Uster Brick

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Uster Brick war ein Stabsspezialist der SOL.

Erscheinungsbild

Der Solaner und sein Bruder Vorlan Brick waren eineiige Zwillinge. Usters Wachstum war in der Kindheit jedoch wegen einer Störung der Hypophyse behindert, zu deren Behandlung keine Medikamente zur Verfügung standen. Er war deshalb nur 1,64 m groß. (Atlan 555)

Er war kräftig gebaut und hatte mit seiner samtbraunen Haut, dem pechschwarzen Haar und den leicht wulstigen Lippen ein negroides Erscheinungsbild. (Atlan 555)

Charakterisierung

Brick war ein hochbegabter, erstklassiger Pilot. Er hatte einen trockenen, sarkastischen Humor. (Atlan 555) Die beiden Brüder waren Spezialisten auf ihrem Fachgebiet. Es kam zwischen ihnen andauernd zu Spötteleien wegen angeblicher Unfähigkeit. Jeweils der eine behauptete, ein besserer Pilot als der andere zu sein. Ein weiterer Anlass für spöttische Bemerkungen war ihre nicht vorhandene feste Bindung zum weiblichen Geschlecht. Tatsächlich waren sie aber stets füreinander da. (Atlan 561)

Geschichte

Die Brick-Brüder waren Söhne eines Ahlnatenpaares. Sie wurden im Mai 3792 in den Führungskader des neuen High Sideryt Breckcrown Hayes berufen. Sie wurden zu Chefpiloten der SOL ernannt. (Atlan 555)

Sie wurden auch als Piloten von Beibooten bei schwierigen Missionen eingesetzt. So lenkte Uster Brick eine Lightning-Jet, mit der Atlan nach Hunkel flog, vernichtete den Mond, von dem aus die Raumstationen gelenkt wurden, die die SOL im MP-System angriffen, und fungierte als Pilot der DORANIA.

Als die SOL in Zone-X festsaß, unternahm Uster Brick eigenmächtig einen Ausbruchsversuch mit einer Lightning-Jet. Er versuchte, auf Überlichtgeschwindigkeit zu gehen, während er unausgesetzt feuerte. Der Versuch schlug fehl, und die Jet wurde vernichtet. Uster Brick überlebte und wurde von der HEUTE geborgen. Dort war er zugegen, als Oggar Funkkontakt mit den Vulnurern aufnahm.

Er gehörte zur Besatzung der HORNISSE, dem Begleitschiff der PALO BOW, mit der Atlan am 3. Dezember 3804 ins Hypervakuum vordrang. Er brachte das Husarenstück fertig, den 100 Meter durchmessenden Kreuzer durch die Öffnung zum Hypervakuum zu steuern, als diese nur noch 141 Meter durchmaß.

Als Atlan Ende September 3807 einen aus fünf Kreuzern bestehenden Verband zum entscheidenden Angriff durch die Dimensionsspindel ins Sternenmeer führte, fungierte Uster Brick als Pilot der GIRGELTJOFF – ebenso beim Flug zur Dunkelzone von Xiinx-Markant im Oktober desselben Jahres. Diesmal war sein Bruder mit von der Partie.

Mitte November 3807 wechselten Uster und Vorlan Brick zum Atlan-Team. Cara Doz wurde an ihrer Stelle zur Chefpilotin der SOL. Uster Brick fungierte künftig als Pilot der CHYBRAIN, die die SOL zusammen mit der von seinem Bruder gesteuerten FARTULOON verließ, als SENECA unter die Kontrolle von Manifest C geriet. (Atlan 610)

Wie alle anderen Besatzungsmitglieder der SOL unterlag auch Uster Brick dem Schlafzwang, als sich die SOL am 8. Dezember dem Leuchtenden Auge näherte. Atlan versuchte ihn zu wecken, indem er ihm seinen Zellaktivator umhängte. Der Versuch blieb jedoch erfolglos. Brick erwachte erst am Folgetag, als die SOL die Schlafzone wieder verließ. (Atlan 620)

Wenig später blockierte er die Einstiegsschleuse der CHYBRAIN mit der Waffe in der Hand, als einige verängstigte Solaner versuchten, das Beiboot zu kapern. (Atlan 621)

Im Jahre 3808 fungierte Uster Brick als Pilot der MT-1 MJAILAM. Bei der Expedition dieses Raumschiffes im Raum zwischen der Namenlosen Zone und Varnhagher-Ghynnst wurden die zehn so genannten »Leitersprossen«, Reste der ehemaligen Zähler, eingesammelt. (PR-TB 294)

Quellen