Phantom an Bord

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A654)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 654)
A654 1.JPG
© Pabel-Moewig Verlag KG

 

Zyklus: Die Abenteuer der SOL
Unterzyklus: Die Namenlose Zone (Band 5/25)
Titel: Phantom an Bord
Untertitel: Der Verschwörer erscheint
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis
Erstmals erschienen: 1984
Hauptpersonen: Atlan, Bjo Breiskoll, Bruce Vanloo, Zelenzo, Han Kinner, Eldar Sonnersy
Handlungszeitraum: 3808
Handlungsort: SOL, NZ-3
Atlans Extrasinn:

Grenzwächter und Emulatoren

Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Nachdem die Ablehnung Atlans und seines Teams durch viele Solaner ein ernsthaftes Niveau erreicht hat, wird eine Untergrundorganisation aktiv. Bjo Breiskoll entgeht nur knapp einem Mordanschlag durch einen umprogrammierten Massageroboter. Mehrere Bewaffnete folgen Atlan in einen Park und versuchen, ihn zu erschießen. Es gelingt dem Arkoniden nach längerer Flucht, Hilfe zu rufen. Die meisten Attentäter töten sich und ihre paralysierten Kameraden. Lediglich ein Solaner namens Bruce Vanloo kann lebend gefangen genommen werden.

Bjo Breiskoll hilft telepathisch beim Verhör. Eine Person namens Zelenzo hat seit einigen Monaten eine Organisation namens »Erneuerer« gegen Atlan aufgebaut. Vanloo ist vor drei Monaten von einer Frau namens Kanda Herther angeworben worden. Herther ist angeblich bei einem Unfall getötet worden, was den Verdacht nahe legt, dass Zelenzo die Mittelsmänner der Gründerphase getötet hat, um alle Verbindungen zu sich zu verwischen. Obwohl keine zwei Erneuerer sich kennen sollen, kennt Vanloo einen Erneuerer namens Han Kinner, der Zelenzo als einziges Mitglied der Organisation zu Gesicht bekommen haben soll.

Das Atlan-Team vermutet, dass Zelenzo Han Kinner töten wird, weil dieser nun ein Risiko für ihn bedeutet. Bjo Breiskoll macht sich bereit, einen telepathischen Todesschrei aufzufangen. Tatsächlich setzt sich Kinner ab, als er von Vanloos Verhaftung erfährt. Er nimmt Kontakt mit Zelenzo auf, der ihn zu einem Treffen einlädt und mit einem Messer in die Brust tötet. Das Atlan-Team kommt zu spät, um Zelenzo zu fassen. Aus den Gedanken des Sterbenden entnimmt Breiskoll, dass Zelenzo eine Maske trägt, die an ein Rittervisier erinnert. Ein Foto, das Kinner heimlich gemacht hat, erweist sich als unbrauchbar.

Zelenzo lässt Atlan und Breckcrown Hayes die Aufforderung zukommen, Atlan von Bord zu schaffen bzw. das Raumschiff zu verlassen. Zur Entlastung startet das Atlan-Team mit der MJAILAM zu einem neuen Flug in die Namenlose Zone, während Breckcrown Hayes in der SOL nach den Erneuerern fahndet.

Die Buhrlos Heather Lleit und Wendy N'Colm entdecken das Sonnensystem NZ-3, das von merkwürdigen Energiebahnen durchzogen wird, die sogar die Schockfront durchbrechen. Zentrum der Bahnen ist der innerste Planet Grünblau. Als die MJAILAM sich ihm nähert, wird sie von den Bahnen zur Landung auf dem zweiten Planeten Rostbraun gezwungen. Atlan startet mit einigen Team-Mitgliedern zu einem Erkundungsflug um den Planeten. Sie entdecken ein Waldgebiet, in dem verschiedene Wesen leben. Eine Ansammlung von Robotern, deren Anführer sich Tonn-Eins nennt, zerstört die Space-Jet und erklärt, es handele sich um den Planeten der Emulatoren. Die Roboter hören auf den Grenzwächter Kioltonn, der mit den Energiebahnen identisch ist und auf Grünblau lebt.

Die Solaner werden einem Test unterzogen, der ihre Aggressivität testen soll. Durch Trugbilder werden sie gegeneinander gehetzt. Atlan, Tyari und einige andere durchschauen jedoch die Illusion.

Viele Emulatoren sind schon so lange auf dem Planeten, dass sie aus der Not heraus die Solaner angreifen. Ein Emulator namens Ehennesi erklärt Atlan die Situation. Er und knapp fünfzig Emulatoren haben ihren Widerstand und ihre Prinzipien noch nicht aufgegeben. Bald werden auch die restlichen Solaner aus der MJAILAM in das Gebiet gebracht.

In der SOL ringt Breckcrown Hayes mit sich, ob er der überfälligen MJAILAM eine Rettungsexpedition hinterher schicken oder dem Druck vieler Solaner nachgeben soll, das Schiff seinem Schicksal zu überlassen.

Parallel zu den Ereignissen ist die Familie Thermeck/Sonnersy gespalten. Eldar Sonnersy ist ein junger Mann, der in Psychologie ausgebildet wird und sich darauf viel einbildet. In maßloser Selbstüberschätzung fühlt er sich Atlan gewachsen und folgt ihm in den Park, wo er Zeuge der Schießerei wird. Sein Vater Brons Thermeck ist Techniker auf der MJAILAM. Eldar provoziert immer wieder Streitereien innerhalb der Familie, zu der noch seine Mutter Thala Sonnersy und seine Geschwister Vilar und Chart gehören. Brons Thermeck ist an Bord der MJAILAM, als sie in die Namenlose Zone fliegt.

Anmerkung