Planetoid des Schreckens

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A658)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 658)
A658 1.JPG
© Pabel-Moewig Verlag KG

 

Zyklus: Die Abenteuer der SOL
Unterzyklus: Die Namenlose Zone (Band 9/25)
Titel: Planetoid des Schreckens
Untertitel: Überlebenskampf im Innern einer kleinen Welt
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1984
Hauptpersonen: Atlan, Fasto, Donku, Mona Nasch, Gorth Hadagar, Joseph Lindsay, Brons Thermeck, Morbotix
Handlungszeitraum: 5. bis 7. Juni 3808
Handlungsort: MJAILAM, Schwammkartoffel
Atlans Extrasinn:

Ein Gegner kristallisiert sich heraus

Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Am 5. Juni 3808 erreicht die MJAILAM den Junk-Nabel und stellt fest, dass dieser verschwunden ist. Da man eine Barriere oder Täuschung vermutet, will Atlan einen gewaltsamen Durchbruch versuchen. Die Solaner Mona Nasch, Gorth Hadagar und Joseph Lindsay versuchen mit Waffengewalt, dies zu verhindern. Nachdem das Trio überwältigt ist, scheitert der Versuch. Durch schwere Schäden ist der Kreuzer manövrierunfähig. Lediglich für die Space-Jet MJAI-B besteht Hoffnung, sie in absehbarer Zeit flott zu bekommen.

Während die MJAILAM durch das All treibt, plant Gorth Hadagar, die MJAI-B nach ihrer Instandsetzung zu stehlen. Der Kreuzer treibt inzwischen durch eine kleine Schockfront, hinter der sich der Asteroid Schwammkartoffel verbirgt. Uster Brick kann dem Planetoiden nicht ausweichen, allerdings gelingt eine Bruchlandung. Dabei bricht die MJAILAM tief in den Himmelskörper ein. Tyari spürt die Nähe von Lebewesen im Planetoiden.

Während ein Team unter der Leitung von Mona Nasch an der Reparatur der MJAI-B arbeitet, leitet Atlan einen Erkundungstrupp in das Innere von Schwammkartoffel. Roboter, bei denen es sich um HE-Sauger oder ähnliche Maschinen handelt, sind aktiv, die die Stollen um die MJAILAM mit Beton zuschütten, um das Schiff endgültig festzusetzen. Zwei fremde Wesen, die durch die feste Materie des Planetoiden reisen können, greifen die beiden Gruppen an, in die sich der Erkundungstrupp aufgeteilt hat. Das eine Wesen, Fasto, wird von seinem Hunger getrieben, während Donku nur spielen will. Die Solanerin Sister Shuisa wird von Donku entführt und beim Spielen getötet.

Atlans Gruppe entdeckt eine versteckte Anlage. Mehrere Solaner kommen im Kampf mit Robotern und Sicherheitsanlagen ums Leben. Ein besonders großer Roboter bahnt sich einen Weg nach draußen und koordiniert die Arbeit der Roboter von dort. Atlans Truppe wird von Kampfrobotern der MJAILAM gerettet. In dem Getümmel erscheint kurz Parzelle. Im Vakuum kann Atlan ihn jedoch nicht verstehen.

An Bord der MJAILAM werden die Ereignisse ausgewertet. Durch Anpeilen von Funksignalen an den Riesenroboter wird die Zentralanlage eingepeilt, die Atlan mit Tyari, Joscan Hellmut und der Solanerin Mary Bryll erkunden will. Inzwischen werden die Arbeiten an der MJAI-B abgeschlossen. Hadagar will das Schiff kapern, scheitert jedoch, weil Mona Nasch seinen Plan an die Schiffsführung verraten hat. Bei dem Fluchtversuch werden die Waffen der Space-Jet überladen, so dass die MJAILAM sich nicht mehr von außen freischmelzen kann. Brons Thermeck startet mit dem Boot, um Hilfe von der SOL zu holen.

Beim Starten des Beiboots nutzt Donku die Lücke, um in das Innere des Schutzschirms des Kreuzers einzudringen, wird jedoch von drei Solanern erschossen. Während Joscan Hellmut und Mary Bryll aufgrund von Hypnosefallen zurückgelassen werden müssen, dringen Atlan und Tyari bis in die Zentrale vor. Das Kommando hat ein Robotgehirn, das eine organische Komponente namens Morbotix hat. Morbotix ist aus dem Wesen 225-Page erschaffen worden.

Atlan verwirrt Morbotix. Dazu trägt noch bei, dass die MJAI-B durch Rammen den Riesenroboter außerhalb des Planetoiden vernichten kann. Schließlich leitet Morbotix seine Selbstzerstörung ein. Damit ist die MJAILAM vor den Robotern sicher. Die Überwachungssonde HAP-5X meldet die Vernichtung der MJAILAM an 4053-Page.