollikord, von dem Atlan von der Eigenart GESHODS und von den Aufgaben der Zeitlichen Eskorte erfuhr. Nach einem Zwischenfall im Raum der Späher wurde die ganze Gruppe schließlich von Shapandh festgenommen. Als Atlan von Bhal Adburn begnadigt wurde, verabschiedete sich Mollikord von dem Arkoniden und blieb im Geshodrom zurück. (PR 2964)

Quellen

PR 2962, PR 2963, PR 2964